Eierstockzysten ambulant entfernen???

Hallo. Habe heute noch eine Frage.

Ich habe zu erwarten, dass ich in 3 Wochen per Bauspiegelung eine 5 cm große Eierstockzyste nebst Nebengebilden (konnte auf dem Ultraschall nicht einwandfrei gesehen werden, was das ist - vermutlich mehrere kleine Zysten, die sich an die Größere angedockt haben) per Bauchspiegelung entfernt bekomme. Soweit, so gut. Ich wäge nun, weil ich mich drauf vorbereiten möchte, ab, ob ich das ambulant oder doch lieber stationär machen lassen möchte. Ich wäre für zweiteres, ich denke, so ein, zwei Tage im Krhs. können doch nicht schaden, oder?

Habt ihr Erfahrungen dieser Art gemacht und erzählt mir bitte, wie es euch dabei gegangen ist - sowohl ambulant als auch stationär?

Vielen Dank
pitti-lise

Ich hatte im September 2004 eine Bauchspiegelung,die normalerweise ambulant gemacht wird.Ich war auch froh,als ich dann nachmittags endlich von meinem Mann mit nach Hause genommen werden konnte.Ich fühle mich in den eigenen vier Wänden wohler.
Aber letztendlich solltest Du das selber entscheiden.Wenn Du Dich sicherer fühlst,wenn Du ein paar Tage im KH bleibst,dann mach das.Aber sprech es voher mit dem KH ab,falls die das als ambulante OP einplanen,was es doch eigentlich eher ist.
Besprich es mit Deinem Arzt und dem KH.
Wünsche Dir für die OP alles Gute!
LG,Antje(32.SSW)

Hallo,


ich hatte in den letzten 5 Monaten zwei Bauchoperationen. Die erste war ein Bauchschnitt, die zweite OP, drei Monate später war eine Bauchspiegelung. Ich habe beides ambulant machen lassen, wei ich mich einfach wohler fühle, wenn ich zu Hause bei meiner Familie bin.

Aber letztendlich mußt du das für dich selber entscheiden.
Aber die Risiken bei einer Bauchspiegelung sind sehr gering, so dass ich denke, dass du es aus medizinischer Sicht gesehen, durchaus ambulant machen lassen kannst.

Liebe Grüße
Andrea

Top Diskussionen anzeigen