Wer hat schonmal die Kräuter-Zigaretten aus der Apotheke probiert?

Hallo,

seit 4,5 Tage rauche ich schon nicht mehr. Aber es ist die reinste Qual,
ich muss immer daran denken, aber irgendwie halte ich wohl doch durch.

Nun hab ich mir überlegt morgen in der Apotheke diese Kräuteretten zu holen,
sozusagen für den ernstfall. #schwitz
Falls ich gar nicht mehr wiederstehen kann.

Wer hat schon mal dieses Kraut geraucht?

Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

Viele Grüße

1

Hi Kämpferin,
ja, es ist die Hölle. Ich hatte sie vor 10 Jahren, aber glaube mir: Es geht vorbei! Nach dem 6 - 7 Tag wird es besser. Kräuterzigaretten substituieren Nikotin nicht, aber nur davon bist du abhängig, alles andere ist nur Einbildung und Gewohnheit. Wenn gar nichts geht, hilf dir mit Nikotin-Pflastern oder Kaugummi, allerdings solltest du nicht zusätzlich noch rauchen. Das könnte zu Überdosierungen führen. Mir hat in der schlimmsten Phase "Endlich Nichtraucher" von Alan Carr mehr als alle anderen Hilfsmittel gebracht. Heute bin ich eine glückliche und ziemlich fitte Nichtraucherin.
Halte durch!#herzlich
Mariella

2

Hallo Du,

erstmal schon mal Glückwunsch, ist doch schon super, dann hastes bald geschafft. Ich habs vor 2 Jahren endlich geschafft, als ich schwanger wurde. Da hats endlich klick gemacht#aha
Vorher unzählige Male versucht, immer wieder angefangen. Die Kräuterzigaretten schmecken wirklich widerlich und sind auf jeden Fall zum Abgewöhnen. Ich kenne aber Leute, die davon dann auch mmer noch welche geraucht haben, eine zeitlang. Ist halt bei jedem anders. Aber wenn Du schon so weit bist, dann schaffst Du es bestimmt. Versuche Dich abzulenken, wenn man nicht daran denkt, dann gehts eigentlich ganz gut. Irgendwann denkst Du automatisch nich mehr dran.

LG und viel Glück
Maja

3

Also diese Kräuteretten sind echt eklig. ich hab es damals mit einem Buch geschafft:

http://www.amazon.de/gp/product/3442136644/303-6118616-5165860?v=glance&n=299956

Ich hatte auch mehrer Anläufe hinter mir. War schon 2 Jahre rauchfrei, dann hab ich wieder angefangen. Wieder versucht auf zu hören, es war schrecklich. ich bin durch die Wohnung und hab alle Taschen umgestülpt, in der Hoffnung ich find ne angebrochene Schachtel. ich hätte morden können für eine Zigarette.
Dann hab ich dieses Buch gelesen, man weiß/kennt alles, was darin steht, aber es ist genial geschrieben. U.a., man stellt sich seine Sucht als Monster vor, wie es immer größer wird, gleich hat es einen überwältigt. Und dann haut man auf das Monster ein, bis es kaputt ist und sich nicht mehr raustraut. Und irgendwann ist das Monster besiegt. Ich bin jetzt 6 Jahre Nikotinfrei und ich bin so froh darüber, nicht mehr Sklave meiner Sucht zu sein.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft, Du mußt hart an Dir arbeiten, aber du wirst belohnt dafür.

VG
Sabine

Top Diskussionen anzeigen