Wer hat mit Rauchen aufgehört und nicht an Gewicht zugenommen?

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben. Ich rauche jetzt ca. 15 Jahre, hat während der SS und Stillzeit aufgehört und blöderweise wieder angefangen, ich könnt mich jetzt noch:-[
Naja. Ich hab´s aber satt, der Gestank, immer raus zum Rauchen, hab ja nu Kind zu Hause, ich will auch nicht, daß mein Kind das so mitbekommt. Aber ich habe höllische Angst, an Gewicht zuzunehmen. Mein Freund hat aufgehört und auch schon etwas zugenommen.
Bei mir ist es eigentlich so, daß ich schlank bin, essen kann, was ich will und nicht zunehme. Aber was, wenn ich aufhöre?

Danke schon mal!
LG Chris

1

Hi

Manche Leute nehmen halt mehr andere weniger und einige garnicht zu!
Übrigens Diät und aufhören zu rauchen ist nicht ratsam.
Du musst dich fragen was dir wichtiger ist, nicht mehr zu rauchen oder ein paar Kilo zu zunehmen.

Kann dich allerdings verstehen, es hat mich auch davon abgehalten mit dem rauchen auf zu hören, besondes nachdem ich in den ersten 4 Wochen 4 Kilo zugenommen hatte.
Und das ohne Süssigkeiten ersatz. Habe dann angefangen zu laufen Vorteil: Der Sport lenkt vom rauchverlangen ab und man nimmt ab wenn man sich gesund ernährt.

Viel Glück
Petra

2

Hallo,

also ich bin auch gerade dabei das rauchen aufzuhören allerdings reduziere ich regelmäßig...wieviel genau kann ich nicht sagen....ich versuche mich soviel wie möglich zu beschäftigen so das ich gar nicht die zeit habe zu rauchen.... beim Essen ist es am Besten Kalorien zu zählen.
Am Besten is es eine Liste aus dem net runterzuladen.... ausdrucken und die ersten Wochen drauf schaun und den IBM ausrechnen damit Du ungefähr weißt wieviel Du am Tag essen kannst um nicht zuzunehmen......ist zar etwas Arbeit aber so kann man das Essen kontrollieren...und nebenbei das Rauchen aufhören.


Zum Rauchen aufhören empfehl ich Dir auch da "Endlich Nichtraucher".....hat bei mir geholfen.


Wünch Dir viel Erfolg
buttinette23

4

Kleine Korrektur: Was du meinst heißt BMI (body-mass-index) und nicht IBM ;-) Und Kalorienzählen ist ein Teufelskreis. Einmal damit angefangen hört man nur schwer wieder auf. Was dabei rauskommt ist bei vielen eher eine Essstörung als irgendein Erfolg. Natürlich ist es interessant worin überall versteck die Kalorien auf uns lauern aber sein Essverhalten danach auszurichten wie viel Kalorien das Stück Brot hat und das Stück Butter etc macht einen nur verrückt und verursacht Schuldgefühle wenn man mehr Kal zu sich genommen hat als mans für den Tag berechnet hat.

Wie gesagt, kann nur davon abraten! Mich hat das damals fast in ne Essstörung getrieben hätte mein Umfeld mich nicht immer wieder geschüttelt...

5

hey danke für die korrektur#danke

ich hab auch nicht alles genau abgewogen und durchgerechnet......ich hatte halt das problem das ich "sehr" schlank bin und 5-10 kilo würden mir gar nicht schaden..im gegenteil....naja und um ein paar pfunde draufzukriegen mußte ich wissen wieviel ich essen muß um gesund und langsam zuzunehmen.....nebenbei hab ich sport gemacht...krafttraining.....es ging nur darum das ich ungefähr wußte was ich esse....ich esse seitdem gesünder und bin wesentlich fiter wie vorher......
deshalb denke ich das es gar nicht so verkehrt ist...meine mum hatte das auch so gemacht allerdings zum abnehmen. *g*

gute nacht#stern

3

Hallo Chris,

ich verstehe einfach nicht, wie so viele nach dem Aufhören zunehmen können. Wir haben eher noch abgenommen!

Wenn Du ernsthaft (und nachhaltig) mit dem Rauchen aufhören willst, dann solltest Du mal über deine Einstellung zur Nahrungsaufnahme und gesundem Leben nachdenken.
Dieser Schritt sollte ein Einschnitt in deinem Leben sein, du solltest ein neues Körperbewusstsein und eine andere Einstellung zur Nahrungsmitteln gewinnen.

Ich behaupte mal: Wer aufhört zu rauchen und auf dem Sofa sitzen bleibt und als Ersatz Chips und Schokolade in sich reinstopft, hat nichts gewonnen und hätte genauso gut weiterrauchen können.

Also: mach dich auf nach draußen, erlebe die Luft neu, den Duft der Wiesen und Wälder, fange an zu joggen oder walken; koche dir was leckeres und gesundes (!) und mach dir öfter mal Salat. Du glaubst nicht, wie gut der schmecken kann, wenn sich deine Geschmacksnerven erst mal von der täglichen Beräucherung erholt haben.

Viel Erfolg

#cool

Top Diskussionen anzeigen