An die ganz hartnäckigen Pilzerkrankten....

Ich bin echt verzweifelt. Kurz zu meiner Geschichte. Es geht um Vaginalpilz. Hatte die letzte Pilzinfektion von September 2010 bis Dezember 2010. Beim Arzt in Behandlung, immer wieder mit Kombipackungen versucht, kam immer wieder und ein paar mal orale Antipilzmittel geschluckt und es hat diesen Zeitraum gebraucht bis es weg war. Zum Dank hatte sich das ganze noch auf den äußeren Bereich ausgebreitet, der dann den ganzen Januar über gerötet und entzündet war. Mit erfolgreicher Salbenbehandlung war ich dann alles los. Seitdem hatte ich Pause mit Pilzen und nun.....ich habe es gewagt, letzte Woche bei der kurzen Hitze mit meinen beiden Kindern (unter angst vor einer neuen Pilzinfektion) schwimmen zu gehen. Habe dann sofort mit der Kadefungin Milchsäurekur abends angefangen, nach 3 Tagen habe ich dann eine nacht das Gel vergessen und prompt kam der Juckreiz :-[#schock#heul. Ich könnte heulen. Ich dachte es käme nix mehr nach dem Schwimmen am Dienstag und ich hatte ja auch das Gel für die Vaginalflora verwendet. Es ist sooooo ätzend, ich kann nicht mehr. Ich habe keine Lust mehr darauf, dass diese arztodyssee jetzt wieder los geht, ein Mittel nach dem anderen und dass ich wieder diese Hammer schlucken muss. Ja, es gibt schlimmere Krankheiten, aber leide nun mal leider hierunter und es geht mir extrem an die Psyche wenn es wieder juckt. Habe schon die "üblichen" Sachen alle probiert, die zu nix geführt haben und die Medis war es dann irgendwann weg, aber es kann doch nicht sein, nur weil ich einmla schwimmen gehe, dass alles wieder kommt. Habe mich so vorgesehen. Es macht mich einfach fertig, dass ich nciht das tun kann was ich will und was andere Frauen ohne Sorge vor einer erneuten Erkrankung tun können. Jetzt kann ich noch nciht einmal mehr mit meinen Kindern schwimmen gehen :-(. Früher bin ich immer mit meinen Eltern schwimmen gegangen, da hatte ich nie was, ausser mal `ne Blasenentzündung, aber das hatte sich dann auch irgendwann gegeben.

Bitte, ich hoffe auf Gleichgesinnte und positive Erfolgsberichte, wie ich es endlich ausrotten kann. es ist ja schließlich "nur" durchs schwimmen wieder gekommen...

Hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen, weiß gar nicht was ich nun tun soll. Heute abend einfach mit zäpfchen und Salbe anfangen, hab auch keine Lust morgen deswegen wieder im vollen Wartezimmer zu sitzen und ich hab 2 kleine Kinder zu hause und besseres zu tun, aber wenn es sich nicht vermeiden lässt....sorry für`s jammern, aber ich hatte so gebetet, weil es so "lange" weg war, dass ich verschont bleibe.

Lg

meine schester hatte sich nen darmpilz im krankenhaus geholt der sich durch einen Vaginalpilz bemerkbar gemacht hatte der nicht wegging.
(so ähnlich geht es mir jetzt auch :( )
sie hatte ne Candida aushunger diät gemacht, pillen geschluckt... letzendlich hatte sie irgendwelche injektionen bekommen. seitdem ist sie Beschwerdefrei.

das ist so ätzend und nervend :(
ich strebe jetzt ne Stuhldiagnostik ab um zu sehen ob es wirklich ein Candida Albican ist und dann eben daran zu arbeiten.

Guten Morgen..hatte solche Affaire auch schonmal auf langer Dauer und weis wie hilflos Du Dich fühlst. Hat Dein Fa mal ein Abstrich genommen um es im Labor untersuchen zu lassen?? Bei mir war es nämlich damals KEIN Scheidenpilz, sondern ein hartnäckiger Darmkeim der selten vorkommt und auch nur mit speziellem Antibiotika wieder weg zu bekommen ist.
Lg

Es wurde mal eine Kultur angelegt, aber da war nichts auffälliges zu finden, wohl eine ganz gewöhnliche Pilzerkrankung, die auf die normalen Medikamente ansprechen müsste.
Lg

Sorry weiss jetzt nicht was das bedeutet "Kultur angelegt"....also es ist in solchen Fällen immer besser wenn der Arzt ein Abstrich nimmt vom inneren des Vaginalbereichs und dieses dann vom Labor untersuchen lässt. Bei mir hatte der Fa damals beim 1. Besuch nur in sein komisches "teleskop" (???) geschaut und meinte auch darauf das es eine einfache Pilzerkrankung sei. Beim 2. Besuch hat er dann fürs Labor ein Abstrich entnommen und dabei kam dann dieser Keim als Diagnose was durch Pilzmedis nieeee weggegangen wäre und nur durch Antibiotika bekämpft wird....Lg

weiteren Kommentar laden

Hallo
ich kenne dies auch, und ich hatte auch die Schnauze gestrichen voll bis mir jemand sagte man kann sich impfen lasse, 3 Spritzen die man selbst zahlen muss so um die 70€ habe ich gemacht und seit dem habe ich weitgehend Ruhe bis auf mal einen Anflug davon das aber mit Creme einmal gleich weg ist
Rede mal mit deinem Arzt, aber lass es auch unbedingt mit dem Darm abklären
Gute Besserung
MOni

Hallo Moni,

ich wurde auch schon geimpft mit GYNATREN, du auch ?

Kann ich nur empfehlen!

Lieben Gruß

Kejezin

Hallo
ich weiss nicht mehr wie das hiess aber es ist gut
LG

Huhu#winke

ich weiss genau was du meinst.
Leider hatte ich auch immer wieder mit Vaginalpilzen zu kämpfen.
Da man gerade in der SS sehr anfällig dafür ist, hat meine FÄ mir empfohlen mir in der Apotheke ein spezielles Waschgel zu holen.
Sagella mit Thymian (grüne Packung) bei Infektionen.
Das ist mit Milchsäure, stärkt das Vaginalgewebe und ist optimal was den ph-Wert angeht.
Ich hab gedacht, ok ich kauf es. aber dran geglaubt habe ich nicht das sowas simples helfen soll.
siehe da, nie wieder einen Pilz, bis heute (nehme es weiter) #huepf
Wenn ich das Gefühl habe das die Vagina trocken ist oder einen leichten Juckreiz habe, nehme ich das Multigyn Actigel http://www.multi-gyn.de/multi-gyn-actigel.html

was besseres als das gibt es nicht!!!!
Es ist zwar echt teuer, aber der absolute wahnsinn für Scheidenpilz-geplagte.
Da ist ein Applikator dabei, somit kann man es zur Prophylaxe zur Nacht einführen oder einfach äußerlich auftragen.
Es brennt gaanz leicht und man merkt sofort Erleichterung, also ich schwöre darauf.

Also ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir gute Besserung!

LG Cel die ihren jetzt los ist #winke

was Du schreibst, kenne ich. Sagella mit Thymian wende ich schon länger an und dieses Multigyn habe ich schon benutzt, aber zur Zeit nicht mehr, da ich keine Besserung bemerkt hatte.
Bei mir kam es jetzt auch einfach wieder wie vorprogrammiert nach dem Schwimmen und ich hatte auch vorher schon so viel angst davor :-(.

Lg

Jaaa das kenn ich!

Ich bin deshalb sehr pingelig geworden. Alles was da unten dran kommt wird bei 90 Grad mit Sagrotan gewaschen.

Zum waschen benutze ich Lilas von Retterspitz hatte jetzt lange ruhe. Bis vorgestern, was aber wohl an der SS liegen soll, lt. Fa ist man da wieder anfälliger....

Auf jedenfall würd ich zum FA gehen und den Abstrich weiter durch ein Labor untersuchen lassen, denn so hartnäckige Pilze??

Alles gute!

bei mir ist noch das problem, dass meine haut aussen vernarbt ist durch dammrisse nach 2 geburten und da sagte mir der arzt auch, dass ich da immer mal wieder probleme bekommen könnte in dem bereich, da die haut nicht mehr richtig intakt ist.
ich wasche auch die sachen bei hoher gradzahl und wende sagrotan an.

wünsche dir alles gute, ja leider ist man in der ss noch anfälliger dafür, aber da hatte ich es mit dem arzt zum glück immer in den griff bekommen...

lg

Hi!

Unbedingt in einem Labor testen lassen:

Vaginalabstrich, Stuhlproben (von 3 Tagen) und !Mund/Rachenabstrich und !Zungenabstrich machen lassen beim Arzt, kann ja der Hausarzt machen.
Alles auf Pilze untersuchen.

Zusätzlich soll den FA mal eine baktierielle Vaginose ausschließen, einfach den Schleim mit KOH mischen, MIKROSKOPISCH deinen Ausfluss auf Zellen (Clue-Cells) und auf Hefepilze nachsehen. MAcht meine FÄ immer direkt.

Lass ALLES weg an Cremes, duschen nur noch mit Seife, Haarshampoo wenn's irgend möglich ist vornübergebeugt abduschen.
Handtücher kochen, KEINE Slipeinlagen verwenden.

Im Labor wird äußerst selten Antimykogramm gemacht, nomalerweise sind Pilze recht sensibel aber auch da gibt es Ausnahmen.
Ist es z.B. kein Candida albicans sondern ein Candida glabrata oder gar eine Mischinfektion müssen andere Präparate verwendet werden.

Besteht der Befall auch im Darm, muss Diät gehalten werden und evtl. ein Antimykotikum eingenommen werden.
Liegt die Ursache in der Mundflora ist es oft schon mit Desinfizierenden Maßnahmen getan.
ABER das muss abgekärt sein, sonst findet das nie ein Ende.

Viele Grüße, SQ
(grade in Elternzeit, MA in Mikrobiologie-Labor)

Hallo,

ich kenne das auch, habe lange an mir rumdoktoren lassen und bin dann durch einen Zufall darauf gekommen, dass es mit Lactoseintoleranz zu tun haben könnte. Völlig harmlos, aber seitdem ich darauf achte, habe ich keine Probleme mehr. Hoffe, es bleibt so! Der Juckreiz ging so nach 1 Woche weg.
Habe hier auch schon mal einen Erfahrungsbericht "Scheidenjuckreiz" reingesetzt. Google mal Lactoseintoleranz! Nimmst Du viele Milchprodukte zu Dir?
Drücke Dir die Daumen!

Liebe Grüße die Butzelmama!

Hallo,

ja ich nehme Milchprodukte zu mir. War es denn dann nur der Juckreiz oder richtig ein Pilz ?

Lg

Hallo,

auf jeden Fall musste ich ständig Pilzmittel nehmen. Einmal sagte meine Frauenärztin aber auch, dass ein Pilz direkt nicht nachweisbar ist, gab mir aber trotzdem so ein Mittel. Dadurch wurde es immer schlimmer,es blutete, ich sollte es weiter nehmen. Es ging dann auch immer kurz weg und war dann wieder da. Schrecklich!!! Vermute, dass die Chreme Lactose enthielt, deshalb die Verschlimmerung!

Liebe Grüße
Butzelmama!

Hallo,

ich hatte das im letzten Jahr fast acht Monate durch. Gebracht hat bei mir zum Schluss nur die Kombination aus Flucozanoltablette und Inimur Creme.
Das Problem bei Pilzen ist das sobald nur noch eine Spur von Pilz vorhanden ist und dein Gyn das nicht im Mikroskop sieht der ganze Spaß von neuen beginnt. Wenn Dein Imusystem schon angegriffen ist brauchst Du Dich nicht wundern wenn der Pilz immer wieder zurückkommt.

VG Geli

Ich kenne das Problem, es ist ätzend.

Ich hatte es jeweils 3-4 Monate lang in den Sommern 2004-2006.
Es tat dann nur noch weh.
ich habe statt nur Salben irgendwann nur noch die Tablette genommen (es ist eine, weiß aber nicht mehr genau, wies sie heißt). Das half.
Seitdem trage ich weiße Baumwollslips, die ich bei 90 Grad wasche.
Ich versuche "feuchtes" Millieu zu vermeiden (immer Badehose sofort wechseln, wenn ich geschwitzt habe, gibt es auch 3 Mal täglich einen neuen Slip).
Und ich habe eine längere Kur gemacht, die Darmpilze wegbekommen soll.
Leider weiß ich auch da den genauen Namen nicht mehr.
Iss wenig Zucker!

Ach ja, ich habe seitdem IMMER eine Packung Canesten zu Hause. Zum Doc gehe ich deswegen nicht mehr extra. Wenn ich die brauche, rufe ich beim Hausarzt an und lasse mir wieder eine verschreiben.

Top Diskussionen anzeigen