welche hausmittelchen bei n nebenhöhlenentzündung

Ich war schon beim arzt der wollte mir sofort antibiotikum verschreiben aber da ich stille möchte ich erstmal hören ob es da nichts anderes gibt Danke schon im vorraus LG

1

Hallo Nobilie!

Oh ja, von ner Nebenhöhlenentzündung kann ich auch ein Liedchen singen, hatte das 2 Monate lang.

Jetzt aber kommt mein ultimativer Tip:

Nasenspülungen 2-3x täglich wirken Wunder, es geht zwar nicht von jetzt auf gleich, aber langsam und sicher. Begleitend würde ich noch Sinupret nehmen, müsste eigentlich in der Stillzeit gehen. Frag da aber lieber nochmal in der Apotheke nach.
Wie schon gesagt, erst mit Nasenspülung wurde es besser.

Gute Besserung


Gruss

Mareike

2

inhalieren, inhalieren und nochmals inhalieren!

zutaten kriegst aus jeder apotheke.
entweder mit einer schüssel, kopf drüber, das ganze mit einem großen handtuch bedeckt oder halt mit einem inhalator. gibts fertig in jeder apotheke zu kaufen.

von nasenspülungen kann ich nur abraten! bei falscher anwendung hast gar nix mit gekonnt.
viele zusatzstoffe können die nasenschleimhäute zu sehr reizen. außerdem besteht (durch das hochziehen) die gefahr einer verstopfung. bzw. der nasenschleim wird zusätzlich in die nebenhöhlen gedrückt!



gute besserung
yamie

3

Ich empfehle dir auch Sinupret, das ist pflanzlich und hat mich auch schon das ein oder andere Mal vor Antibiotika bewahrt ;-)

4

Hallo!
Ich empfehle Dir als erstes Kalium bichromicum C30 Globuli, 3x tägl.. Nach 1 Tag müsste es schon anfangen sich zu lösen. Falls nicht, gibt es noch jede Menge andere Globuli.
Nasenduschen dazu sind super. Das was eine Vorrednerin schreibt kann ich überhaupt!!! nicht bestätigen.
Wenn man globuli nimmt darf man allerdings nichts mit Menthol nehmen. Also keine Menthol Bonbons, Brustsalben(WickVaporup), Erkältungsbäder usw.

Ich hatte letzte Woche auch eine sehr starke Sinusitis und hatte sie innerhalb von 2 Tagen durch Homöopathie im Griff!

Gute Besserung!

5

Ich schwoere auf Leinsamen-Saeckchen. Leinsamen mit Wasser zu einem dicken Brei aufkochen, diesen auf Mullkompressen oder gefalltete Spucktuecher (Stoffwindeln) geben, jeweils eins auf die Nebenhoehlen legen und 20-30 Minuten liegen lassen. Vorsicht, zuerst sehr heiss!!
Ausserdem helfen ganz gut Zwiebelsocken (werden angefertigt wier die Zwiebelsaeckchen bei Mittelohrentzuendung, nur dann ueber Nacht unter den Fusssohlen fixiert (Socken drueberziehen) wirken ueber die Fussreflexzonen, und Du hast nicht den Zwiebelgestank in
der Nase).
Eine Bekannte hat sehr gute Erfolge mit Hopi-Kerzen - allerdings muesstest Du dazu zu einem Heilpraktiker, und nicht jeder macht dass. Aber die sollen echt Wunder wirken!! Manche bieten auch Nasenreflexzonentherapie an, die auch sehr gut wirkt, allerding ist es etwas unangenehm und ich weis auch nicht, wie sich das Oel mit dem Stillen vertraegt.
Ausserdem kannst Du mit Salzwasser inhalieren, dass ist immer sehr gut! Thynianoel in der Duftlampe desinfiziert die Raumluft (Thymian Thymol von Primavera) und somit auch die Nasenschleimhaeute.
ICh habe gerade gesehen, Du heisst wie meine aelteste Tochter!
Liebe Gruesse, Biene

8

Hallo Biene, hier mal ein Link wegen der Ohrkerzen:
http://www.biosun.de/ohrkerzen.htm
Wir haben immer welche zu hause, denn das kann jeder ohne Heilpraktiker machen! Die Wirkungsweise ist erstaunlich und hilft wirklich sehr gut!


Außer Nasenspülung (bei der nichts hochgezogen wird und die sehr hilfreich ist, Anwendung mit Emsersalz oder einfach Kochsalz), Inhalation (Japanisches Heilöl, Kamille, Kochsalz) und Sinupret/ Snuforton/ ACC 600/ hochdosiert Vitamin C mit Zink ist es auch wichtig für eine hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zu sorgen (nassen Frotteehandtuch über die Heizung oder einen Ultraschallvernebler anschaffen, gibts im Baumarkt).
Nicht zu vergessen ist auch viel Frischluft und viel Trinken (Kräutertees zur Schleimlösung).
Gute Besserung!
Alles Liebe Jana

6

täglich ne viertel ananas essen (oder wieviel du essen kannst) - entweder frische oder aus der dose/glas.

wasser trinken nicht vergessen

7

und von mir auch noch ne tipp ;-)

engelwurzbalsam (in der apo) auf nasenrücken und nebenhöhlen dünn schmieren.

ist auch super für babys.

gute besserung
hermiene

Top Diskussionen anzeigen