Schwerbehinderung bei Arthrose

Hallo! Mein Mann hat hochgradige Arthrose im schultergelenk.Wir haben jetzt einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt.Wer hat erfahrung damit und kann mir sagen ob wir damit durchkommen und gegebenfall wie hoch der Grad der Behinderung ausfallen könnte.Vielen Dank im voraus. Liebe Grüsse Karin

1

tja, das kommt immer auf den weiteren gesundheitszustand deines mannes an. wenn er den antrag gestellt hat, wird sich das zuständige amt an seinen hausarzt wenden und etwaige befunde von ihm anfordern.

ich hoffe für euch, daß dieser einige untersuchungen, therapien, befunde etc. ... vorweisen kann!

manchmal hab ich allerdings das gefühl, daß es je nach bearbeiter abhängig ist, ob patienten eine bewilligung oder eben eine ablehnung erhalten... (auch wenn dort ärzte entscheiden) #gruebel




viel glück,
yamie :-)

2

Nach Bescheiderhalt, Widerspruch einlegen, mit der Bitte, die Ate bei der Fürsorgestelle einsehen zu dürfen.

Dann reinschauen und du weisst, was geschrieben wurde.

Bei Unklarheiten den Widerspruch entsprechend begründen, andernfalls zurücknehmen.

Wer weiss, weiss.

Die meisten wissen nicht.

Wolfgang.

3

Hallo Karin,

habe auch eine Arthrose im Schultergelenk und bin deshalb auf deinen Beitrag gestoßen. Will auch einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen. Was ist denn bei eurem Antrag raus gekommen?

Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen