Windpocken

Hallihallo!

Leider haben unseren Sohn bei diesem schönen und warmen Wetter die Windpocken angesprungen. Er ist fast 4 Jahre alt.

Seit Montag Abend hohes Fieber, seit heute Morgen, also 2 Tage später "schöne" rote Flatschen am Körper. Mal mehr, mal weniger doll. Im Gesicht sind nur leicht rötliche Flecken zu sehen. Die Bläschenbildung ist nur sehr klein und schwach ausgeprägt. Bis jetzt.

Waren heute beim KiA, da es seit einigen Tagen schon einen Fall mit bestätigten Wi-Po in seiner Gruppe gab. Der hat den Verdacht heute bestätigt.

Normalerweise jucken Wi-Po ja bestialisch. Er sagt aber, es täte ihm mehr weh, als das es juckt.

Wer hat Kinder oder wer hat das selbst schon durchgemacht und kann berichten, dass die Pickel auch weh taten?

Wie lange hat's bei Euch gedauert, bis alles überstanden war?

Mir tut der kleine Kerl so leid. Im Fieber will er natürlich nur liegen, wenn ich das Fieber senke, will er Bäume ausreißen, die Kraft reicht aber nicht lange aus.... Aber ich kann ihn nicht ständig straff auf dem Sofa festschnallen. So wie das bei 4 jährigen Kiddis ist, die glauben noch nicht wirklich, wenn sie es nicht selbst körperlich spüren können, dass sie ja eigentlich etwas kränker sind und so am Besten einen Gang ruhiger schalten sollten.

MMR ist er geimpft, nur falls hier einer auf den Trichter kommen sollte, ob ich gar nicht geimpft hätte, gegen Varizella haben wir uns damals dagegen entschieden, da die Krankheit im Kindesalter meistens harmlos verläuft....

Unsere KiA nickte unsere Entscheidung damals ab und man sollte "V" nur dann, wenn nicht im Kindesalter durchgemacht, nach dem 14. Lebensjahr impfen. Da es bei Erwachsenen ja weniger harmlose Verläufe gibt.

Also, bin mal auf Eure Tipps und Berichte gespannt... :-)

Viele Grüße, Janette

1

Hallo,

wir hatten damals (vor 8 Jahren) Ingelan Puder bekommen. Hat auch Linderung gebracht. Ansonsten hilft wirklich nichts anderes. Und Wirklich drauf achten, dass er NICHT kratzt.

Gibt hässliche Narben und Entzündungen.

Gute Besserung und starke Nerven.

LG pinguin011

2

hallo janette!

wir hatten die windpocken an weihnachten, leider sehr sehr schlimm. 40 fieber und über 500 blasen an ALLEN körperstellen (sogar unter der vorhaut, am after, im mund, an den fussohlen....) leo hat wirklich gelitten und hats aber tapfer überstanden.
die mit wasser gefüllten blasen schmerzten ihn auch, vor allem die an den füssen, weil er ständig drauftrat....
wir hatten tannosynt lotion bekommen, damit es nicht so viele narben gibt (mit mäßigem erfolg, es sind dennoch viele zurückgeblieben, obwohl er ganz brav nicht gekratzt hat) und fenistil tropfen gegen den juckreiz. bei starken schmerzen würde ich es dann doch mit nureflex-saft versuchen, dämpft ja auch das fieber. und leiden müssen die kleinen ja eh schon genug....
bei uns dauerte der spuk an die 10 tage, war heftig, aber wir habens geschafft.

ach ja: beim fiebersenken sprang leo natürlich auch wie ein gummiball herum und schien topfit, bis das mittel nachliess....ist völlig normal...danach ist er wieder eingeknickt. ist aber auch nicht schlimm, lass ihn machen, wenn er kaputt ist, holt er sich die kraft wieder in einer extramütze schlaf!

dir alles gute

die tetris mit leo, der gerade eine fette mittelohrentzündung hat #schmoll

Top Diskussionen anzeigen