Augenlasern bei einer 13-Jährigen

Hallo liebe Mütter.
Meine Tochter (13 Jahre) fühlt sich sehr unwohl mit ihrer Brille. Nun hat sie im Internet nach Tipps gesucht und ihr wurde empfohlen, die Augen lasern zu lassen. Ich bin natürlich dagegen. Jede OP ist ein unnötiges Risiko, aber sie ist so unglücklich. Deswegen will ich gerne mal mit ihr zu einem Beratungsgespräch. Kennt ihr in München einen guten und vor allem sensiblen Augenarzt, der mein Kind auch ehrlich berät und sich auch die Zeit dafür nimmt. Ich habe bisher leider nur Erfahrung mit Augenärzten, bei denen es zugeht wie am Fließband.

1

Hallo.

Ich glaube nicht dass Lasern jetzt schon sinnvoll wäre. Bis zum Ende des Wachstums bzw. bis zum Alter von ca. 20 Jahren wächst das Auge noch und verändert damit die Brillenstärke, d. h. dann wäre nochmal eine Operation notwendig. Abgesehen von den Kosten sind das auch unnötige Belastungen für die Augen bzw. die Hornhaut der Augen. Zumal auch keine Garantie dafür gegeben wird, dass tatsächlich hinterher keine Brille mehr notwendig ist. Da ich in einer Augenklinik arbeite (in der übrigens diese Art von Laser nicht durchgeführt wird) sehe ich tagtäglich Patienten, die nach einer solchen Operation trotzdem noch eine Brille benötigen oder, was noch schlimmer ist, Hornhautschäden und dadurch bedingte Sehverschlechterungen haben, die noch nichtmal durch eine Brille behoben werden können.

Ich würde mir das sehr gut überlegen...... wären Kontaktlinsen keine Alternative?

Meine Tochter trägt übrigens Brillenstärke -6,0 dpt., trägt eine Brille mit superdünnen Kunststoffgläsern, so daß die Stärke überhaupt nicht auffällt. Mit Kontaktlinsen kommt sie nicht zurecht (kann sie nicht einsetzen, wollte sie für Disco usw. haben), findet ihre Brille aber toll und hat keine Probleme damit.

Gruß,

eisblauvogel

2

Schließe mich den bisherigen Meinungen an.

Mit der OP sollte noch gewartet werden, da der Eingriff sich sonst vermutlich in den nächsten Jahren leider wieder relativieren wird.

Kommen denn für deine Tochter keine Kontaktlinsen in Frage?

3

Besorg Ihr Kontaktlinsen.

Kein vernünftiger Arzt würden das jetzt schon machen- schließlich verändert sich die Fehlsichgkeit in den nächsten Jahren noch. Und man kann ja nicht jährlich Lasern.

Ich kenne zwei Personen die sich Lasern ließen- beide tragen Noch immer Brille. Weil sich die Augen danach wieder verändert haben. Und Kontaktlinsen verträgt man dann nicht mehr. Einer war 50, und eine 25 beim Lasern lassen.

Lg

7

Ich bin auch gelasert und die Augen seit 12 Jahren stabil. War die beste Entscheidung überhaupt.

8

Das ist toll. Ich würde auch gerne- aber leider ändert sich meine Fehlsichtigkeit noch immer. Letztes Jahr gab es aber keine signifikante Verschlechterung mehr, vielleicht ist es bei mir ja auch bald " stabil".

Aber ich bin schon 33, da macht es langsam nicht mehr so viel Sinn. Bald kommt ja noch die Altersweitsichtigkeit dazu und ich brauche doch wieder ne Brille..

weitere Kommentare laden
4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

5

Hallo,

eine Adresse habe ich zwar jetzt nicht für Dich, kann Dir aber sagen, dass keine seriöse Praxis oder Klinik in dem Alter schon Lasern wird. Da die Augen noch im Wachstum sind, wird bei Minderjährigen sowieso noch nicht gelasert und selbst wenn sie schon alt genug wäre, müsste sie einige Voruntersuchungen machen lassen, da auch die Hornhaut bestimmte Kriterien (Dicke) erfüllen muss und auch nicht jede Fehlsichtigkeit laserbar ist. Zusätzlich sollte sie sich im Klaren sein, dass sie selbst, wenn sie nach dem Lasern keine Brille mehr brauchen sollte (wenn sie es dann im Erwachsenenalter machen ließe), später zum Lesen doch wieder eine brauchen würde (so im typischen Alter um die Mittvierzig, wenn "die Arme zu lang werden", weil die Augenlinse nicht mehr flexibel ist und keine Naheinstellung mehr machen kann...).

Ein Alternative wären evtl. Kontaktlinsen. Die habe ich bei Mädchen schon teilweise ab 12-13 Jahren angepasst. Hier ist Grundvoraussetzung aber, dass sie sie selbst ein und aussetzen lernt und es mit der Hygiene genau genug nimmt (meine Söhne würden in dem Alter noch keine bekommen - genau wegen dieser Kriterien...), nicht zu viel und zu lange trägt (nicht beim Schlafen) und vor allem beim Kleinsten Kratzen oder Rötung die Kontaktlinsen rausnimmt! - D.H. eine Brille braucht sie auf jeden Fall auch hier als Ersatz, falls mal eine ENtzündung o.ä. im Anmarsch ist...

Ich hoffe, dass Du einen guten Augenarzt findest!

LG

a79

6

Sie ist viel zu jung zum Lasern, ein guter Augenarzt läsert nicht vor dem 20. Lebensjahr und dann auch erst, wenn die Augen seit 2 Jahren stabil sind.

Besorge ihr Kontaktlinsen.

13

Mein Optiker riet mir sogar mit dem Lasern bis zum 30. Lebensjahr zu warten, weil die Augen noch wachsen.

14

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

15

Ich arbeite in einer Augenklinik und ich kann dir auch nur zu Kontaktlinsen raten.

Wie schon die Vorredner schreiben, ändert sich die Fehlsichtigkeit noch und dann braucht sie bald doch wieder eine Brille.

Außerdem gibt es auch einige Fälle, die mit großen Komplikationen leben müssen. Auch wenn es bei den meisten gut geht, ist das Risiko dennoch vorhanden.

Top Diskussionen anzeigen