Knie verdreht, lautes "inneres" Knacken..

Guten Abend!

Gestern beim Fussball hab ich mir das Knie verdreht. Hatte kurz das Gefühl, dass mein Unterschenkel seitlich abstehen würde, hörte ein lautes Knacken hatte dann starke Schmerzen, konnte für einige Momente den Unterschenkel gar nicht mehr bewegen. Nachdem ich vom Platz war, schwoll mein Knie an, konnte es aber beugen, jedoch nicht strecken. Bin dann gleich ins Krankenhaus und wurde geröntgt-nichts. Kann mittlerweile mit Krücken wieder relativ normal gehen, spüre aber beim "Nichtstun" starke Schmerzen unter der Kniescheibe. Ausserdem habe ich beim Laufen das Gefühl, dass sich mein Oberschenkel irgendwie übers Knie bewegt und fühle mich so komplett instabil. Morgen gehe ich natürlich nochmal in die Klinik, aber wollte einfach mal wissen, ob jemand das schon in der Form hier hatte u. ne Vermutung hat, was es sein könnte? Hab mich derweil mit anderen Leuten unterhalten, die die gleichen Symptome bei einem Kreuzbandriss hatten...wie seht ihr das? LG

1

Uff,Hallo.
Ja also für mich hört sich das schon ziemlich nach Kreuzbandriss an:-(.
Hast Du in den Beinen starke Muskeln? Dann kann es nämlich sein das Du die Stabilität einigermaßen halten kannst und das Band trotzdem durch ist.
Ich hatte vor über 13 Jahren einen UNfall mit Kreuzbandriss.Ich konnte nicht mehr auftreten und hatte wahnsinnige Schmerzen und komplette Instabilität.
Das Knie wurde geröntgt und man sah................NIX..............
Der Arzt(ich nenn ihn jetzt mal so#augen) zog und quetschte weil er meinte es wäre nur ein Nerv eingeklemmt.
Ich hatte ja gesagt das mein Knie total verdreht war und er hat es irgendwie ignoriert.
Ich muß natürlich dazu sagen das ich ihn nicht an das Knie gelassen habe -es wird dann vom Arzt verdreht um zu schauen ob das Kreuzband noch dran ist.Da hatte ich so eine Panik das ich es nicht zugelassen habe.
Wurde dann mit einem Salbenverband und Krücken nach Hause entlassen.
Nach einer Woche war es so schlimm das ich die Schmerzen kaum noch aushielt.
Erst bei der OP stellte sich dann ein Kreuzbandriss,Korbhenkelriss und ein Abriss des Hinterhornes heraus.Komischerweise war das Knie aber kaum geschwollen#kratz
Vielleicht kann man ja auf die Schnelle einen MRT-Termin für Dich kriegen-da sieht man dann genau was los ist.
Alles Gute.
D.

3

Danke für deine Antwort!

Ich war heute nochmal in der Klinik, nicht beim Sportarzt...die Ärztin, bei der ich das Gefühl hatte, dass sie mir kaum zuhört, meine es seine eine Bänderdehnung und evtl. ein Knorpelschaden. Dass mein Knie geknackt hat, ich mich instabil fühle etc. scheint sie nicht interessiert zu haben. Habe jetzt Physiotherapie für 3 Wochen verschrieben bekommen, wenn es dann nicht weg sein sollte, wird ein MRT gemacht.

Es sticht so dermaßen unter der Kniescheibe, in die Hocke kann ich gar nicht gehen, weil ich dann höllische Schmerzen habe. Ich werde Freitag zur Physio. gehen und mal schauen, was sie sagt. Ich denke aber, dass ich mir die Meinung eines Sportarztes einholen werde, weil mir nur leichtes Rumdrücken am Knie wirklich nicht gereicht hat und mir die relativ wage Diagnose doch zu denken gibt. Kann mir halt irgendwie nicht wirklich vorstellen, dass es sowas banales ist, denn Bänderdehnungen hatte ich schon desöfteren und auch einen Meniskusriss, der im ersten Moment einfach nicht so wehgetan hat, wie das Verdrehen am Sonntag.

Achja, ich hab sehr muskulöse Beine, bin sehr sportlich und meine Bänder und Knochen haben bis auf den Meniskusriss noch nie was ernstes gehabt, so dass ich mich echt sorge :/ und mir macht einfach die Annahme zu schaffen, dass ich evtl. doch was ernsteres hab und mich jetzt erstmal mit Physiotherapie zur "Wiederherstellung der Stabilität des Kniegelenks" (Zitat Überweisung) zufrieden geben muss...

Allernbesten Dank für deine Antwort!

4

Hallo nochmal.
Bei der Physio bist Du erstmal in guten Händen.
Die hören wenigstens zu und können manchmal mehr erkennen als es ein Mediziner tut.
Ich denke mal du wirst um eine Arthroskopie nicht herum kommen.
Ach ja ,und falls es wirklich ein Kreuzbandriss ist-laß es unbedingt wieder herstellen.Ich habe 13 Jahre ohne Kreuzband gelebt und hatte dann eine Arthrose 4 Grades-Knochenglatze#schock.
Dickes ,schmerzhaftes Knie..........
Habe dann vor einem halben Jahr ein neues KB bekommen aus körpereigener Sehne,seitdem geht es mir wieder super#pro.
Und laß Dich nicht abwimmeln.
Kannst ja mal über VK schreiben was rausgekommen ist.
Alles Gutefür Dich#liebdrueck

2

Is doch klar, dass beim röntgen nichts gefunden wurde. Da kann man ja auch nur knöcherne Strukturen erkennen, aber keine Weichteilschäden!

Es kann also ein Riss des Kreuzbandes sein, oder nen Meniskusriss ... da geht so einiges.

Ein Riss des vorderen Kreuzbandes würd ich eben wegen des "fast normalen Laufens" fast ausschließen. Vielleicht ist das hintere Band gerissen. Wenn das der Fall sein sollte, hast noch mal Glück gehabt! Das wird bei jungen und sportlichen Menschen meist nicht operiert, weil mans durch Muskeln gut ausgleichen kann.

Aber nen MRT sollte schon gemacht werden!

5

Hallo,

Bin seit 14 Jahren beim Orthopäden und Unfallarzt........

Hört sich total nach Kreuzbandriss an!!!!!
Ganz Typisch wie du das schilderst.

Ales Gute#klee

6

ich bin auch für kreuzbandriss...nach 3 eigenen rissen kommt es einem sehr bekannt vor

Top Diskussionen anzeigen