chronische Mandelentzündung

Hat jemand Tipps für mich? Ich hab schon lange eine chr. Mandelentzündung. Antibiotika nehm ich nur im Notfall, hilf gut, aber nach 3 Wochen ist die Entzündung wieder da. Mandeln raus kommt nicht in Frage. War auch schon beim Homöopathen, hilft aber nicht so recht.
Danke schon mal im Vorraus
LG Andrea
PS hab grad wieder schreckliche Halsschmerzen#heul

1

Hallo,

evtl. hilft da wirklich nur eine OP! Meine Ärztin sagte mal, wenn die Nachteile von den Mandeln die Vorteile überwiegen dann sollten sie raus! Sie meinte auch wenn man mehr als 2 mal im Jahr ein eitrige Mandelentzündung hat, dann sollten sie raus!!

Darf ich fragen warum eine MandelOP für dich nicht in Frage kommt?

LG,
Sunny

2

Hallo Sunny,
ANGST bin selbst Krankenschwester und hab auf HNO gearbeitet. Bin bei meiner ersten Geburt fast verblutet und bei der 3. haben sie dann schneller gehandelt. Hätte Angst ich könnte da auch verbluten. Hab doch 3 kleine Kinder. Außerdem hab ich keine Zeit mich eine Woche ins Krankenhaus zu legen. Außer meinem Mann hab ich niemanden für die Kinder, und der ist mit den dreien eine Woche lang total überfordert.
Hab aber von einer neuen Methode gehört, wo man ambulant machen kann. Da werden die Mandeln irgendwie mit Laser geschrumpft. Das könnte ich mir evtl. vorstellen, aber erst mal sehen ob es noch was anderes gibt.
LG Andrea

6

Wenn aber dein Blutgerinnungswert nicht iO ist, kann man das doch durch Medikamente regeln....................

3

Solltest vielleicht Deine Abwehrkräfte stärken und gleichzeitig Deinen Darm entgiften.

Viele Krankheiten, auch und gerade chronbische entstehen im Darm:
Das gesunde Milieu der Darmflora verändert sich im Laufe des Lebens durch Fehlernährung, Antibiotika, Konservierungsstoffe und andere Lebensmittelzusätze so, dass es zu einem Ungleichgewicht zwischen den gesunden und krankmachenden Darmbakterien kommt. Die krankmachenden Bakterien können sich in dem gestörten Darmmilieu übermäßig vermehren, indem sie unverdaute Nahrung durch Gärung verwerten und saure Giftstoffe produzieren. Bei diesen Giftstoffen handelt es sich um giftige Abbauprodukte der Bakterien, die dann über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen. Durch eine über Wochen und Monate bestehende Dysbiose (krankmachende Darmflora), kommt es zur Veränderung der Darmschleimhaut und der Darmwände. Dies führt zu einer erhöhten Durchlässigkeit der Darmwand (durch eine einfache Stuhluntersuchung erkennbar). Das ist die eigentliche Ursache der chronischen Übersäuerung - sprich Vergiftung des gesamten Stoffwechsels. Auf diese Weise entstehen chronische Entzündungsprozesse im Körper.

Ist zwear ein wenig lang geworden, doch denke ich Dir ein wenig geholfen zu haben.

wiwo

4

hallo,

mich plagt das auch schon seit der kindheit. ich hatte dieses jahr im märz die erste eitrige entzündung und dann im mai nochmal, es war so schlimm das sich sogar zweimal ein richtiger abzess gebildet hat. und ich erst mit dem 4 medikamnet erst einigermassen besserung bekam. morgen kommen die quälgeister endlich raus. ich hab lange mit mir gekämpft ob ichs machen soll, aber das problem ist, man kann bei chron. tonsillitis anderweitig richtig krank werden. herzprobs nierenschäden usw. ich denke für mich ich habe dierichtige entscheidung getroffen. ausserdem ist diedauernde antibiotikaeinnahme auch nicht so doll

gute besserung für dich und lg

doppi

5

Hallo!!!!Ich hatte auch immer jahrelang eine chronische mandelentzündung..ich hatte auch gesagt das ich sie mir nicht rausnehmen lasse,doch nach einiger zeit haben die bakterien aufs herz geschlagen(kann schnell und oft vorkommen bei mandel) und das EKG war nicht ok.da hatte ich keine andere wahl mehr und hab sie rausnehmen lassen..war überhaupt nicht schlimm..

nur ein nachteil hat es..mein EKG ist zwar wieder ok,aber mein hals ist immernoch chronisch entzündet,aber nicht mehr ganz s extrem!!

lg jen

Top Diskussionen anzeigen