Kopfschmerzen durch Halswirbelsäule (?)

Guten Morgen!

Ich weiß, hier sind keine Ärzte, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen, der ähnliches erlebt hat:

Ich habe inzwischen seit 5 Wochen leichte Kopfschmerzen (Hinterkopf) und meine Mutter meinte, dass das sicher von der Halswirbelsäule kommt (Bürojob, schlechte Haltung #schein).
Ich mache zwar im Fitnesstudio verstärkt Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur (hatte letztes Jahr starke Schmerzen im Schulter-Nackenbereich) aber nun hab ich wie gesagt diese ständigen leichten Kopfschmerzen.
Bevor ich jetzt von Arzt zu Arzt renne meine Frage: kann ich selbst etwas tun (bestimmte Übungen, Massage) oder muss da ein Arzt ran? Und wenn ja, zu welchem gehe ich (Hausarzt oder Orthopäde)?

Danke und LG

Ja, hatte ich erst vor kurzem - ich hatte solche Kopfschmerzen, dass ich nur noch liegen konnte und mich sehr krank fühlte.

Meine Physiotherapeutin hat mir geholfen, dann wurde es besser. Aber weg ist es nicht.

So schlimm ist es bei mir nicht, einfach nur ein ständiger Druck im Hinterkopf. Es ist eher nervig als schmerzhaft.
Auch sind meine Schulter total verspannt, ich hab immer das Gefühl, ich müsste mich ständig strecken.
Wie ist das bei einem Physiotherapeuten als Kassenpatient? Muss ich das privat zahlen?

Der Arzt kann dir ein Rezept ausstellen.

Ich bin privat versichert, da rufe ich nur an, dass ich ein neues Rezept brauche.

Hallo,

ich hatte auch schlimme Kopfschmerzen. War dann beim Hausarzt und der hat mir Massagen verschrieben. Dadurch wurde es besser, ging aber nicht ganz weg.

Dann war ich bei einem Heilpraktiker der mir meine Halswirbelsäule eingerenkt hat. Da stand ein Wirbel wohl nicht richtig und seitdem sind alle Schmerzen weg !!!!

LG TIna

Hallo,

ich würde dir den Besuch bei einem Osteopathen empfehlen.

Meine Tochter hatte auch immer wieder Kopfschmerzen. Wir haben sie durchchekcen lassen (Augenarzt, Kinderarzt etc). Irgendwann ist eine Kinderärztin/Homöopathin dahinter gekommen das ihre Schultern schief sind (Die eine steht höher als die ander), also das Skelett verschoben ist. Die Ärztin hat uns dann ein Rezept für den Osteopahten gegeben. Nach der 2. Behandlung dort war der Kopfschmerz weg. Seitdem hat Sie keine Probleme mehr. Wir gehen jetzt noch einmal im Monat um das Rezept "abzuarbeiten". Aber bisher alles top

klar, -- sogar die meisten Kopfschmerzen kommen von schiefem Biss, --oder nacken oder Schultern verspannt, -- sogar schiefe wirbelsäule, weil man schief steht, kann das auslösen...

lass dir vom Hausarzt ne überweisung geben, -- aber die im Studio zeigen dir bestimmt auch noch weitere Übungen als ergänzung...

lg
tanja

Mir hilft immer ganz gut eine Wärmflasche und Ibuprofen.....und Einreibung mit Tigerbalsam. Hab das eigentlich jeden 2./3. Tag. Bei mir kommt aber noch hinzu das ich unter starkem Bruxismus leide

Ich geh immer wenn ich das hab zu meinem Heilpraktiker.
Der richtet meine Wirbel ein und das Kopfweh ist weg.

Der macht das ähnlich wie bei der Dorn Methode.

Top Diskussionen anzeigen