Muß meine Tochter mit 16 noch zum Kinderarzt?

Hallo,

meine Tochter ist 16 Jahre und möchte nicht mehr zum Kinderarzt gehen. Kann ich auch durchaus verstehen und wollte sie bei meiner Hausärztin anmelden. Sie meinte aber, dass sie Kinder (unter 18) nicht behandeln darf, da sie laut (was auch immer für einer) Vorschift zu einem Facharzt, sprich Kinderarzt, gehen müssen.

Kann das wirklich sein? Ich kann mir das so gar nicht vorstellen.
Wäre toll, falls ihr darüber etwas wisst, es mal zu erzählen.

Einen #sonne igen Tag.
Thekla

1

hi

also ich geh seid ich 14 oder 15 bin zum hausarzt. nach der ich glaub u13(?) war ich noch ein oder etwas mehr als ein jahr da und dann tshcüss.

2

Was soll denn der käse. Dann hat die ärztin keine lust auf neue patienten. Ich bin mit 11 nicht mehr zum Kinderarzt und mein Neffe jetzt 13 geht auch schon seit jahren zum Hausarzt.

3

Das ist ja nicht gerade nett von ihr. Mein alter Hausarzt hat schon Kinder behandlet die im Kindergartenalter waren und mein jetziger Hausarzt behandelt neben den Erwachsenen auch Babys und Kinder. Der macht sogar die U-Untersuchungen.

4

Huhu,

nee das versteh ich auch nicht. Bei uns ist es so, das unsere Kinderärztin auch Erwachsene behandelt und somit auch mein Hausarzt ist. Und von Bekannten die zu einem "normalen" Hausarzt gehen, das deren Schulkinder auch dort mit hingehen.

Gruß

#kratz

5

Hallo Thekla!

Also ich selber war auch mit 16 Jahren nicht mehr beim Kinderarzt, sondern wurde von einer Allgemeinmedizinerin (Hausärztin) behandelt.

Mit meinen beiden Töchtern (4,5 Jahre und 2,8 Jahre) bin ich jetzt auch schon bei unserem Hausarzt, der sogar die U-Untersuchungen durchführt.

So eine Aussage habe ich noch nie gehört!

Liebe Grüße Melanie

6

Völliger Blödsinn, was ist das denn????

Ich bin mit 13J. gewechselt damals und bei meinem Hausartz werden auch Jugendliche behandelt.

Zudem war, ich mit 17J. Schwanger hätte, ich da weiter zum Kinderartz gehen sollen, ich lach mich weg.#cool

Deine Hausärztin scheint mir wohl etwas fragwürdig#kratz!

7

lol manche ärzte lassen sich auch immer wieder neues einfallen...

normale hausarztpraxen können alle patienten aufnehmen, egal welchen alters!

weißt was ich eher glaube? sie wird sich auf diesem gebiet nicht auskennen. die medikation z.b. is ja doch ne andere als wie bei erwachsenen... dann wären da noch die impfungen... hmm jo, dat wirds sein.



lg
yamie

8

Hallo!

Das ist totaler Blödsinn. Da wir nur eine Kinderarztpraxis in unserer Klein-Stadt haben, die natürlich immer überfüllt ist, gehe ich mit meiner Tochter (3) nur zu den Vorsorgeuntersuchungen zum Kinderarzt und ansonsten zum Hausarzt. Und das schon seit einem Jahr.
Wenn ich allerdings homöapathisches Zeug, Hustensäfte etc. brauche, dann mach ich mir notgedrungen einen Termin beim Kinderarzt, da der viele Sachen aufschreiben darf, wo der Allgemeinmediziner oder Internist an seine Grenzen stößt.
Also such Dir am Besten einen anderen Hausarzt, denn wenn jamand so einen Käse erzählt, dann zweifel ich ernsthaft an seinem Geisteszustand!
Wo sollten denn die Kinder vom Dorf wohl hingehen, wenn der nächste Kinderarzt 40 km entfernt ist?

viel Grüße

Tina

Top Diskussionen anzeigen