Rücken und Brustschmerzen und ein ziehen im Unterkiefer..............

Hallo,

ich habe seit monaten schmerzen im rücken und brustbereich mehr in der linken seite.

ich war bei der KG die hat nichts gebracht und auch beim kardiologen war ich, der meinte die schmerzen kommen nicht vom herzen, hat mir aber tabletten (mehr vitamine) verschieben gegen herzrasen.

soweit komme ich mit den schmerzen klar, ab und zu trinke ich voltaren gegen die schmerzen und das ziehen im rücken.
nur jetzt komme ich manchmal so ein komisches ziehen im unterkiefer, das zieht so komisch von der brust bis zum rücken und am kiefer, kann das alles zusammen liegen und das ziehen im kiefer auch von den rückenschmerzen kommen?

ich habe ein 11 monatiges baby, was schon ziemlich schwer ist und der den halben tag auf meinem arm ist.
mein arzt lacht immer, wenn ich angst habe es kann mein herz seien, weil halt alle anzeichen auf herz deuten, er mein es sind verspannungen, aber trotzdem habe ich manchmal angst.

kennt das wer?

1

hallo,

trägst du das kind nur auf einer seite?

günstiger wäre ein tragetuch oder z.bsp eine manduca

ich kann nur vermuten aber es klingt tatsächlich nach einer verspannung

hast du öfter herzrasen?
wenn ja in welchen situationen?
wurde schonmal ein 24h ekg gemacht?

lg

4

den kleinen trage ich nur auf der rechten seite, weil die linke halt schmerzt, eine zeitlang habe ich gewechselt und musste feststellen, das dann auch die rechte seite anfängt zu ziehen

2

Hallo,
genau das habe ich auch, dazu Stiche, Herzholpern, habe am 29.11., lies mal, wenn du möchtest. Bei mir heißt es immer Verspannung und Angstattacken.

Liebe Grüße Katrin

3

Hi,

hatte das ähnlich, nur dass bei mir nicht der Unterkiefer schmerzte. Bei mir war es die linke Brust, der linke Oberarm und das linke Handgelenk. War auch bei der Krankengymnastik und bei der Massage. Nichts. Keine Besserung. Bis ich an den Chef der Massagepraxis geraten bin, der macht hauptsächlich manuelle Therapie. Abgetastet am Rücken, hingestellt, paar Verbiegungen gemacht und mich hochgehoben. 4 Brustwirbel waren ausgerenkt. Hat von den anderen Mitarbeitern keiner gemerkt.

Jetzt werde ich mich wohl aufraffen, ein wenig Muskelaufbau an meinem Rücken zu betreiben. Habe auch ein Kind, meiner wird jetzt allerdings 4 Jahre. War ein ewiges Tragekind, allerdings mit Manduca. Seit ich wieder arbeite, muss ich oft schwere Kisten rumtragen, das hat mir dann wohl den Rest an meinen Wirbeln verpaßt.

Würde sagen, geh mal zum Orthopäden oder - wenn noch alle Wirbel da sind, wo sie hingehören, gönne dir mal 2-3 Sitzungen Vitametik (kannst du googeln). Hilft auch super.

Chris

Top Diskussionen anzeigen