Toter Zahn gezogen mit 5...welche Folgen für das Gebiss?

Halli Hallo,
mein Sohn (seit kurzem 5) ist vor zwei Jahren gestolert, auf eine Treppenstufe geknallt und hat sich den linken vorderen Schneidezahn quer in den Gaumen gedrückt, die Wurzel ist gebrochen und der Zahn abgestorben. Am Zahnfleisch bildeten sich immer wieder Eiterbeulen, aber der Zahnarzt weigerte sich den zu entfernen, wegen dem PLATZHALTERSTATUS. Er wurde aufgebohrt und regelmässig gesäubert.

Gestern ist dann ein Stück abgebrochen und im Apfel hängen geblieben, der Rest musste heute morgen gezogen werden. Der Kleine war so tapfer wie noch nie und hat keinen Mucks gemacht, ich könne stolz sein, sagte mein Arzt. Leider war der Zahn so morsch, das er wirklich werkeln musste um das Ding ganz rauszubekommen und so hat der Kleene nun ein riesiges Loch.

Und nun frag ich mich, ob es wirklich solche gravierenden Auswirkungen aufs Gebiss haben kann, wenn der Zahn so früh gezogen wird. Hat jmd Erfahrungen damit gemacht? Muss ich schonmal für eine Zahnspange sparen?

Danke schonmal für eure Antworten.

LG Mi..

Ich bin mal vorsichtig und sage mal NEIN..

Weil.. meine ist auch 5 und hat vor 3 Monaten ihre ersten beiden vorderen, unten befindlichen Schneidezähne verloren - einer davon auch gezogen, weil der trotz locker untendrunter entzündet hat.. Nun wachsen die beiden neuen Zähne nach aber richtig schief, weil sie keinen Platz haben. Das sieht krass aus. Unser Zahnarzt meinte, dass sie entweder die anderen beiden daneben raus schieben, oder gezogen werden müssten, auch wenn sie noch nicht dran sind..

Also ich denke, dass sich das alles noch verwächst. Kommen ja nochmal Backenzähne dazu.. Und wenn er ne Zahnspange brauchen sollte, dann sicher nicht ausschließlich deswegen..

LG Spatzl

Hallo
ich denke das kann man jetzt noch nicht sagen
Aber ich würde dir vorschlagen, mal zu einem Kieferorthopäden zu gehen, der kann dir diese Frage genau beantworten und du bist auf der sicheren Seite
LG

Hallo,
ob Du jetzt auf eine Spange sparen sollst, wird Dir hier keiner sagen können den 80 % aller Kinder bekommen eine.
Das der Zahnarzt vor 2 Jahren den Zahn nicht ziehen wollte ist klar. Da hatte der Zahn ja noch die Funktion eines Platzhalters- das bedeutet das der Bleibende Zahn da drunter noch ein kleiner Keim ist und sich nach dem Milchzahn und seiner Position entwickelt. Da hätte man den Zahn auch ziehen können- Dein Kind hätte aber so eine Platzhalter Spange tragen müssen ( was ja in dem alter kaum durchsetzbar ist) Deshalb läßt man zumindest die tote Wurzel des Milchzahnes drin.
Nun ja - jetzt ist Dein Kind aber 5. Der Zahnkeim des bleibendes Zahnes ist schon an sich recht gut enwickelt und weisst schon wo er hin soll. Die meisten Kinder bekommen den bleibenden Zahn erst mit 6 Jahren, manche aber schon mal mit 5.
Mach Dir keinen Kopf, warte mal ab wie der Zahn durchbricht.
Liebe grüße
Katharina

Top Diskussionen anzeigen