Ständig geschwollene Lymphknoten !!!

Hallo,

ich verzweifel bald. Habe seit Monaten geschwollene Lymphknoten im Halsbereich. Mein Hausarzt meint, das wär nichts schlimmes. Habe den Arzt auch mal gewechselt. Und auch dieser meint, die wären zwar geschwollen, aber es wäre nicht schlimm. Ich könnte trotzdem die krise kriegen. Die schwellen doch nicht einfach so an. Da muss doch irgendwo etwas sein, eine Entzündung oder wie auch immer. Mache mir echt auch Sorgen, dass es etwas schlimmeres ist. Habe doch einen kleinen Sohn und bin in der 8. SSW mit meinem zweiten Kind. Oder mach ich mir einfach zu viel Gedanken? Das macht mich noch wahnsinnig.

Liebe Grüße
Silke

1

es kann eine kieferentzündung sein die schwer erkennbar ist.

aber überlege zuerst was vor monaten gewesen ist BEVOR die lymphdrüsen am hals angeschwollen sind.

kann auch möglich sein - so wars bei mir - das du ohringe trägst und diese der grund sind.

2

Hallo Silke,

ich weiss, es ist unbefriedigend, aber in der Tat muss keine Entzündung vorliegen. Ich nehme an, dass dein Blut untersucht wurde.

Meine Lymphdrüsen im rechten Kiefer/Halsbereich schwellen seit 6 Jahren alle paar Tage an, schmerzhaft, mit Fieber. Manchmal ist die gesamte rechte untere Gesichtshälfte angeschwollen! Niemand hat bisher feststellen könne, woher es kommt, Entzündungen liegen nicht vor. Mir hilft dabei Akkupunktur. Das verschafft einige Monate Ruhe, bis es dann von vorne losgeht. Aber dann mache ich erneut Akkupunktur. Eine andere Lösung habe ich bisher nicht gefunden.

Alles Gute für dich.

Gruß
Sabine

Top Diskussionen anzeigen