Entzündete Wunde......Notdienst?

Hallo!

Meinem Sohn (11) wurde vorgestern von dem Bruder seines Freundes ein Metallstab gegen den Oberschenkel geschleudert, der vorher mit der Spitze in der Erde gesteckt hatte.

Diese Spitze verursachte eine Wunde, die sich jetzt wohl entzündet hat. Anscheinend ist auch noch Dreck darin.

Um die Wunde herum ist eine etwa 7 bis 8 cm große (Durchmesser) leicht gerötete Schwellung entstanden (er hat es mir eben erst gezeigt, gestern sah es noch "normal" aus).

Meine Frage: Soll ich noch heute noch mit ihm zum Notdienst oder in die Krankenhausambulanz fahren oder hat das Zeit bis morgen Abend (eher kann ich morgen nicht). Heute haben die Arztpraxen ja zu.

Ich will ja aus ner Mücke keinen Elefanten machen, bin aber dennoch besorgt, eben weil dieses Teil in der Erde gesteckt hatte.

Leider weiß ich auch nicht hundertprozentig, wann seine letzte Tetanusauffrischung war, da diese damals nicht in den Impfpass eingetragen wurde (hab leider vergessen, es nachtragen zu lassen).

Wer hat damit Erfahrung?

Kann irgendwas passieren, wenn ich noch bis morgen warte?

Oder halten die mich für bekloppt, wenn ich heute noch in der Ambulanz ankomme?

Bin dankbar für alle Meinungen, Tipps und Erfahrungsberichte!

Liebe Grüße,

samonira


1

warum sollten die dich für bekloppt erklären?#kratz du bist halt iene mutter die ihr kind liebt!geh lieber heute hin,bevor sich das richtig böse entzündet und vielleicht noch eine blutvergiftung entsteht!!!ich bin mal mit inlinern gefallen und hab mir beide knie aufgerissen#heul,mir war das auch zu blöd dahin zu gehen,ende vom lied die haben es nochmal aufgerissen und gründlich desinfiziert und zugeklammert!!#schmoll Geh hin,lass die denken was sie wollen aber glaub mir die würden es mit ihren kindern nicht anders machen!!Gute besserung an deinen Sohn!!

2

hallo....

ab zum notdienst und ihn lieber nochmal impfen lassen gegen tetanus...
kinder werden bei uns alle 5 jahre geimpft....

alles gute bianca

3

Hallo! :-)

Ich möchte mich ganz herzlich für die Antworten bedanken.

Mittlerweile war ich meinem Bauchgefühl gefolgt und bin ca. seit einer Stunde wieder aus dem Krankenhaus zurück.

Die haben mich auch gar nicht für bekloppt erklärt, ganz im Gegenteil:

Die Wunde (klein, aber tief) musste gesäubert (u.a. mit Pinzette) werden und Sohn muss jetzt heute und morgen je zweimal längere Zeit in Seifenwasser baden, um die letzten Reste Dreck hoffentlich noch auszuspülen.

Ansonsten soll er sich schonen und viel liegen, zur Schule darf er morgen auch nicht.

Da nicht genau ermittelt werden konnte, wie tief die Wunde tatsächlich ist, können wir nur hoffen (sagte der Arzt), dass sich kein Abszess bildet durch inliegenden Dreck.

Er meinte, es sei wahrscheinlich noch gerade rechtzeitig gewesen, dass wir gekommen sind.

Ausschließen kann er eine tiefliegende Entzündung allerdings nicht.

Morgen oder übermorgen sollen wir nochmal den Hausarzt nachsehen lassen.

Nochmals vielen Dank an Euch! :-)

Ich werde nochmal die Tage schreiben, wie es weitergegangen ist.

Liebe Grüße,

samonira

4

hallo samonira

also geh auf jeden Fall in die chirurgische Ambulanz (vielleicht warst du auch schon, dein Beitrag ist ja schon ne Weile her).

Die Tetanus Impfung wird auf jeden Fall wieder aufgefrischt, bei solchen Sachen. (Bin Krankenschwester).

Glaub mir, keiner wird dich blöd anmachen, sag einfach, dass du dir unsicher warst aber als du die Entzündung gesehen hast wolltest du sichergehen.
Impfen werden sie so oder so, also geh hin bevor sich eine Infektion breit macht.

LG Anita

Top Diskussionen anzeigen