Kann man Aloe Vera essen oder trinken?

Hallo, habe eine ziemlich blöde Frage:

Ich habe mal wieder meine Nebenhöhlen voll zu. Nun habe ich gestern abend den Saft aus einem Aloe-Vera-Blatt auf die Nase und daneben gestrichen. Ich habe dann im Bett richtig gemerkt, wie der Schleim da drin "durchgearbeitet und absortiert" wurde. Heute morgen war er auch weg. Aber ich habe leider noch mehr davon an anderen Stellen, wo ich nichts so einfach auf die Haut schmieren kann (z. B. da wo meine Haare sind oder "weiter drin" im Kopf).
Nun weiß ich nicht, ob ich so ein Blatt auch einfach einnehmen kann (natürlich ohne die Stacheln). Oder muss man das vorher kochen? Oder kann ich den Saft raussaugen?
Wie macht Ihr das? Ich habe da leider überhauptkeine Ahnung.

Für Tips wäre ich dankbar!
Ric

1

viel ananas essen - so en viertel pro tag hlft da auch schon.

hab damit meine dauernden vollen nasennebenhöhlen kompeltt weg bekommen - und bislang toitoitoi - nix mehr gehabt - sind jetzt 7jahre

2

Hallo Ric,
also mit Aloe Vera-Blättern kenne ich mich gar nicht so aus.

Was ich jedoch bei jedem Übel nehme ist Melaleuka in Jojobaöl. Das hilft mir immer. Schmiere es mir sogar in meine Nase.
Es beruhigt die Haut und heilt.

Aber welche Art von "weiter drin" im Kopf meinst Du eigentlich? Und da wo Haare sind? Nehme mal an: untenrum, oder?
Weil untenrum benutze ich es auch und auch da hab ich nur positives erfahren.

GLG Manu :-)

3

Hi,

Aloe Vera ist eine Sukkulente. Ähnlich einer Agavenart wächst sie in heißen Gebieten. Vornehmlich wird die australische Aloe Vera für Prudukte mit positiv stimulierender Wirkung benutzt.

Ihre "Blätter" sind fleischig.
Der Inhalt besteht unter anderem aus einem Bitterstoffkern, der ausgeschabt wird.Um den Bitterstoffkern herum befindet sich das Gel.
Rein und pur zu essen, ja warum nicht, wenn Du Dir sicher bist, den inneren Bitterstofstrang herausgelöst zu haben.
Daher überlas das bitte den Experten.

Reinen, kaltgepressten Saft erhälst Du am besten von A..., einer Firma, die ihre Anbaufelder in -Australien hat und den Saft, mit 0,5% Stickstoff versetzt (für die Haltbarkeit) nach Deutschland importiert.

Liebe Grüße
wiwo

Top Diskussionen anzeigen