Nach Noro noch tagelange Beschwerden - normal?

Hi,
seit Ewigkeiten hatte ich in der Nacht von Freitag auf Samstag mal wieder einen Magen-Darm-Infekt, eher nur Darm, denn zum Erbrechen kam es (trotz Übelkeit und kurzzeitigem Gefühl, sich übergeben zu müssen) nicht.

Da sich der starke Durchfall bis in den Nachmittag zog, war ich schließlich so dehydriert (ich konnte gar nicht so schnell trinken, wie es "durchlief"), dass wir einen Arzt gerufen haben, der mir erstmal eine Infusion legte. Er spritzte mir auch etwas, was den Darm etwas "bremste". Danach stellte sich der Durchfall ein und mein Flüssigkeitshaushalt normalisierte sich dann innerhalb von 2 Tagen scheinbar gut.

ABER: ich habe IMMER NOCH Bauchbeschwerden. Nicht nur, dass ich mir vorkomme wie ein Heißluftballon (so aufgetrieben ist mein Bauch), ich habe auch immer noch Bauchschmerzen, die ich anfangs NICHT hatte...

Ich esse immer noch sehr wenig, Schonkost, trinke viel ausgezogenen Schwarztee und Fencheltee, sonst nur Wasser.

Ist es normal, nach einem Noro-Virus noch so lang anhaltende Beschwerden zu haben? Ich kenne solche Magen-Darm-Infekte immer kurz und heftig. Meist waren meine Beschwerden nach 2-3 Tagen wieder weg...

Wie sind eure Erfahrungen?

Und was macht ihr, um die "Spätfolgen" zu mindern???

Her mit euren Tipps!

LG
cori

1

Hallo,

eine Noroviren-Infektion verläuft heftig aber kurz, spätestens nach 3 Tagen ist alles vorbei.

Ob Deine Beschwerden noch darauf zurückzuführen sind, kann ich Dir leider auch nicht sagen. Aber Du mußt doch Infomaterial vom Gesundheitsamt bekommen haben, steht da nichts drin?

lg

6

Ich glaube, wenn heutzutage jeder, der eine Norovirus-Infektion hat, sich beim Gesundheitsamt melden würde, hätten die schon den Krisenstab ausgerufen. Schon allein bei den Kindergarten-Epidemien im Winter...

Ich habe vom Arzt diebezüglich keine Informationsmaterialien bekommen, er hat mir nur grundsätzliche Dinge gesagt (Hygiene-Auflagen, Flüssigkeitszufuhr usw., zum Verlauf eben nur, dass es - wenn es nach 12 Stunden nicht langsam abklingt, oft kritisch werden kann).

Auf den Seiten im Internet bekommt man sehr widersprüchliche Informationen...

LG
cori

9

Nicht Du mußt Dich beim GA melden, das macht der Arzt. Noroviren sind nun mal meldepflichtig und bei uns ist es üblich, daß das GA Kontakt mit dem Patienten aufnimmt.

2

huhu!

Finde ich ganz normal.....dein Körper, Magen und DArm muss sich ersteinmal regenerieren.....das geht nicht von heut auf morgen.

ging bei mir immer 1-2 Wochen! Bleib weiterhin bei der Schonkost und dann wird es wieder....!

Gruss

3

>Meist waren meine Beschwerden nach 2-3 Tagen wieder weg...<

von freitag auf samstag sagst du? heute ist dienstag und es wäre ja erst der 3. tag von samstag an gerechnet #kratz
schließlich hat der körper einiges mitgemacht und wenn es einige tage danach noch nicht alles 100% ist, dann ist es sicher nicht ungewöhnliches.

gute besserung.

4

Hallo

Der noro muss raus

Ich halte es für ungünstig den Darm lahmzulegen wenn Erhard dabei ist die Viren rauszuschmeißen

Mehr als das was du machst , kannst du auch nicht machen

Ich wird noch naturjogurt essen

Lg

5

Erhard heißt der Darm #rofl

7

Naja, das "Lahmlegen" des Darms war leider zwingend notwendig. Denn erstens hätte ich sonst an einen Dauertropf gemusst - blieb ja nix drinnen und zweitens befand ich mich 600 km von zuhause und ich musste ja irgendwie die Rückfahrt am Sonntag antreten ;-)

Ansonsten halte ich von solchen Mitten auch nix und vermeide sie bei meinen Kindern - eben weil eh alles raus muss.

Naturjoghurt? Ich werde mich mal rantasten. Danke!

weiteren Kommentar laden
10

Als mich meine Enkelin damals mit Noro flachlegte, war ich fast eine Woche wie durch den Wolf gedreht (meine Tochter auch)....leichte Kost, reichlich gutes Naturjoghurt und viel Tee und Sofa - mehr half nicht.
Gute Besserung !
LG Moni

14

"Als mich meine Enkelin damals mit Noro flachlegte" - das ist ja süß :-)

Wow, eine Woche - man unterschätzt das ja total. Die Kinder machen das irgendwie viel schneller ab, oder bilde ich mir das nur ein???

Heute gehts mir schon wieder besser, aber es ist ja unglaublich: nach dem Wäscheaufhängen tun mir so die Arme weh, dass ich mich echt AUSRUHEN muss... nach dem WÄSCHEAUFHÄNGEN... wir reden hier ja nicht von Arbeiten im Steinbruch... das schockt mich schon.

Danke für deine aufbauenden Worte.

LG
cori

15

Das Schlappe ist normal, das wird wieder #liebdrueck
Die Noro-Infektion musst Dir bei mir damals so vorstellen: Leonie hatte Frühchen-Untersuchung in der Kinderklinik!!! 2 Tage später war sie schon stationär aufgenommen wegen Dehydrierung, dann haute es die Mutter hin, sie hatte ihr Bett ja eh schon neben dem Kind stehen. Mein Schwiegersohn und ich besuchten die beiden und brachten ihnen ein paar Sachen. Leonie will auf meinen Arm "Oma, heile heile singen". Ich sang...und sie kotzte mir vertrauensvoll auf die Schulter.....dann ihrem Papa, der sie mir abnahm - musste mich ja waschen.
Am nächsten Morgen rief mich mein SchwieSo an "wie gehts Dir denn?" Ich: "Schei***, im wahrsten Sinne des Wortes..." Er: "mir auch !" Wir hatten beide die Nacht auf Klo mit Eimer vorm Gesicht verbracht.
Wir waren so hinüber, dass eine Freundin dann Mutter und Kind vom Krhaus abholen musste nach weiteren 2 Tagen. So rottet man komplette Familien aus #schwitz
Dir weiter gute Besserung !
LG Moni

11

wir hatten den Norovirus auch gerade, die kleine lag deswegen sogar im KH.
Der Norovirus hat auch bei meinen Kindern noch lange für Bauchweh gesorgt, insg. waren wir gut 6 wochen damit beschäftigt.

12

ich empfehle Dir: Okoubaka D3 Globuli zu nehmen, anfangs stündlich dann immer weniger... bis die Beschwerden abklingen, zumindest was Magen- Darm angeht.

Ich war in Reha und hatte den Noro....soviel gesch...und gek....hab ich in meinem Leben nicht...es war die Hölle!!!!

Aktuell hat meine Kleine schleimig gelben Durchfall ... :( und ich auch...

Wünsch Dir viel Kraft!

13

Okubaka habe ich da, zwar nicht die Potenz, nur D6, aber ich versuche es damit mal.

Danke und euch gute Besserung.

LG
cori

Top Diskussionen anzeigen