Hilfe-seit Konisation keine Periode mehr!

Hallo !

Ich bin echt verzweifelt- seit meiner Konisation im Dezember habe ich keine Periode mehr.#heul
Nach der Konisation hatte ich 6 lange und schlimme Wochen Blutungen, dann war das vorbei und ich dachte es geht normal weiter-aber seitdem habe ich keine Periode mehr- ich habe Unterleibschmerzen und dann kommt etwas Blut, ich denke immer:" super jetzt geht`s los"-, aber das war es dann auch.:-[:-[:-[:-[:-[:-[
Meine Periode war immer super pünktlich und regelmäßig- der Frauenarzt meinte zu meinem Problem, das hätte nichts mit der Konisation zu tun, das wären jetzt Hormonstörungen und damit was völlig anderes.#aerger
Ich finde diese Reaktion reichlich blöde ! Mir wurde was am Muttermund entfernt und eine Ausschabung gemacht -aber auf die Periode soll es keine Auswirkung haben?!?#kratz#kratz
Wenn`s nicht so traurig wäre, würde ich ja lachen-was mach ich jetzt bloß??
Ich möchte noch gerne ein Kind aber jetzt ist irgendwie alles so durcheinander...#schmoll#schmoll
Bitte sagt mal was dazu -bin so traurig und weiß nicht was ich machen soll...#heul
Achja, ich nehme keine Pille und bin nicht schwanger..

Hallo clarafee,

ich fürchte dein FA hat einfach Recht. Die Hormone bewirken, dass die Gebährmutterschleimhaut aufgebaut wird und die Hormone sorgen dafür, dass diese eben auch wieder abgestoßen wird!

Frag ob er deinen Hormonstatus überwachen kann bei Kinderwunsch.

Hast du die Pille denn mal genommen? Warum wurde eine Ausscharbung gemacht?

LG Capri #sonne

Mit der Koni selbst kann das keinen Zusammenhang haben.

Es sei denn, Dein MuMu ist so vernarbt, dass nichts mehr rauslaufen kann. Ich kann Dich diesbezüglich aber beruhigen, das kann und wird nicht der Fall sein, denn dann wärst Du schon innerlich vergiftet und würdest nicht mehr unter uns weilen ;-)

Ich kann mir denken, Du hast keinen Nerv für (miese) Scherze....

Ne, aber im Ernst, an der Koni selbst kann es nicht liegen und ein Verschluss kann nicht vorliegen, da Du sonst schon unter der Erde weilen würdest.

Kommen wir mal zum Thema Ausschabung..... Eine Ausschabung ist schon ein größerer manipulativer Eingriff an der Gebärmutterwand. Es gibt Frauen, wo es nach einer Ausschabung länger dauert, bis der normale Zyklus wieder einsetzt.

In aller Regel ist die Mens nach einer Ausschabung auch über einen gewissen Zeitraum doller, als vor der Ausschabung. Ca. 6 Monate. Dann gibt sich das wieder.

Was jetzt bei Dir passiert sein könnte, kann mehrere Ursachen haben. a) die Ausschabung als Grund, die alles etwas durcheinander gebracht hat. b) in der Tat ein hormonelles Problem. c) auch ein unbewußtes psychisches Problem kann zur Folge haben, dass die Mens ausbleibt. d) andere Erkrankungen, vornehmlich Essstörungen können zur Folge haben, dass man keine Mens mehr bekommt.

Hast Du in letzter Zeit rapide an Gewicht verloren? Z. B. durch eine Diät? Hattest Du eine andere, z. B. bakterielle Erkrankung im Urogenitalbereich?

Das alles kann auch den Körper für eine gewisse Zeit durcheinander bringen.

Auch und da knüpfe ich nochmal an das psychische Problem an, der ganz dringende Kinderwunsch kann eine Empfängnis verhindern und den Zyklus durcheinander bringen. Wenn sich angehende Elternpaare massiv unter Druck setzen.

Du könntest versuchen (das wird häufig beim PCO Syndrom praktiziert) für eine gewisse Zeit wieder hormonelle Empfängnisverhütungsmittel zu nehmen. Bei der Pille wird die Periode künstlich erzeugt. Dann nach einer gewissen Zeit wieder absetzen und dann gucken, was dann passiert.

Man sollte es so über ein halbes Jahr nehmen und dann auslassen. Beim PCO normalisiert sich der Zyklus oftmals danach wieder.

Dir alles Gute!

Janette

Top Diskussionen anzeigen