Lymphödem

Hallo,

habe ein Lymphödem. Bekomme Drainage und würde mich gerne mit jemanden austauschen.

Liebe Grüße

Tanja

1

Hallo Tanja,

das habe ich auch.
Ich gehe regelmäßig walken und lagere abends meine Beine hoch.
Stützstrümpfe trage ich nur zur Arbeit.


LG
dd70

2

Hallo,

Strümpfe muß ich mir noch holen. Bekomme welche für das ganze Bein#schock
Also Sport soll ich gar nicht machen, höchstens schwimmen. Verletzungen und Wärme muß ich versuchen zu vermeiden.
Kein Solarium mehr, kein Sporverein, wo ich so gerne Step Aerobic gemacht hätte#schmoll
Hast Du das schon lange?

Liebe Grüße
Tanja

3

Ja leider..
Kam auf einmal ganz plötzlich und war ziemlich schlimm. Ich war sehr eingeschränkt und mußte erst lernen damit umzugehen.
Wie gesagt, ich würde sport machen. Natürlich nicht, wenn alles schon total geschwollen ist.
Aber Du kannst die Beine zwischendurch kalt abduschen..
Wenn Du erst mal keine Lymphdrainage mehr benötigst und die Strümpfe immer trägst, dann wird es bestimmt besser!!

Durch das Walken wird die Venenpumpe aktiviert und das Blut staut sich nicht so.
War am Anfang echt schwer und ich hatte auch Schmerzen, aber glaube mir, wenn Du das regelmäßig machst, wirde es besser.

weitere Kommentare laden
9

Hi Tanja!

Was ist die Ursache für dein Lymphödem? Schlechte Venen, nicht komplett angelegte Lymphgefäße, ne Unterleibs-OP, ne alte Beinverletzung,...?

Hat mit dir schon mal jemand eine Lymph-Angiographie gemacht?

Wie geht es dir nach der Drainage?

Aus welchem Grund sollst du keinen Sport machen?

Kriegst du nach der Drainage einen Kompressionsverband angelegt?

Was möchtest du wissen?

Grüßchen, Ute

12

Hallo,

tja da ich schon seit der Pubertät Probleme habe, aber mir nie einer geholfen hat, nehme ich mal an das die Lymphgefässe nicht komplett sind. Bis jetzt wurden nur zwei Doppler gemacht. Venen sind in Ordnung. Habe lediglich Besenreiser und eine oberflächliche Krampfader. Seit der letzten Schwangerschaft (meine Sohn wird 6 Monate) ging das Wasserr gar nicht mehr weg. Habe gerade Diana geschrieben, wie froh ich bin das mir jetzt endlich geholfen wird. Die Drainage wirkt Wunder. Habe gestern die 3. gehabt und schon wieder 500Gramm verloren. Es sind jetzt 1,3 kg und das finde ich schon Wahnsinn. Nein einne Verband bekomme ich nicht, vielleicht kommt das alles noch. Sport soll ich nicht machen, weil dadurch der Stau verschlimmert wird. Habe ich selber gemerkt. werde aber schwimmen gehen.
Was ich wissen möchte? Wieviel Kilo kann man durch die Drainage verleiren? Ich bin wie gesagt total erstaunt das ich schon soviel verloren habe.

Liebe Grüße
Tanja

13

Hi Tanja !

Ich denke auch, das deine Lymphgefäße sicher schon von vorn herein nicht richtig angelegt waren. Dann passt das auch, das du in der Pubertät damit Probleme gekriegt hast. Denn Hormone im "Umschwung" machen scheinbar den vorhandenen Schaden erst deutlich. Sooo genau weiß man das noch immer nicht, aber auch in der SS hast du ja eine andere Hormonzusammenstellung, und dadurch eine erhöhte Wasseransammlung.

Eigentlich passt dazu auch das Vermeiden von Sport. Wenn durch den Sport vermehrt Lymphflüssigkeit anfällt, sind ja trotzdem nicht genug Lymphgefäße da, um sie aufzunehmen. Ist so ziemlich die einzige Ursache (Fachbegriff: primäres Lymphödem), bei der beim Lymphödem kein Sport angezeigt ist, oder nur sehr dosiert. Schwimmen geht deshalb, weil du durch den Wasserdruck von Außen ein Widerlager/einen Gegendruck hast, der eine weitere Ödematisierung vermindert.

Was ich aber, als ausgebildete Lymphtherapeutin, nicht verstehe, warum kriegst du unmittelbar nach der Drainage keinen Kompressionsverband?#kratz Der soll in der Entstauungsphase, in der du dich nun eigentlich befindest, den aktuellen Stand der Entstauung halten. Sonst fängt man als Therapeut u.U. mit jeder Behandlung wieder bei Null an, weil wieder neues "Wasser" nachgelaufen ist.
Die Entstauungsphase kann man auch nicht einfach im Vorfeld mit 10/12 Behandlungen begrenzen, sondern sie dauert genau so lange, wie eine Umfangsminderung in den Beinen noch erreicht wird. Sobald sich trotz Lymphen der Umfang nicht mehr verändert, bist du in der Erhaltungsphase. Und DANN erst werden die Kompressionsstrümpfe vom Sanitätshaus angemessen. Eben, weil sich das Bein dann kaum noch verändert, und die Strümpfe so lange gut sitzen.

Paß immer gut auf, das dein Therapeut regelmäßig Umfangsmessungen macht !!! Und diese auch vernünftig notiert. Nur so nach Augenmaß geht das nämlich nicht. Ich messe meine Patienten wenn ich die Therapie beginne, ein mal in der Mitte der Behandlungsserie, und mache noch eine Endmessung. Diese Ergebnisse gehen dann auch an den behandelnden Arzt, damit der sich ein Bild vom Stand der Therapie machen kann, und weitere Schritte besser überdenken kann.

Tanja, deshalb kann ich dir auch nicht genau sagen, wieviel Kilo du verlieren kannst. Ich kann immer nur Vermutungen anstellen, wieviel cm Umfang meine Pat. u.günstigen Umständen verlieren könnten. Ich kenne nicht deine Ödeme, weiß nicht, wie unterschiedlich deine Beine sind, wie weich das Ödem ist etc.. Günstigenfalls verlierst du mehrere cm Umfang in den Beinen.

Hatte schon Patienten, die mit 5-6 cm Umfangsunterschied zwischen linkem und rechtem Bein zu mir kamen, und die davon nur noch 1-2 cm Unterschied behalten haben. Das sind schon einige Liter/Kilogramm. ( Ein Liter Lymphe wiegt etwas mehr, als ein Liter Wasser, da noch andere Stoffe enthalten sind.) Manchmal wäre noch mehr drin gewesen, wäre die Behandlung weiter gegangen. Das waren aber auch keine primären Beinlymphödeme, sondern Ödeme durch Brustamputation, OP's oder Verletzungen, also erworbene, keine angeborenen Ö.. Primäre Beinlymphödeme verhalten sich manchmal nicht so mustergültig, wie sekundäre.

Grüßchen, Ute

!!! WICHTIG !!! Trotzdem immer viiiel trinken, damit die Ödeme weich bleiben!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen