Milz entfernt

Hallo,

meinem Mann wurde gestern wegen einer Milzvenenthrombose die Milz entfernt. Wer kann mir was zu einem Leben ohne Milz aus Erfahrung sagen?
Wie groß sind die Einschrenkungen, was ist zu beachten?
Danke für eure Antworten!

1

Huhu,

soweit ich weiß, ist die Milz eh nur dazu da, um die roten Blutkörperchen zu entfernen, wenn ihre "Zeit" abgelaufen ist (3Monate), und wenn die nicht mehr da ist um das zu machen, übernimmt, die Leber ihre Funktion. Hoffe konnte dir etwas helfen.

LG

2

Da die Milz u.a. Bakterien aus dem Körper filtert, würde ich über Impfungen gegen Meningokokken, Pneumokokken und Streptokokken nachdenken.
Die hält wohl an die 3 Jahre. Weiß aber nicht, ob es die KK bezahlt.

3

Meinem Freund wurde die Milz vor ca 4 Jaren entfernt, er lebt gut damit. Die Milz ist der größte Lymphknoten im Körper, also für die Abwehr zuständig. Nun erfüllen die Leber und die normalen Lymphknoten diese Funktion. Er kann für Infekte anfälliger werden. Mein Freund ist aber auch nicht öfter krank als andere auch. Er wurde nach der OP einmalig geimpft, ich weiß aber nicht gegen was. Er hatte übrigens eine Zyste an der Milz, deshalb musste sie raus.

Top Diskussionen anzeigen