Wie fühlt sich ein Knoten an?

Hallo ihr. Meine Frage steht ja schon oben...ich bin eine, die regelmässig, jeden Monat nach der Regel seine Brust abtastet, und bin immer wieder froh nix neues zu finden. Dennoch finde ich, das sich die Brüste sehr knubbelig anfühlen, und frage mich, wie sich wohl ein Knoten anfühlt. Unterscheidet man diesen gut mit dem ganzen Drüsengewebe, Fettknötschen, und, und, und? Liegt der eher unter der Haut, oder schon da, wo die Drüsen sind: Also kann man den sofort tasten? Bekommt man einen Knoten gepackt oder nur gefühlt?? Wer kann mir Antwort geben?? Lg

1

Hallo,

ich selber hatte zwar so was - zum Glück - noch nicht. Aber ich war mal im Hygienemuseum. Und da gabs so eine Gummibrust und anhand der konnte man ertasten, wie sich Knoten anfühlen. Also, ich hab mir das so gemerkt, dass ich das Gefühl hatte, als wären da Erbsen unter der Haut.

Aber wie gesagt: Es war nur ein Modell. Aber vielleicht hilft dir das ja auch schon bisschen weiter.

LG Filo

2

Hallo. Ja habe mir auch schonmal überlegt, das jeder Fa mal so eine Tastbrust besitzen soll, damit die Frauen sich ein bild machen können wie sich sowas anfühlt...was nennst Du unter der Haut?? Sofort oder wirklich von ganz innen, da wo das ganze Gewebe rumsitzt?? Ich finde die ganze Brust fühlt sich an als ob da weis Gott was drin sitzt #zitter...aber fühlt sich schon seit ich denken kann so an, von daher ist es normal...dennoch würde mich interessieren ob man zweifelt ob es ein Knoten ist, oder es sofort weis wenn man es fühlt...lg

4

Hallo Anomar,

ich bin auch nicht besonders tastbegabt, aber ich habe 3 Knoten selber bemerkt. Wenn du viel Knubbeliges spürst, können das Drüsen sein oder wie mein FA sagt "dichtes Brustgewebe". Kommt bei kleineren Brüsten häufig vor.

Die Knoten, die ich ertastet habe, waren durch eine andere Größe als das Knubbelige zu identifizieren, waren absolut schmerzfrei (das Brustgewebe ist manchmal druckempfindlich), grenzten sich deutlich von der Umgebung ab und schienen verschiebbar zu sein.

Versuch es doch mal kurz vor der Regel, wenn das Brustgewebe insgesamt (je nach Hormonlage) empfindlicher ist. Dann spürt man deutlicher, ob da ein Fremdkörper zwischen sitzt.

Bei mir waren es immer gutartige Geschichten.

Viele Grüße,

b.

weiteren Kommentar laden
3

Hi,

mir gehts da wie Dir, ich merke auch überall knubeliges Gewebe.
Ich hatte mal einen Knoten in der Brust, den der Frauenarzt bei einer Routine-Untersuchung ertastet hat.Ich selbst hätte den niemals bemerkt und selbst nachdem ich wußte, wo er war, habe ich ihn nicht immer gefunden.
Ich taste nicht, da ich es sowieso nicht merken würde und verlasse mich auf die Gyn-Untersuchungen.Und auf meinen Mann ;-)

LG Samira

5

Hallo...war der Knoten denn bei Dir gutartig??

Naja mein Fa tastet zwar die Brust ab, aber das geht so schnell, das ich nicht glaube das er so wirklich ein Knötschen ertasten kann. Er macht aber schon jährlich eine Ultraschalluntersuchung und ich hoffe das diese Untersuchung etwas aufweisen würde wenn da wirklich was wäre #schwitz

6

Hallo,

ich habe mal an einem Nachmittag an einer Veranstaltung von Profamilia teilgenommen, da hat man auch an so einer "Gummibrust" eine Tastmethode erlent. An dieser Gummibrust befanden sich auch Knöten in versch. größen, tiefen etc. So konnte man fühlen, wie sich sowas anfühlt.

Initiative war http://www.mammacare.de/

Das wurde wohl von Frauen gegründet, die an Brustkrebs erkrankt sind. Schau doch mal auf der Seite nach, vielleicht gibt es Beraterinnen (evtl. auch über Profamilia, Caritas, etc.) die solche Kurse anbieten.

Hier ist eine Liste:

http://www.mammacare.de/download/Training_MC.pdf

Ich fande den Kurs damals sehr interessant und informativ!

8

Danke für eure netten Beiträge lg :-)

Top Diskussionen anzeigen