Was mag das gewesen sein? Knie, Kleinkind...

Hallo,
wir waren heute bei meiner Mutter auf dem Campingplatz, dort ist Püppi (16 monate) auf eine Gehwegplatte, bzw ich vermute das sie mit dem Knie auf die Kante gefallen ist.

Direkt danach war sie bockig und warf sich immer zu boden, ich bekam allerdings schnell mit das ihr das linke Bein immer weggeknickt ist und sie total unsicher auf den Beinen war.
Anfangs war es bei jedem Schritt, besserte sich aber relativ rasch und verblieb bei einem unsicheren Gang und häufigem hinfallen.

Ich habe mir das Knie bzw das ganze Bein angesehen, es bewegt und bemerkte keine Einschränkungen. Sie sagte auch nichts und lachte sogar bei einem Scherz, während ich das Bein in alle Richtungen bewegte.

Wir sind dann noch zum See.
Die kurze war im See baden, lief durch die gegend und nur das unsichere laufen zeigte das etwas nicht stimmte.

Ich war mir ziemlich unsicher.
Arzt, ja oder nein...

Nachdem ich dann die Kinder alles zusammen und in trockener Kleidung hatte, sass sie bei ihrer großen Schwester auf dem Schoss, rutschte dort runter, landete auf ihren Füßen und schrie fürchterlich auf, sie schrie vor Schmerzen und ruderte fürchterlich mit ihren Beinen.

Ich packte meine siebensachen und nahm sie auf den Arm, ab zum Arzt.
Sie lachte plötzlich und wollte wieder runter.
Kein Weinen mehr ... und auch kein unsicherer Gang mehr.
Sie lief ab da wieder wie gewohnt, sicher und zuverlässig.

Wir Erwachsenen sind der Meinung es kam vom Knie
Das ganze ging ca 45 min.
Sie hatte für uns sichtbar, keine Schmerzen beim laufen, benahm sich sonst normal.

Ich bin nun nichtmehr mit ihr zum Arzt.
Es ist ja scheinbar alles wieder in Ordnung, aber ein großes Fragezeichen bleibt... Was war das?

1

Hallo,

lass mal bitte beim Arzt die Kniescheibe kontrollieren. Ich habe seit ich denken kann, große Probleme mit meinen Kniescheiben. In der Kindheit sind beide Kniescheibe abwechselnd immer wieder rausgesprungen und danach wieder rein.

Im Altern von ca. 6 Jahren ist mir die Kniescheibe dann ganz rausgesprungen, welche damals gott sei dank, von meinem Vater sehr schnell wieder reingedrückt wurde. Seit da an, ist mir das immer wieder passiert. Eine Op hatte ich mit 13 Jahren.

Daher, so lass es bitte abklären, das deutet meiner Meinung nach sehr darauf hin. Meine Eltern haben leider zu lange gewartet, aber sie wussten es leider nicht besser, da man so etwas noch nie hatte.

Heute springt mir die Kniescheibe übrigens nicht mehr raus, aber ich habe immer wieder Schmerzen in den Knien.

alles liebe

puhschrein

2

Hallo Puhschrein,
also doch nochmal mir ihr zum Arzt !?
Wollte ihr das eigentlich ersparen, aber sicher ist wohl sicher.

an die Kniescheibe dachte ich auch schon, aber hat man dabei nicht Schmerzen?
Über Handgelenke und ihre "Wehwehchen" kann ich die nen Vortrag halten, aber Knie... zum glück noch nie was ernstes mit gehabt.

Danke für deine Antwort.

3

Hallo

also ich kann mich dran erinnern, als mir als Kind die Kniescheibe immer raus und reinrutschte, tat es kurz weh und danach habe ich weiter gespielt. Ich habe zwar immer wieder gesagt, dass es bissl weh tut, aber ansonsten war alles in ordnung.

ich kann mir vorstellen, als du die situation erzählt hast mit dem vom schoß runterrutschen, und diesem wakligen Gang, dass gegebenfalls die Kniescheibe nicht richtig drin war und sie deswegen waklig gelaufen ist. Danach beim runterrutschen, ist sie womöglich wieder richtig reingerutscht und dadurch der Schmerz. Denn so etwas tut wirklich weh.

Ja wer geht gerne mit seinem Kind zum Arzt, wenn es nicht unbedingt nötig ist? Ich würde sicherheitshalber wirklich gehen, schildere ihm das Problem und sprich die Kniescheibe an. Leider gottes gibt es heutzutage noch Ärzte die sich mit Kniescheiben nicht auskennen. Meine Eltern mussten damals mit mir zu 5 verschiedenen Ärzten ehe wir einen richtigen gefunden haben.

lieben gruß und deiner Tochter alles Gute

puhschrein

4

Hallo!

Das Gleiche wie puhschrein habe ich auch gedacht. Mir ist als Kind auch immer wieder die Kniescheibe zur Seite "weggerutscht". Ein Knie wurde operiert, als ich 17 war, das andere war nicht so stark betroffen.

Es deutet für mich ein bißchen darauf hin, dass es ein Problem der Kniescheibe sein könnte. Die Kniescheibe kann so kurzzeitig raus- und wieder reinrutschen, dass man es nicht wahrnimmt. Aber hinterher tut´s halt weh und man fühlt sich "wackelig" auf den Beinen. Irgendwann lässt der Schmerz nach. In meiner Kindheit hat´s immer nur kurz wehgetan udn später hat es länger gedauert, bis der Schmerz weg war. Wenn das Knie nicht belastet, sondern passiv bewegt wird, tut es nach so einem Vorgfall nicht unbedingt weh.
Lass das bitte abklären. Beobachte Deine Tochter zudem genau ob sie z.B. häufiger ohne erkennbare Ursache hinfällt und ihr danach kurz das Knie wehtut o.ä.

Es kann auch einen ganz anderen Grund haben. Aber ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall zum Orthopäden (nicht Kinderarzt) mit ihr gehen.

LG Silvia

Top Diskussionen anzeigen