Zahn Op in Vollnarkose verträgt die Narkosegebühr von 380 Euro?

Hallo mädles,

Ich habe 2 schlimme zähne der 1.muss gezogen werden da er schon xxx mal gebrochen ist und beim anderen muss man einen zyste entfernen und wurzel kürzen.

Ich habe sooo panische Angst das ich es nur in Vollnarkose machen würde.
Ich habe es auch schon ohne ohne Narkose zum Zahnziehen versucht never!#heul

Jetzt wurde mir gesagt ja die Op selber zahlt die Krankenkasse aber die Narkosegebühr von 380 euro müsste ich selber tragen.

Aber ich bekomme nur Harz 4 und habe das Geld nicht#schmoll

Ich weiß nicht was ich machen soll es muss sein aber ich kann mich auch kein Geld leihen zahlt nicht die Arge etwas dazu?

Danke für alle antworten

Hallo,

da ich so Angst habe, hätte ich das Geld auch selber bezahlt, aber mein Doc sagte, dass er bei der Kasse angibt, dass ich Angstpatientin bin und deshalb musste ich keinen Cent zahlen. Frag mal Deinen Doc...

LG
Saskia

hallo,

380 euro ? #schock

das ist aber viel. ich hab mir letztens die weißheitszähne ziehen lassen und ne zyste musste entfernt werden, hab ne kurznarkose bekommen, wofür ich 120 euro bezahlt habe...eine vollnarkose hätte 250 ca gekostet.

wieso ist das bei deinem zahnarzt so irre teuer ?

frag doch bei der arge nach, aber ich kanns mir nicht vorstellen das die das zahlen. die krankenkasse zahlt es auch nur wenn es notwendig ist.

lg

Ich habe schon am anfang gesagt das ich nur harz4 bekomme und das geld nicht aufbringen kann und dann kam nur gut dann können wir sie nicht Operieren.:-[

Warum :-[ ??

Er hat doch Recht, oder meinste er schenkt dir was?

Ordentlich um die Zähne kümmern beugt dem normalerweise vor, aber da die OP mit örtlicher Betäubung möglich ist, mach es.

Du bist Erwachsen und wirst es überlüben.

Ansonsten ist es deine Sache, wie du das bezahlst, dein Zahnarzt kann nun echt gar nix dafür #klatsch

weiteren Kommentar laden

Hallo!

Der Narkosearzt stellt in der Regel dem Zahnarzt bzw. dem Patienten die Narkose in Rechnung. Ich habe für eine Zahn-OP ca. 400 Euro bezahlt, weil sie die Narkose nochmal verlängern mussten. Eine Narkose ist lt. Auskunft meiner Krankenkasse (TK) keine Kassenleistung, es sei denn man ist behindert (auch geistig). Dort kann man evtl. ohne Gefährdung keinen Eingriff machen und bekommt es bezahlt. Auch bei Kindern wird es u.U. bezahlt. Ansonsten muss man es selbst bezahlen, kann aber evtl. Ratenzahlung vereinbaren.

LG kasteluna

Geh auf Medikompass.de, gib dort deien Behandlungswünsche ein udn warte welcher Zahnarzt dir ein finanziell interessanteres Angebot macht.

Wäre vielleicht ein Beruhigungsmittel eine Alternative?
Da gibt es ja durchaus welche mit denen man alles nur noch ulkig findet.
Ist Dir sowas angeboten worden?

Liebe Grüße,
FINA

Top Diskussionen anzeigen