völlig verwirrt - Nierenstau, erweitertes Nierenbecken...

hallo,

heute waren wir wieder einmal zur kontrolluntersuchung mit niclas (nierensprechstunde).

er hatte ein erweitertes nierenbecken und einen nierenstau (einseitig). bei der letzten untersuchung vor 3 monaten war vom nierenstau nichts mehr zu sehen. mir wurde ja auch erklärt, dass der meistens bis zum ersten lebensjahr verschwindet.

heute nun hieß es auf einmal wieder "HTS I -II". also ist der nierenstau wieder da? die ärztin meinte, die nieren würden gut aussehen. dann zweifelte sie, weil sie angeblich so klein wären, schaute in ihren unterlagen nach und sagte, ach, die waren ja immer so klein, sind also nicht geschrumpft.

nun lese ich im arztbrief folgendes:

linke niere: nierenbecken erweitert, obere KG dilatiert
rechte niere: nierenbecken leicht gespreizt.

ja was denn nun? ist nun alles in ordnung oder nicht?

haben nierenstau und erweitertes nierenbecken was miteinander zu tun?

wie schlimm sind ein erweitertes nierenbecken und nierenstau?

vielleicht gibts hier nen profi, der mir das ganze mal ohne fachchinesisch erklären kann.

lieben dank

claudia + niclas *16.06.05

1

hallo claudia!

allzu viel kann ich dir da leider auch nicht schreiben. bei tobi haben sie damals schon während der schwangerschaft erkannt, dass er beidseitig ein erweitertes nierenbecken hat. als er auf der welt war mussten wir zu nachuntersuchen. bis uns der arzt dann erst erklärt hat, dass es nicht schlimm sei, da es so gebleiben ist und sich nicht noch vergrößert hat. aus unseren vielen krankenhausaufenthalten haben wir erfahren, dass erst etwas unternommen wird, wenn die erweiterung so zwischen 17 und 20 mm liegt. bei meinem kleinen waren es "nur" 3 mm.

liebe grüße

kiso99

Top Diskussionen anzeigen