Geschwollener Lymphknoten in linker Achsel...

Hallo,

ich hab mal eine Frage im Bezug zu einem geschwollenen Lymphknoten in der Achsel.

Ich war vor einigen Wochen deswegen bei mehreren FÄ die nix feststellen konnten. Meine FÄ sagte es wäre nur ein geschwollener Lymhknoten.
Allerdings werden die Schmerzen in der Gegend immer schlimmer.
Ich habe erst in 2 Wochen wieder einen Termin bei ihr wo sie auch nochmal danach schauen will. Sie sagte mir ich solle einmal pro Woche schauen ob er wächst, tut er zum Glück aber nicht.
Aber dieses Stechen. :-(

Kann man denn da nicht irgendetwas darauf schmieren was die Schmerzen lindert?
Das noch 2 Wochen aushalten, weiß nicht...

Sie sagte mir auch dass da nichts gemacht werden muss. (sie sagte übrigens auch dass es so ein Fettknoten sein könne...)

Was kann ich nun noch machen? Sie hat zur Zeit auch noch Urlaub....

Gruß Sandy

1

Dafür gibt es Lympfdrenage beim Masseur. Wer Dir das verschreibt weiß ich nicht genau. Und das ganze ist auch ziemlich schmerzhaft.

3

Hiiilfe, Experten man Werk !#augen

Fachgerechte Lymphdrainage tut definitiv nicht weh !!! Bitte NICHT solche Äußerungen in einem Forum öffentlich machen, wenn man davon keine Ahnung hat!

Gruß, Ute
Physiotherapeutin und ausgebildete Ödemtherapeutin (Man. Lymphdrainage)

7

Entschuldige wenn ich dir auf die Füße getreten bin, aber mein Masseur hat schon mal lympfdrainage bei mir gemacht und ich empfand das als schmerzhaft. Genauso wie auch Fachgerechte Massagen schmerzhaft sein können.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

meine Schwester hatte auch mal einen vermeintlichen geschwollenen Lymphknoten unter der Achsel. Der Knoten war tief unter der Haut - von außen war nichts zu sehen. Als der Knoten immer härter und schmerzhafter wurde, ist sie noch mal zum Arzt gegangen (diesemal Hautarzt) und der stellte fest, dass es gar kein Lymphknoten war sondern ein Abszess einer Schweißdrüse. Mit einem Lymphknoten hatte das gar nix zu tun.

Es wurde mit einem Mini-Schnitt geöffnet und der Eiter konnte abfließen. Nach ein paar Tagen war schon fast nichst mehr zu sehen und zu spüren.

Lass es noch mal untersuchen, evtl. von einem anderen Arzt. Vielleicht ist es ja bei dir auch so was.... #gruebel

Gute Besserung!
LG Sabine

4

Hi Sabine !

Bin ja nun auch kein Arzt, aber die Variante Schweißdrüsenabszess klingt mir auch wesentlich plausibler.
Nach meinem Wissen tun geschwollene Lk. nicht weh.

Würde auch die Meinung eines anderen Arztes einholen. Endokrinologe, oder Lymphologe. Einige Internisten haben diese zusätzlichen Weiterbildungen/Spezialisierungen.

Grüßchen, Ute

5

Hy,

ich bin gerade auch in Behandlung bei einem Endokrinologen, aber wegen meiner Schilddrüse, wo aber anscheinend doch alles in Ordnung ist.

Habe morgen einen Termin bei ihm. Da könnte ich ihn also auch auf das Problem in der Achsel ansprechen?


Gruß Sandy

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen