Kopfdruck bei Schneefall

Hallo,

ich habe in den letzten Tagen folgendes Problem. Ich bekomme plötzlich am Tag extremen Kopfdruck. So als ob mir ein Gürtel immer enger um den Kopf gespannt wird.

Meistens fängt es dann eine viertel bis halbe Stunde später an zu schneien und je heftiger es schneit, je heftiger mein Kopfdruck. Sobald es aufhört zu schneien dauert es nicht mehr lange und der Druck im Kopf ist weg.

Kann das sein?
Sowas hatte ich noch nie.
Kennt das jemand?

Gruß Luna

1

Hallo Luna,

ich finde, das klingt nach Wetterfühligkeit. Etwas ausgeprägter als bei den meisten anderen vielleicht. Aber es gibt sehr viele Menschen, die bei Wetterwechsel (Schnee = Tiefdruck) Kopfschmerzen oder -druck bekommen.

Meiner Schwiegermutter geht es immer ähnlich. Habe sie noch nicht gefragt, ob sie den Druck im Kopf vor jedem einzelnen Schneeschauer verspürt, aber sobald das Wetter von sonnig/kalt auf wolken+schnee/kalt wechselt, bekommt sie auch Kopfdruck und Kopfschmerzen. Oft ist ihr dann auch noch schwindelig.
Sie hat das schon solange ich sie kenne (20 Jahre #schock ;-)) und länger. Sie macht sich deshalb keine Sorgen.

Kann ja sein, dass es bei dir - aus welchem Grund auch immer - gerade erst neu ist. Irgendwann ist´s ja immer das erste Mal.... ;-)

Liebe Grüße und nicht mehr soviel Schnee #augen
Sabine

2

komisch, bei mir ist es auch diesen winter zum ersten mal aufgetreten. ich mache mir nicht so große sorgen, kopfschmerzen sind kopfschmerzen. wenn es zu arg wird, dann nehme ich eine paracetamol und gut is.

lg, guernica

Top Diskussionen anzeigen