Deppresiv was tun?

Hallo meine Lieben ...

Wie euch die überschrift sagt .. Ich bin momentan stark depprisiv...

Egal was mich total verlezt oder auf der Seele liegt ich kann mit niemandem darüber reden ...

Mein Mann und ich sind seit knapp 17 Monaten dabei ein Baby zu bekommen aber es gelingt nicht..

Ich habe PCO und er geht nicht zum urologen .... das ist einer der größten Seelischen belastungen... Im Job läuft es auch nicht so wie es sein soll ich bin viel unkonzentriert und schlafen fast über 18 std... Und wenn ich mal wach bin bin ich in einer tiefen trauer versunken ... Ich hatte dies schonmal als mein kleiner in der 19 ssw gagangen ist .. jetzt bin ich am überlegen zum arzt zu gehen da ich doch schon starke Suizid gedanken habe ... was meint ihr zum Arzt oder diregt einweisen lassen?

Liebe Tamagogo,

erst einmal #liebdrueck. Ich weiß, was es ist, wenn der Mann nicht das tut, was er hätte beitragen müssen. Was ist eigentlich seine Begründung dazu ?

Ist es richtig, dass du wirklich 20 Jahre alt bist ? Hast du damals, als ihr eur Kind verloren habt, eine Therapie gemacht ?

Zu deiner eigentlichen Frage - ,,was meint ihr zum Arzt oder direkt einweisen lassen?´´ Ich hoffe, in diesem Forum wird es keiner geben, der dir diese beantworten wird. Wir kennen dich nicht und ich hätte mich selbst bei bester Freundin zurückgehalten. Bitte suche einen Arzt auf, am besten (wenn es geht) einen Psychiater und unterhalte dich mit ihm. Natürlich, kannst du es noch nicht mal zum Termin aushalten, natürlich direkt einweisen lassen.

Ich weiß nicht, ob du es kannst aber versuche das, was du schreibst mit Augen eines anderen zu lesen. Als wäre zwischen dir und dem geschriebenen ein Stück Abstand.

#herzlich

seine begründung ist sein Männer stolz und er wills nochmal paar monate ohne arzt versuchen ... ich weis nicht was ich dazu sagen soll er weis wie es mir geht und macht es mit absicht :(

eine therapie habe ich gemacht und dass schlimme ist ich habe damals vor 7 jahren meine mama verloren und am sterbetag von meiner mama unseren Wurm ... =(

Such dir doch bitte einmal die Notfallnummer des psycholgischen Notdienstes Deiner Region im Internet raus und rufe dort an...eventuell hilft Dir schon ein solches Gespräch.

Wenn Du zu große Angst hast, dass Du Dir selber etwas antun könntest, dann begib Dich direkt in eine psychatrische Klinik, dort wird Dir dann weitergeholfen. Du benötigst ja offensichtlich akute Hilfe.

wenn mein mann mir so eine antwort gegeben hätte, in dem wissen, dass ich unter dem unerfüllten kiwu leide und dies mit ansieht, wäre dies für mich das ende. an sex wäre dann eh nicht mehr zu denken.

meinst du ausserdem, er wird siene meinung ändern? zum rest: geh erstmal zu einer beratung. natürlcih kannst du in eine kliik gehen, wenn es dir sehr schlecht geht, aber ob du da die nötige hilfe bekommst glaube ich nicht.

lg

Du kannst jederzeit in der PSychiatrischen Ambulanz aufschlagen und um Hilfe bitten.

Vor allen mit Suizid Gedanken wird dich keiner weg schicken.

der Hausarzt würde dich evtl an einen Psychiater überweisen oder dir einfach ein paar Pillen geben, Was dir aber nicht hilft. und auf einen Termin beim PSychiater wartet man unter umständen Monaten.

Notfall Ambulanz Psychiatrie.. das wäre ein Weg!

Dieser doppelter Tag ist wirklich schlimm. Das tut mir sehr sehr leid.

Diese Begründung kann leider nachhollziehbar sein. Ich nenne diese Begründung als ein ,,Versagen´´. So wie sich ein Übergewichtiger bei Problemen einen weiteren Burger hineinschiebt, ist es wahrscheinlich für manche Männer mit diesem Thema. Mein Mann hat damals ein Stück ähnlich ,,versagt´´ und ich kann dich verstehen, wie sehr dies wehtut.

Obwohl ich zu dir ehrlich sein muss, wenn du wirklich ERST 20 Jahre alt bist, kann ich dies verstehen. 20 Jahren ist für mich extrem jung, zudem ist es durchaus möglich, dass du schwanger werden kannst. Wenn ich dich auch aus den Zeilen ein Stück lese, frage ich mich, ob das alte schon genug aufgearbeitet ist, damit das neue ,,eingegangen´´ weerden kann ? Ob er es mit Absicht macht, kann ich nicht beurteilen - welche Absicht meinst du ?

Ich habe noch dritte Möglichkeit vergessen, die ich zumindest damals genutzt habe, als es mir bei meiner ungeplannter Schwangerschaft nicht gut ging. Seelsorgerhotline. Wenn der Druck sehr groß wird, man aber keine Klinik aufsuchen will (ich lag damals auf der Geburtshilfe im KH), dann ist dies eine Möglichkeit - natürlich nicht auf Dauer.
Ich denke, dass du dich am besten kennst und weißt, was zu tun ist.

Ah, noch was. Dieses Thema - ich bin mir nicht so sicher, ob ich es genauso im Forum FoKiWu . Sie kennen solche Momente auch, wenn nicht in solcher Ausprägung.

Alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen