Nach Lungen-Röntgen nun CT. Was kann das bedeuten?

Vielleicht kennt sich ja jemand von euch aus. Mein Mann war gestern zum Röntgen der Lunge (hat Schmerzen). Eigentlich sollte der Hausarzt dann einen Bericht von der Praxis bekommen. Da war nur eine Arzthelferin, die das Röntgen gemacht hat. Aber nun wurde er von der Arzthelferin angerufen, dass er Ende der Woche zu einem CT kommen soll. Es müsste was abgeklärt werden. Was, hat sie nicht gesagt und mein Mann traut sich vor lauter Angst (was ich blöd finde) nun auch nicht mehr, dort nachzufragen. Er soll außerdem die letzten Blutwerte vom Hausarzt mitbringen. Es ginge angeblich um irgendeinen Wert mit "K". Nun denkt er natürlich an Krebs. Ist das berechtigt bzw. deutet das darauf hin? Also würde man bei Verdacht nun dieses CT machen? Oder gibt es in diesem Fachgebiet noch andere Gründe, die wahrscheinlicher sind? Ich hätte dort ja längst auf der Matte gestanden...

1

Hallo

Anrufen
Nachfragen

Ich denke der Röntgenbefund liefert kein eindeutiges Ergebnisse
Ein ct liefert bessere Bilder

Der Wert mit k wird krea sein

Wenn er für das ct ein Kontrastmittel bekommt wird das über die Nieren ausgeschieden
Der krea Wert zeigt an ob die nierenfunktion in Ordnung ist

Lg

2

Das predige ich seit gestern. Aber er meint, er will es nicht wissen und am Telefon würde man es ihm doch eh nicht sagen. Ich habe ihm gesagt, er soll den Hausarzt notfalls anrufen lassen. Will er auch nicht. Aus lauter Angst. Irgendwo ja verständlich. Er raucht immerhin seit 16 Jahren bzw. hat nun nach 16 Jahren kürzlich aufgehört. Ich kenne mich aber gar nicht aus und weiß nicht, welche Erkrankungen man sonst an der Lunge haben könnte. Das, wovon man immer hört, sind schließlich Tumore. Wenn auch mit 30 sehr selten. Tja. Keine Ahnung. Mir macht´s natürlich auch Sorgen. Aber Männer können ja unglaublich starrsinnig sein. Jedenfalls bin ich der Meinung, dass man doch den Grund, warum man in ein CT kommt, erfahren muss. Und eine Praxis, in der man nur die Assistentinnen sieht und sich kein Arzt blicken lässt, finde ich auch sehr seltsam.

3

ruhig blut

röntgenbilder sind oft verräterisch

manchmal legt sich ein schatten drüber

oder das zwerchfell steht zu hoch

oder es ist entzündlcihes geweben gesehen worden(das erscheint auch dichter )

oder oder oder

und nicht googlen #nanana

ich drück die daumen

weitere Kommentare laden
4

Hallo!

Anrufen und Nachfragen, wie ja schon gesagt wurde. Die Mutter meiner Freundin hatte Husten und mußte zum Lungenröntgen. Da sah man dann was, wußte aber nicht genau, was es sein sollte und so ging es zum CT oder MRT.

Man sah, daß ihre Lunge starke Veränderungen zeigte, die Lungenbläschen zu wenig sind und die Ärzte sagten, sie muß mit dem Rauchen aufhören, ansonsten erkrankt sie in 10 Jahren an Krebs.

Also abwarten, manchmal sagt eben ein CT mehr als als ein Röntgenbild, ist auch bei der Wirbelsäule so. Und Krebs muß es nicht immer gleich sein. Alles Gute!!!

LG Steffi

6

Hallo,

nun mal locker bleiben, ich weiß, das ist schwer!

Warte mal das CT ab, dort ist viel mehr zu sehen - oder eben auch nichts! Ein Röntgenbild ist leider oft nicht aussagekräftig.

Stimmt, am Telefon wird wohl eher nichts gesagt.

Dein Mann muss das jetzt durchziehen, solange er nicht vor dem CT kneift, ist doch alles ok.

Hatte schon oft ein Lungen CT, das ist total angenehm, das Kontrastmittel für mich auch! Mit steht das bald wieder bevor.

Würde gerne wissen, was rauskommt, vielleicht klärst du uns hier auf? Vielleicht kann man dann Tipps geben!

LG
Tri Tra Trullala

7

Meine Lungenentzündung wurde durch das bildgebende Verfahren CT nachgewiesen.
Nicht alles was mit K beginnt ist in Folge auch gleich Krebs.........

Aber nachfragen ist das einzigst sichere......#cool

Lg.

8

Nachfragen will er nicht. Unglaublich... Mit dem Wert mit "K" war auch nur ein Blutwert gemeint. Ich hatte halt gehofft, dass jemand anhand der Vorgehensweise von Röntgen und dann CT in Verbindung mit der Erfragung von Blutwerten was anfangen kann. Bzw. dass das auf irgendwas hindeutet. Da Lungenkrebs ja eine sehr schlechte Heilungsprognose hat, macht man sich natürlich schon Sorgen. Wollen wir das ja mal nicht hoffen. Das wäre ein Supergau mit 30 und zwei kleinen Kindern. Vor allem, weil seine Mutter und Schwester Krebs hatten. Wenn auch nicht an der Lunge.

9

Hallo,

die Antwort auf Deine Frage, was die Blutwerte mit einem CT zu tun haben, wurde Dir schon in der ersten Antwort gegeben.

Es geht um das Kontrastmittel bzw. um die Nierentätigkeit.

https://www.google.de/url?url=http://de.wikipedia.org/wiki/Computertomographie%23Patientenvorbereitung.2C_Kontrastmittel_und_Laborwerte&rct=j&q=ct+mit+kontrastmittel%2Bkrea&usg=AFQjCNENhmiR75PlNqfXVtRXLefU8ymSVQ&sa=X&ei=nfe7T_yKFoLKtAbS_e3RDQ&ved=0CGIQygQwAg&cad=rja

LG lisatha

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen