Gebärmuttersenkung ?

Hallo

Hat eine von Euch eine Gebärmuttersenkung ( gehabt ) und kann mir die Symthome schildern ? Ist es Euch selbst aufgefallen oder bei der Untersuchung beim Frauenarzt festgestellt worden ?

Ich habe Druck im Unterbauch und Darm , . aber auch ziehen und Schmerzen und der Gebärmutterhals liegt öfters ( aber nicht immer ) sehr tief . Komischerweise sind dann auch die Schmerzen verstärkt .

Natürlich war ich bei der Frauenärztin , die meinte jedoch nur das es nach Spontangeburten normal ist das die Gebärmutter etwas abgesenkt ist . Vielleicht konnte sie es aber auch nicht sehen da im dem Moment der Gebärmutterhals wieder höher lag oder wegen der Position auf dem Stuhl ? Husten und pressen brauchte ich auf jeden Fall nicht während der Untersuchung .

Meine letzte Geburt liegt übrigens 13 Jahre zurück , damals hatte ich Probleme mit dem Beckenboden gehabt , was in Laufe der Zeit aber besser wurde . Seit 2 Jahren habe ich nun aber auch eine Bindegewebsschwäche .

Hallo,

wenn deine Frauenärztin nicht gesehen hat, dann hast du keine Gebärmuttersenkung haben. So was geht leider auch nicht mehr weg. Ich habe eine, das hängt auch mit einer Bindegewebsschwäche zusammen. Die Gebärmutter hängt ja quasi nur an einem Band und ist nach der Geburt abgesenkt. Ich habe aber keinerlei Einschränkungen. Darf nur nicht schwer heben und auch nicht springen.

Es gibt allerdings auch verschiedene Stadien. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Gebärmuttervorfall und das wird dann meist operiert (Gebärmutterentfernung).

Also ich glauben nicht, dass du es hast.

LG

Carola

Danke Carola
Ich habe nebenbei auch eine Bindegewebeschwäche . Ziehen der Bänder , Kreuzschmerzen und der Gebärmutterhals ist sehr tief bei mir . Darm und Blase wurde untersucht , ohne Befund . Häufiger Harndrang , dachte deswegen auch erst an die Blase . Ich fühle selbst den Gebärmutterhals bei mir tief , aber warum sieht der Frauenarzt das dann nicht ? Liegt es an der Position auf dem Stuhl , zieht sich die Gebärmutter dann dadurch etwas höher ? Ich habe auch eine Gebärmutter von 9 cm , zu groß oder schwer für meinen Körper ? .

Gehe doch mal zu einem anderen Frauenarzt. Bei mir hat der Frauenarzt das gleich gesehen und gesagt, ich hätte eine Gebärmuttersenkung und mir Tipps gegeben. Dann war ich bei einer Frau, die dazu auch nichts sagte aber meinte es wäre noch ok.

Bei mir in der Familie haben das quasi alle Frauen. Meine Oma hatte das, meine Mutter und meine Schwester.

weitere 10 Kommentare laden

vor weg. Viele Frauen die Kinder ausgetragen und geboren haben, bekommen im Laufe der Zeit eine Gebärmuttersenkung, eine leichte oder schwere, ja nach Bindegewebe und je nach dem, wie Frau sich verhält. Schwer heben und das Unterlassen von Beckenbodentraining begünstigen natürlich eine Gebärmuttersenkung.

Die Frage ist. Was willst du? Nicht jede Gebärmuttersenkung muss operiert werden. Und schon gar nicht muss ein gesundes Organ entfernt werden. Siehe hier zu ein anderes Posting von mir
http://www.urbia.de/forum/10-gesundheit-medizin/4392770-gebaermuttervorfall/28518272
Wenn du Schmerzen und Beschwerden hast, dann ist natürlich zu über legen, was man sinnvoller weise dann tun kann.
Alles Gute

Ich würde mir nicht gerne die Gebärmutter rausnehmen lassen , aber was ich will ? Keine Schmerzen mehr . Ich bin noch nicht richtig in den Wechseljahren drin , meine Familienplanung ist abgeschlossen , irgendwas drückt in meinen Unterleib , ich krümme mich so manches Mal wenn ich meine Tage habe , kann nur unter starken Schmerztabletten arbeiten gehen dann .

Meine Blase macht mir seit Jahren Beschwerden , sie hat durch die Gebärmutter nicht mehr viel Platz und die Frauenärzte sehen das nicht ? Es soll alles in Ordnung sein ?

normaler weise sollte es die FÄ schon sehen. Deine Regelschmerzen aller dings müssen nicht zwangs läufig mit der Senkung was zu tun haben.

Hier noch ein Link, bitte lies es dir durch
https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Prolaps-Gebaermuttersenkung-Beckenbodenschwaeche.119587.0.html

>>Meine Blase macht mir seit Jahren Beschwerden , sie hat durch die Gebärmutter nicht mehr viel Platz<<

das ist wohl deine Vorstellung von einer Gebärmuttersenkung;-)
>>Wenn Scheide und Gebärmutter tiefer treten, verändert oft auch die Harnblase ihre Lage, denn sie befindet sich in enger Nachbarschaft zu diesen beiden Organen. Der Winkel zwischen Harnblase und Harnröhre verändert sich, was den Verschlussmechanismus der Blase beeinträchtigt.<<
http://www.special-harninkontinenz.de/harninkontinenz/typisch-frau/Inkontinenz-Gebaermuttersenkung-id63342.html

weitere 5 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen