grenzwertig erhöhte männliche Hormone

Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben KiWu und auf Grund meines Verdachtes gegenüber meiner FA "auf PCO" wurde ich von dieser zum Endokrinologen geschickt.

Gestern waren wir dann bei der FA und diese hatte mir das Ergebnis vom Endo. erklärt/vorgelesen. Soweit bin ich gesund und mit den Tabletten für die Unterfunktion der Schilddrüse optimal eingestellt. Alle anderen Werte entsprechen auch der Norm und von daher spricht nix dagegen, dass ich auf natürlichem Weg schwanger werden kann.

Das einzige was auffiel ist, dass meine ich wohl grenzwertig erhöhte männliche Hormone habe. Die FA meinte, dass dies aber nicht schlimm wäre und für den KiWu nicht beeinträchtigen würde. Die männlichen Hormone können genetisch sein oder aber evtl. ernährungsbedingte Ursache haben.

Irgendwie hab ich davon noch nix gehört und bin mir auch nicht sicher ob ich das gestern richtig gehört/verstanden habe.

Deswegen mal ne Frage an euch... habt ihr schon mal was darüber gehört bzw. wenn es wirklich ernährungsbedingt wäre, was ich tun kann um die Werte zu verbessern?

Danke schon mal für eure Antworten!

LG
Moony

1

Hallo Moony,

ich leide unter erhöhte männliche Werte mein DHEAS liegt/ lag über 600 wie sieht es bei dir aus?

Also das es mit Ernährung zusammenhängen könnte habe ich noch nie gehört ich wurde mit der Pille theraphiert bislang.

Ich wünsche euch alles gute für euren Wunsch:o)

Lieben Gruß

Kejezin

2

Hallo,

ich habe auch zu viele männliche Hormone. (Was an meiner Körperbehaarung sehr deutlich zu sehen ist...)
Jahrelang habe ich deshalb die Pille auf Kassenkosten bekommen, da sie meinen Hormonpiegel regeln sollten. Da ich aber immer sämtlich Nebenwirkungen hatte, die die diversen Pillensorten, die ich durchprobiert hatten, im Beipackzettel aufgelistet hatten, habe ich mit der Einnahme abgeschlossen.
Mit Ernährung würde mir nie etwas gesagt. Und im Rahmen diverser Umzüge hatte ich mehrere Frauenärzte.
Was mir aber gesagt wurde, aufgrund meines hohen Wertes werde ich keine Kinder bekommen können. Und ich habe trotzdem drei Kinder bekommen. Das erste Kind war ein absoluter (positiver) Schock, aber die anderen zwei waren geplant und ohne Probleme gezeugt.

Du siehst, es geht auch mit zu viel männlichen Hormonen.

LG
Birgit

Top Diskussionen anzeigen