Jemand Erfahrung mit Vitamin D Mangel?

Huhu, ich habe heut meinen Vitaminwert per Telefon erfahren. 10,1 ng/ml . Die Schwester meinte grenzwertig, laut Labor referenzbereich 10 ng/ml.

Nun les ich im Netz ganz an andere referenzbereiche. Bei älteren leuten soll nicht unter 30 usw... Hab ich nur nen grenzwertigen Wert oder nen richtigen Mangel? Ich hab vigantoletten 1000 IE zu Haus. Hab da auch gelesen, das beim richtigen Mangel höher dosiert wird.

Montag ist der Arzt erst wieder da, LG guppy

Hallo,

Ich hab da keine Ahnung von.
Aber ich würde schlicht abwarten bis Montag, der Arzt wird dir schon was verschreiben und dir eine Dosierung geben, die auf dich zugeschnitten ist.
Auf ein paar Tage wird es da nicht ankommen sonst würde man dir das nicht einfach am Telefon sagen und es dabei belassen.

Sich jetzt auf Anraten von Laien zuviel Vitamin D reinzustopfen ist mit Sicherheit auch nicht grad zielführend.
Du kannst dich natürlich auch in der Apotheke beraten lassen, was du bis Montag selbst tun kannst.

LG

hallo !

mach mal bis montag schöne spaziergänge in der sonne - das wetter ist ja gerade richtig herrlich !

lg

Hallo,

mein Wert liegt bei 13 ng/ml. Ich soll einmal die Woche eine Kapsel Dekristol 20.000 IE einnehmen. Der Wert sollte schon über 30 ng/ml liegen.

LG

hallo !

die sind ja aber rezeptpflichtig und bringen ihr vor montag auch nichts

...mein mann nimmt die auch

lg

Bekommst du das verschrieben oder einfach so in Apotheke?

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

wenn der Vitamin D Wert so niedrig ist, sollte Ursachenforschung betrieben werden.

Bei Hashimoto oder schlicht einer Unterfunktion der Schilddrüse kann ein Mangel auftreten.

Der wird aber mit höher dosiertem Vitamin D behandelt.

GLG #klee

Schilddrüse wurde mit überprüft, ist schick.
Vitamin B auch schick.

Eisenspeicher so gut wie leer.
Und halt Vitamin D leer.

Ursache..vielleicht Schwangerschaft mit fehlgeburt, dann gleich wieder schwanger und anschließend 9 Monate gestillt (6.5 davon voll). Hat wohl mein kleiner mich ausgelaugt ;-)

Lg

du zählst dich also mit 37 zu den älteren leuten. na bravo.#hicks

ruhig blut. ich habe jeden winter einen extremen mangel. kann dir aber keinen genauen vergleich nennen, weil ich andere referenzbereiche mit anderen einheiten habe, mindestens aber 5 mal weniger als angegeben. ich muß dann auch vigantoletten nehmen, passiert ist mir noch nie etwas udn ich habe es auch noch nie bewusst gespürt.

wenn auf dem laborbogen dieser bereich angegeben ist, kannst du dem wohl glauben und bei dir würde ich wegen einer abweichung von 0,1 nicht mal von einer abweichung sprechen.

lg v.

Hihi..ne so war das nicht gemeint. Hab nur Daten gefunden für ältere Leute. Bin doch doch jung ;-)

na das hooef ich, bin nämlich nur 1 jahr jünger ;-)

Hallo,

Die Referenz Bereiche sind oft etwas unterschiedlich.
Würde bis zum Arzt Termin warten und so viel in die Sonne gehen wie möglich.

Lg

Hallo,

der Normalwert von Vitamin D 3sollte bei 50 liegen, im Winter so bei 30, 27 würde man am Ende Februar auch als normal ansehen.

Derzeit wird bei den Ärtzen ständig diesbzgl. diskutiert. Das Thema Vitamin D 3 nimmt extreme formen an und ist oft Geldmacherrei der Labore.

Im Winter bauen wir halt auf Grund der schlechteren Lichtbedingungen weniger Vitamin D auf und sollten es deshalb vermehrt über die Nahrung aufnehmen. Achtung: In Studien wurde nachgewiesen, das gespritztes Gemüse nicht mehr genug Vitamin D 3 enthält.

Jetzt bei dem derzeitigen Wetter ist es nicht notwendig Vigantoletten zu nehmen. Es sei denn du hast eine Osteoporose, bist in den Wechsseljahren oder hast eine Resorbtionsstörung.
Unterarme frei machen und Sonne tanken. Das Vitamin wird vor allem in den Unterarmknochen gebildet.

Wir haben das gerade auch alles mit unserem 6 Jährigen durch, er hatte einen Wert von 9,3.

Gruss booty

Top Diskussionen anzeigen