Panikattacken und Opipramol wer noch?

Hallo,

ich habe da mal eine frage ich hatte lange zeit ruhe vor den panikattacken nuns sind sie halt wieder da und diese innere unruhe und die zwangsgedanken sind oft schwer auszuhalten ich musste zumneurologen und der sagte zum abschalten sollte ich erstmal 4 wochen lang opipramol nehmen...es ist halt alles ziemlich stressig ich arbeite viel kinder haushalt hunde....mein mann ist lange arbeiten....

Was für erfahrungen habt ihr mit dem medikament...`?Nebenwirkungen?

Danke und LG Jessie

Hallo Jessie,

ich kann dir zwar leider nichts zu dem Medikament und den Nebenwirkungen sagen, aber ich wollte dich fragen, ob eine Verhaltenstherapie bei einem Psychotherapeuten (Verhaltenstherapeut) nicht sinnvoller wäre?

Liebe Grüße, Colinchen.

ganz ehrlich??

lass die finger davon!!!

1. braucht es erst mal etwa 3-4 wochen zum einschleichen, in dieser zeit hast du massig nebenwirkungen wie: herzrhytmusstörungen, müdigkeit, verstärkte panik, und vieles mehr....

2. kommst du nicht mehr so schnell davon los!!

ich habe es nach einem halben jahr geschafft, wieder davon los zu kommen, und meine panikattacken selbst in den griff bekommen!!

ich versteh das nicht, warum ärzte erstmal medis verschreiben bevor sie behandeln, man bekämpft damit ja nur die sympthome, aber nicht die ursache!!

such dir nen psychotherapeuten, die sind nicht immer so schnell mit verschreiben wie die neurologen!

außerdem können panikattacken auch körperliche ursachen haben, bei mir war es z.b. die schilddrüse!!! so etwas sollte unbedingt vorher abgeklärt werden!!

BITTE wende dich an einen anderen arzt, mit antidepressiva ist nicht zu spassen!!

gruß

andrea

Ich sag nur lass bloss die finger davon meine freundin ist davon dermassen abhenig geworden das sie sich noch nichteinmal mehr geld hatte um ihren kindern nahrung zu bezahlen.

Hey,

danke für eure anworten....

also ich habe von 2000 bis 2003 eine therapie gemacht danach ging es mir auch echt gut...hatte vorher nie medikamente....

nun ist es wieder da und er hat sie mir erstmal um die symptome zu dämpfen gegeben und gesagt ich sollte nochmal eine therapie machen...das ganz klar!!ich muss ja mal zur ruhe kommen habe 2 kinder und arbeite...

meine schilddrüse ist krank das weiss ich ja...hashimoto mit unterfunktion dagegen nehme ich schon medis....

das die abhängig machen habe ich bisher noch nicht gehört...wieso konnte denn deine freundin keine nahrung mehr kaufen??Die tabletten gibt es doch auf rezept oder?

LG Jessie

Top Diskussionen anzeigen