Malariaprophylaxe?

Guten Morgen,

wir fliegen morgen abend in die Türkei.

Im Juli geht es nach Bali, wo auf jeden Fall eine Malariaprophylaxe ansteht - sehr zu meinem Leidwesen (Ausflug nach Komodo)...
Medikamente sind in der Türkei ja wesentlich günstiger, und z.T. auch ohne Rezept zu erhalten.
Weiß jemand ein gut verträgliches Malariaprophylaxemittel? Die Reise geht nämlich gleich nach unserer Hochzeit los, auf große Nebenwirkungen haben wir darum natürlich keine Lust...
Danke und ein schönes Wochenende!
Alexandra

1

Hallo Alexandra,

mit Malaria würde ich nicht spaßen. Die hast du dein Leben lang.

Rezeptfreie Malariaprophylaxe in der Türkei? Möchtest du echte oder Plazebos?

Mach es vernünftig bei deinem Hausarzt!

LG und gute Reise,
Patsy

2

Hallo Alexandra!

Also ich würd es nicht in der Türkei holen.

Meine Eltern sind im letzten Jahr nach Thailand geflogen und ihnen wurde "Malarone" empfohlen, was man auch über Internetapotheken erhällt über Privatrezept.

Also einfach mal zum Hausarzt, der auch sonst gleich prüft, was alles an Impfungen vorhanden ist und was aufgefrischt werden muss.

Aber mal noch als Hinweis: Auch auf Bali gibt es Ärzte und Krankenhäuser und könntest du Malaria eindeutig von einer Grippe unterscheiden...

Meine Eltern haben nichts mitgenommen und waren auch im Norden Thailands unterwegs.

Jenni

5

Hallo,

also ich halte nichts von Malariaprophylaxe als Tabletten.
Mach die Prophylaxe von wegen langärmelige Klamotten tragen oder kein Parfum auflegen. Oder im Wind aufhalten (am Strand) oder Räucherstäbchen, etc.
Am besten du gehst nicht in einen Ort wo Malaria ist. Ich denke nicht, daß auf Bali Malaria im Moment ist? Und wenn, dann kannst dich ja schlau machen, aber in den Touri-Orten sicher keine große Gefahr! Ich war auch schon auf Bali....
Ich war auch in Indien oder Thailand, etc. Ich halte nichts von den Medikamenten, wie Lariam oder so, da sie echt mal schlimme Nebenwirkungen haben! Kopfschmerzen, Halluzinationen, UV-empfindlichkeit, Haarausfall, etc. Und ich kenne einige, die es bereut haben die Tableten zu schlucken.
Es ist eh nicht bewiesen, daß die Tabletten eine Malaria verhindern. Es kann sein, daß du trotzdem dir eine Malaria einfängst und sie aber erst später diagnostiziert wird als ohne Medikamente. Nimm dir doch etwas mit, und beim Verdacht auf Malaria, schluckt du 2-3 Tabletten. Das wirkt auch. Und dann gehst du vor Ort zum Arzt. Die sind ja auch nicht blöde. Übrigens gibt es verschiedene Malariamedikamente. Es kommt darauf an wo du hinfährst, welches du nehmen solltest. In Indien sind die besten die Lariam, während in SüdOstAsien die nicht so gut wirken. Also frag deinen Arzt, es kommt auf das Land, bzw. die Moskitos drauf an. Manche sind resistenter als andere. Und noch eins, es gibt über 60 verschiedene Malriasorten, und die Tabletten helfen höchstens gegen 5 oder 6 Arten. Da kannst du es auch lassen.
Naja, ich würde nach Bali ohne gehen.
Aber das musst du für dich selbst entscheiden. Informier dich doch ein bißchen übers Internet (Pro&Contra), denn mit den Nebenwirkungen ist echt nicht zu spaßen!

Viel Spaß im Urlaub
kirschcola
PS: Kannst die Tabletten auch in Bali kaufen, da sind die sicher viel billiger als in Deutschland. Und es sind nicht alle nur Placebos! (Anmerkung zur Vorschreiberin!)

13

Hallo Alexandra,

wenn vom Tropeninstitut eine Malariaprophylaxe empfohlen wird, würde ich schon eine durchführen. Aber informiere Dich am Besten auch in dem Land, welches Du besuchen wirst.

Mir ist hier vom Tropeninstitut mal für Afrika eine Prophylaxe empfohlen worden, daraufhin habe ich Lariam verschrieben bekommen und auch genommen.

Das Ende vom Lied war, dass ich meinen Afrikaaufenthalt nach 5 Tagen aufgrund der schlimmen Nebenwirkungen abbrechen musste und gar keine Prophylaxe gebraucht hätte. In dem Land in dem ich war, war zu der Zeit Winterzeit und keine Mücke weit und breit.
Der Arzt dort hat mir empfohlen, beim nächsten Mal in dem Land selbst nachzufragen.

Von Lariam kann ich Dir nur dringend abraten, aber wenn ein leichteres Mittel reicht, Resochin habe ich sehr gut vertragen. Malerone kenne ich nicht, soll aber eine gute Alternative zu Lariam sein.

Ich würde mir die Medikamente aber auch lieber in Deutschland aus der Apotheke holen, wäre mir doch sicherer.

LG
Amelie

14

hallo Alexandra, paludrine war für mich ein verträgliches medikament. einnahme tgl., beginn ca. 1-2 wochen vor reiseantritt, das habe ich leider vergessen und vier wochen noch nach reiseende.

aber was noch wichtiger ist, ist die impfung gg. hepatitis a (!) und b. spare gerade da bitte nicht mit dem geld.

Top Diskussionen anzeigen