Urogramm

Hallo,

wer von Euch hat schonmal ein Urogramm (Röntgenaufnahme der Nieren und Harnleiter mit Kontrastmittel) machen lassen?
Wie ist das? Was wird gemacht? Berichtet mir bitte mal.

Soll am Mittwoch eins gemacht bekommen, wegen Schmerzen im rechten Bauch. Wollen aber nächsten Samstag in den Urlaub an die Ostsee für 14 Tage.
Kann es da zu Komplikationen kommen, die mich dann im Urlaub einholen?

LG Katja

Urografie bzw. -graphie ist eine Methode der röntgenologischen Darstellung der ableitenden Harnwege. Es dient zur Darstellung der Morphologie und der Funktion der Nieren und der ableitenden Harnwege und zur Feststellung von Harnsäuresteinen mit Hilfe eines Jod-haltigen Kontrastmittels.

Uratsteine (Harnsäuresteine) sind röntgennegative Steine, d.h. sie lassen sich im Röntgenbild nicht direkt darstellen, weil sie die Röntgenstrahlung ohne großen Widerstand passieren lassen.

Obwohl sie radiologisch nicht direkt darstellbar sind, kann man mit der Urografie eine indirekte Darstellung ermöglichen. Zur indirekten Darstellung wird intravenös (in die Vene) ein Kontrastmittel (im Röntgen direkt sichtbar) appliziert, welches dann über die Nieren ausgeschieden wird. Befindet sich ein Stein in den ableitenden Harnwegen, wird dieser vom Kontrastmittel umspült, im Röntgenbild zeigt sich hier dann eine Aussparung.

Lg

Danke für Deine Antwort. Das hatte ich mittlerweile auch schon bei Wiki gefunden.

Wollte eigendlich so persönliche Erfahrungen lesen.
Wie es abläuft genau. Nebenwirkungen. Wo kommt die Infusion hin?
Wie lange dauert das Ganze. Darf man danach gleich nach Hause? usw.

Wollen ja am nächsten Samstag in den Urlaub fahren. Nicht das ich da dann zum Notfall werde wegen irgendwelcher Probleme.

LG Katja

hallo katja,

das KM wird über eine infusion in der armbeuge oder an der hand (je nachdem wie deine venen sind) gegeben. je nach kontrastmittel (es gibt verschiedene sorten und flaschengrössen) dauert die infusion 10 - 20 min., inclusive der rötgenaufnahmen etc. sollte die ganze untersuchung nach allerspätestens ner stunde (und das ist grosszügig geplant) vorbei sein.

wenn du am mittwoch die untersuchung hast, hast du garantiert keine probleme mehr am wochenende. eigentlich auch nicht am mittwoch. du kannst also bedenkenlos in den urlaub fahren.

wenn du noch spezielle fragen hast, immer her damit!

gruss sandra

Danke für die beruhigenden Worte. So ist unser Urlaub doch noch gerettet.
Arbeitest Du auf dem Gebiet? Oder hast du es selber schon durch?

Hab noch paar Fragen. Muß man dann die ganze Zeit ruhig auf dem Röntgentisch liegen? Wenn man zwischendurch urinieren soll (hab ich gelesen), kann ich da aufstehen oder muß ich das da im Liegen auf die Pfanne machen? Da ich eine Blasenentleerungsstörung habe, hab ich da so meine Probleme im Liegen. #schock Hat man vorher noch ein Arztgespräch? Bekommt man ein Beruhigungsmittel oder sowas? Muß ich da nüchtern kommen? Und was ist mit dem Mittel gegen Blähungen, daß man eigendlich vorher nehmen soll? (Hab ich alles gelesen)

Schön, wenn Du mir paar Fragen noch beantworten kannst. Wenn nicht, werde ich wohl nochmal bei meiner Fr.ärtin nachfragen. Die hat einfach schnell, schnell den Termin ausgemacht, weil ich Schmerzen habe, aber nun muß ich doch noch bis Mittwoch warten. Nicht mal ein gescheites Schmerzmittel hat sie mir aufgeschrieben. :-[

Lg Katja

Top Diskussionen anzeigen