Angst vor Thrombose

Hallo liebe Urbianer,

ich habe mir vor 1 1/2 Wochen mein Wadenbein gebrochen, wurde operiert und darf aufgrund von zwei Stellschrauben im Fuß nun sechs Wochen nicht auftreten, bzw. nur teilbelasten (bis 20 Kg, wobei der Physiotherapeut im Krankenhaus meinte, dass das fast gar nichts ist).

Am Sprunggelenk (Bänder waren auch gerissen und dort wurde auch operiert) ist soweit alles ok. Ich soll laut Ärztin ab und zu den Fuß ein kleines Stück heranziehen. Das versuche ich auch. Ich trage zudem eine Vacoped-Schiene. Seit zwei Tagen merke ich, dass mir mein Schienbein weh tut. Wenn ich liege gar nicht, aber wenn ich den Fuß heranziehe oder wenn ich laufe (die Schiene ist ziemlich schwer). Ich habe direkt Panik, dass es eine Thrombose sein könnte. Gestern war ich zum Verbandwechseln und die Ärztin sagte, alles sieht gut aus.

Ich spritze mir seit dem Unfall täglich Thrombosespritzen.

Hatte schonmal jemand eine ähnliche Fraktur und kennt die Schmerzen im Schienbein? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich trotz der Spritzen eine Thrombose entwickelt?

Ich möchte nicht wegen jedem panischen Moment zum Arzt rennen (davon gibt es ein paar, mich belastet das eingeschränkt sein schon sehr), deswegen dachte ich, ich frag hier erstmal nach :)

Viele Grüße
Kadiya

1

So lang Du Dir brav Dein Heparin spritzt, sollte alles kein Problem sein. Selbst im äußerst unwahrscheinlichem Fall einer Thrombose, wenn Du also Getränke und jegliche Bewegung ablehnst, führt eine Thrombose nicht zwangsläufig zu einer sofortigen tödlich endenden Lungenembolie.

3

Hallo,

danke für deine Antwort :). Heute geht es dem Bein schon besser. Ich glaube, dass das Schienbein einfach überbelastet ist durch die schwere Schiene und dadurch, dass ich das Bein beim Laufen ja immer so krampfhaft hochhalten muss. Hoffe einfach, dass sich das mit der Zeit legt.

LG
Kadiya

2

Guten Morgen,

ich selber hatte einen solchen Bruch zwar nicht, aber ich hatte eine Thrombose. Und ich kann dir sagen das diese - wenn sie fortgeschritten ist- nicht nur ein bisschen oder bei bestimmten Bewegungen weh tut, sondern es wirklich starke Schmerzen sind. Zumindest bei mir.

Außerdem hast du doch einen sehr guten Schutz durch deine Thrombosespritzen.

Ansonsten kann ich meiner Vorschreiberin nur Recht geben.

Dir wünsche ich alles Gute !

LG
Moesha1409

4

Hallo Moesha,

danke für seine Antwort. Das beruhigt mich, denn wenn ich liege tut das Bein überhaupt nicht weh. Heute morgen ist es auch schon wieder besser. Ich denke einfach das die Muskeln am Schienbein überbelastet sind, dadurch das die Schiene so schwer ist und ich beim Laufen das Bein immer so krampfhaft nach oben halte. Da ich immer sicherer auf den blöden Gehstützen werde, hoffe ich, dass das Bein dann auch bald wieder mehr entlastet wird.

LG
Kadiya

Top Diskussionen anzeigen