Treppen runtergefallen/Knöchel verdreht

Hallo,

gestern bin ich in Eile die Treppen runtergelaufen, die letzten zwei.. hab ich irgendwie verfehlt. Ich bin dann mit meinem linken Fuß voller Wucht auf den Boden und dabei nach außen weggeknickt.

Ich konnte mich am Boden nicht rühren und hab ohne Witz so laut geschrien das mein Mann mich draußen im Garten hören konnte. Eine Stunde lang hab ich dann wie ein Baby geweint. Und das obwohl ich doch wirklich hart im Nehmen bin ;-)

Habe gekühlt, Voltaren drauf, und hochgelagert. Am nächsten Tag hab ich doch gemerkt das es über Nacht angeschwollen ist. Wir sind dann ins KH. Röntgen ergab das nichts gebrochen ist. Der Arzt (jung und eingebildet) hat nur kurz getastet und nur gemeint, ja soooo dick ist es auch nicht (man sieht keinen Knöchel, und auf der Seite parallel ists auch dick) Er schmiss mit Diagnosen um sich.. von Verstauchung bis evtl. Kapselriss oder ein angerissenes Band...

Jetzt hab ich den Verband erneuert und sehe das unter dem Knöchel sich eine rot/lila Linie bildet. Die war heute morgen nicht da. Muss ich nochmal zum Orthopäden? Ich habe keine Bandage oder etwas dergleichen.

Ich wurde 1997 genau an diesem Sprunggelenk wegen eines Bänderrisses operiert. Ich hatte zig Verstauchungen aber es wurde NIE dick und NIE blau oder verfärbt. Selbst als die damalige OP fällig war. Bis auf jetzt.

Ich weiß Notaufnahmen haben immer viel zu tun (obwohl es recht ruhig zuging) aber er hätte doch wenigstens sagen können, gehen sie morgen zum Orthopäden, vielleicht brauchen sie eine Kernspintauffnahme oder etwas dergleichen. :-(

Was meint ihr?

LG

Jessi

1

Hallo

Ich habe dauernd das Problem, umzuknicken... Allerdings geh ich nicht mehr bei jedem Mal zum Arzt ;-)

Ich entscheide es eigentlich immer spontan, je nachdem, wie sicher oder unsicher ich mir bin... In deinem Fall bist du dir unsicher, also würde ich schon sagen, hopp hopp, auf zum Doc... Ob ich allerdings gleich zum Orthopäden gehen würde, glaube ich nicht... Ich würde erstmal den Hausarzt draufschauen lassen und den entscheiden lassen, ob ein Orthopäde notwendig ist... Bei den Prthopäden unserer Umgebung kann man sich dann nämlich häuslich einrichten, weil die völlig überlaufen und meistens sehr schlecht organisiert sind... Wartezeiten (selbst mit Babys) bis 3 Stunden sind da völlig normal...

Geh also erstmal zum Hausarzt und lass den schauen... Ein klein wenig Kompetenz, was Knochengeschichten angeht, haben die ja auch ;-)

LG

2

Hallo,

Ich bin seit 14 Jahren beim Orthopäden und Unfallarzt........

Fahr direkt zum nächsten orthopäden und lasse es dort ERNEUT Röntgen!

Oft ist es so.....man kann wegen der Schwellung nicht immer eine Fraktur erkennen!

Es kann eine Fraktur, Bänderriß oder Kapselriss sein.

Bei einer So starken Schwellung wie du schilderst, muß eigentlich eine Gipsschiene f. 1 Woche mind. gemacht werden zur Entlastung! Krüken Thromboseprophylaxe usw. alles sehr wichtig!!!!!

NIX WIE AB ZUM ARZT!!!!

P.s. Die Ärzte im Krankenhaus sind meist nicht sehr kompetent! :-p

LG

#winke

Top Diskussionen anzeigen