heftigste Wassereinlagerungen

Guten Morgen, ich hoffe Ihr habt vielleicht eine zündente Idee- meine Ärzte haben scheinbar keine :-(

Im Mai geschah es zum ersten Mal.. es war ein sehr heisser Tag und ich hatte ein paar uralte, superbequeme schuhe an (die ich schon hundertmal getragen hab) und plötzlich, mitten unterm einkaufen, fühlten sie sich eng und unbequem an. ich bekam heftige Blasen die bluteten und das innerhalb einer halben stunde. ich hab mir im nächsten laden FlipFlops gekauft und dachte..scheiss schuhe.

Im Laufe dieses Tages wurden die füße immer dicker :-( Knöchel schwellten an, die waden wurden dick und steinhart... ich sah aus wie ein unbehaarter Hobbit :-( von den schmerzen gar nicht erst zu sprechen.

nach einigen tagen war es wieder ok. ich kühlte die beine, machte umschläge, wechselbäderm, franzbrandwein ect.
erst war es einige wochen weg..und seit Juli..täglich.. ich renne von einem Arzt zum anderen. Hausarzt, internist, venenarzt ect.
ich bin 179cm groß, habe Konfektionsgröße 42. ich bin also nicht schlank, aber auch nicht das was man dick nennt (in meinen Augen zumindest nicht) ich kann kaum länger stehen, ich kann nicht laufen, ich kann auch nicht sitzen.

ich zwinge mich zu laufen, aber nach ner halben stunde hab ich das gefühl meine beine platzen. Seit ca 5 wochen sind auch die knie betroffen. Ich habe jetzt unglaubliche gelenkschmerzen, schnellatmigkeit, eine ausgeprägte Speichelproduktion im Mund und es geht mir immer schlechter. ich habe im Januar mit dem Rauchen aufgehört (und dadurch 8kg zugenommen). die sind allerdings ordentlich verteilt. es geht mir eigentlich von WOche zu woche schlechter. die ärzte sagen wenn sie meine beine nicht sehen würden, würden sie sagen ich spinne. Meine Blutwerte sind vorbildlich, ich hab gesunde Venen, Urinwerte sind super. Am 14. hab ich einen Termin in der Cardiologie und vorher noch bei einem Gefässpezialisten. ich bin ratlos. letzte woche hab ich endlich ein paar winterstiefel gefunden die trotz geschwellter beine passen. ich hab sie in größe 42 gekauft (obwohl ich nur 40 hab)
heute morgen waren die füße schon so dick (direkt nach dem aufstehen) das meine stiefel jetzt drücken und weh tun an allen ecken.. ich könnte heulen vor frust...
kein Arzt findet was mir fehlt... achja..natürlich hatte ich mir auch schon kompressionsstrümpfe gekauft und natürlich auch schon wassertabletten gefuttert ohne ende...es hilft alles nichts :-(((
mir macht das alles keinen spass mehr. ich musste meine liebsten Hobbys schon einstellen.

wenn ich auf dem boden sitze brauche ich hilfe beim aufstehen weil ich die füße nicht so anwinkeln kann das ich hochkomme :-( ich bin 40 Jahre alt und fühle mich wie 90... was ist nur mit mir los ??????????

1

hallo,

wrde dein eiweißstatus überprüft?

und ist es wirklich wasser oder vielleicht doch ein lympfstau?

lg

3

Ja der wurde bei der Urinuntersuchung mit geprüft und da war alles ok..!
Es ist wohl wasser. Beim "Draufdrücken" kommen die typischen Merkmale.

5

wurde denn mal ein bein punktiert und das "wasser"untersucht?

dann weiß man genau ob es wasser ist oder lympfe

die symptome sind die selben

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

Ödeme sind Symptom einer Schilddrüsen-Unterfunktion.

Ist das überprüft worden?

Am besten mal zu einem Endokrinologen gehen.

LG

4

Schilddrüsewerte sind optimal :-(

7

Vermutung: bei meinem Bruder war es eine Herzinsuffizienz.

9

das müssten sie nächsten Montag dann rausfinden...hauptsache sie finden überhaupt irgendwas... heute früh waren die Oberseiten meiner füsse so prall das ich dachte..jetzt ne nadel und reinstechen...ich kann heute die Füße kaum beugen und senken weil der druck zu groß ist... :-(

8

sind die nieren in ordnung? das kann doch nicht sein, daß keiner die ursache findet.

wurde schon mal ein großes blutbild gemacht?

10

damit haben die Ärzte angefangen. Nieren und Blutbild, alles super!

11

Hallo,

als erstes Finger weg von Wassertabletten!! Das bringt zwar kurzfristig was, aber nicht auf Dauer.

Die Schilddrüse untersuchen lassen ist das eine, aber gehe auf alle Fälle zu einem Phlebologen, welcher Deine Venen und den Lymphfluß untersucht.

Du wirst aber auf Dauer, gerade bei Hitze oder längeren Unternehmungen nicht um Kompressionsstrümpfe rumkommen. Da sind dann am besten, wenn Du Dir maßangefertigte verschreiben lässt, da diese genau auf Deinen Körper dann angepasst sind.
Nicht empfehlen kann ich Dir die, bis zum Knie. Sehr schmerzhaft. Entweder bis hoch zum Oberschenkel oder gleich incl. Bauch und Po.
Man meint am Anfang, das hält man nicht aus. Aber ich trage meine seit 15 Jahren und es geht. Die gibt es in modischen Farben, also keine Angst davor.

Außerdem wirst Du wohl um eine manuelle Therapie in Form von Lymphdrainagen nicht rumkommen. Das ist eine leichte Massage - als Entstauungstherapie der betroffenen Körperteile.

Viel Erfolg

A

Top Diskussionen anzeigen