Darmprobleme nach Bauch-OP!

Hallo!Ich wurde wegen angeblich erneuter Verwachsungen am 15.09.2011 im Pius Hospital operiert per Bauchspiegelung.Während der OP wurde durch die vielen Verwachsungen der Harnleiter verletzt,so das ein Bauchschnitt gemacht werden musste bei dem eine Narbenhernie gesehen wurde.(Das heißt die Kaiserschnittnarbe war von innen gerissen,daher wahrscheinlich auch die Schmerzen)Ich war 15 Tage im Krankenhaus,hatte 13 Tage den Katheter da die Urinwerte sehr schlecht waren und ich einen Harnwegsinfekt hatte,dann war ich 4 Wochen zuhause.Am 19.10.2011 bekam ich plötzlich total starke Schmerzen hinten links im Rücken.Keine Schmerztabletten halfen so ging ich in die heiße Badewanne in der Hoffnung das es besser würde,aber es wurde nicht besser.So fuhren wir ins nächste Krankenhaus.Dort wurde ein Nierenstau festgestellt,da ich bei der OP eine Harnleiterschiene bekommen habe und wir wurden ins nächste Krankenhaus geschickt da das Krankenhaus keine Urologie hatte.Dort wurde die Harnleiterschiene ausgetauscht und ich bekam noch am gleichen Tag hohes Fieber so das ich erst nach 7 Tagen entlassen wurde.Nun hab ich seit meiner großen Bauch-Op am 15.09.2011 Probleme mit der Verdauung.Immer wenn ich groß zur Toilette muß hab ich so starke Schmerzen im Unterbauch das ich schon davor Angst hab zur Toilette zu gehen.Ich hab immer gedacht mit der Zeit wird das besser aber jetzt sind schon 6 Wochen vorbei.Weiß jemand von euch ob das normal ist und kann mir jemand Tipps oder Rezepte geben wie man den Darm wieder in Schwung bringen kann,weil viel Bewegung ist im Moment nicht drin weil mein Körper total geschwächt ist nach der Bauch-OP und dem Nierenstau mit Entzündung.Liebe Grüße adrex09

1

Ganz ehrlich, auch wenn Du sicherlich die Faxen dicke hast von Ärzten, Krankenhäusern und Co......

Aufgrund Deiner Vorgeschichte würde ich bei den von Dir beschriebenen Problemen nichts ein- oder ausschließen wollen.

Such einen Arzt auf und lass Dich körperlich vor Ort untersuchen. Normal sind Deine Symptome sicherlich nicht und es sollte unbedingt ausgeschlossen werden, ob sich bedingt durch die OP und die späteren Komplikationen nicht ein neues Problem anbahnt. Für Deine eigenen Sicherheit!

Alles Gute für Deine Gesundheit!

Janette

Top Diskussionen anzeigen