Wer nimmt auch Mönchspfeffer / Nebenwirkungen Gewicht usw????

Hallo,

da ich seit der Geburt des 2. Kindes verstärkt PMS habe (also eine Woche vor der Regel arges Stimmungstief und Wassereinlagerungen und Brustschmerzen) hat mir die Frauenärztin Mönchspfeffer empfohlen. Klar, man soll es 3 Monate nehmen, erst dann ist die Wirkung wohl da. Nur nehme ich es jetzt seit 2 Wochen und 1. ist mein Zyklus total seltsam und durcheinander (Eisprung viel zu früh usw) und 2. habe ich 2 Kilo zugenommen aus dem NICHTS. Und drittens habe ich noch schlimmer PMS als sonst gerade....also, liegt das am Mönchspfeffer? Ich glaub nämlich, ich setze das sofort wieder ab. Was habt ihr da für Erfahrungen? Ich nehme es ja nicht aus Kinderwunschgründen sondern wegen PMS, also poste ich mal hier.

K.

Hallo, ich kenne das. Bei mir hats auch nach der Stillerei meines 2.Kindes angefangen.
Bei mir hat mein 4. FA endlich eine Gelbkörperhormonschwäche diagn. anhand eines Bluttestes auf Progsteron (glaub auch östrogen) in der zweiten Zyklushälft glaub so am 24. Zt. und da hatte ich einen total niedrigen Wert.
Ich habe jetzt eine Progesteroncreme 3% bekommen, muss ich leider selbst zahlen, aber damit gings mir jetzt schon besser. Kann aber auch erst nach ca 3 Monaten ein Resümee ziehen, weil es solange brauchen kann.

Zu Mönchspfeffer meinte mein FA, das ist bei mir zu wenig als das es was bringt. Bei mir was es echt heftig, ich war teilw. 3 Tage wirklich ausgehebelt. Von einem Tag auf den anderen heftige Depr. Wassereinlg. usw. Ich kann da echt mitfühlen.

Kannst dich auch gern austauschen mit mir. Viell. wäre das eine Unters. fü r dich. Machen leider die allerwenigsten Frauenärzte. Ich bin jetzt beim 4.FA der endlich mal was untersucht hat.......google mal nach Progesteronmangel, da findest du bestimmt deine Symptome wieder.
Viel Glück

Gruß
tinemaus

Hallo,

Möpf wirkt nicht bei jedem so wie es soll. Bei manchen wirkt es auch umgekehrt.

Ich nehme es schon länger wegen meiner Schmierblutungen. Allerdings weg sind sie dadurch nicht wirklich. PMS hab ich auch nach wie vor.
Dazu kommt, dass ich vom Möpf - ähnlich wie bei der Pille - irgendwie gefühlskalt werde.

Daher nehme ich es jetzt erstmal nicht mehr und werde mal sehen, wie es jetzt ohne sein wird. Gefühlsmäßig hat es sich ziemlich schnell wieder normalisiert.

LG

Hallo,

also bei pflanzlichen Mitteln gibt es manchmal eine Erstverschlimmerung, vielleicht ist das bei dir der Fall?! Den ES hat es bei mir aber auch verfrüht und mein Zyklus ist seitdem unregelmäßiger als zuvor, PMS ist aber weniger geworden (ich nehme es ca. 6 Monate). Ich würde es an deiner Stelle mal 3 Monate nehmen, vielleicht wird es ja doch noch besser? Absetzen kannst du es ja immernoche?!

LG

Top Diskussionen anzeigen