Sehr oft Schwindelanfälle, Ohnmachtsgefühl.....

hallo!

vor ein paar wochen, an einem sehr schwülen samstag bin ich umgekippt.

einfach so zu hause. wollte bügeln, steckte den stecker in die steckdose und als ich wieder hochkam merkte ich wie meine beine ganz wackelig wurden (wie pudding), ich bekam schlecht luft, herzklopfen, war käseweiß und hatte todesangst!

schnappte mir noch das telefon, rief meine eltern an. die kamen dann gleich und ich legte mich aufs sofa, beine hoch, habe wasser getrunken.

dieser "pudding" in den beinen verschwand lange nicht, lag bestimmt über ne stunde und konnte nicht aufstehen.
immerzu überkam mich so ein "kotz-gefühl", die beine wurden wieder wackeliger, das atmen fiel mir schwer.

montag war ich dann gleich beim arzt, ekg gemacht, großes blutbild.
was soll ich sagen, die blutwerte, ekg alles bestens. könnte besser nicht sein.

seitdem habe ich aber immer wieder ganz plötzlich dieses schwindelgefühl.

gestern saß ich z.b. einfach nur am tisch, machte rätsel. und merkte, wie dieses gefühl wieder die beine hochzog, kein kribbeln, so von unten nach oben...und dann krieg ich schlecht luft, lege mich sofort hin, trinke was.

nach kurzer zeit geht es wieder, trotzdem krieg ich jedesmal todesangst.

kennt das jemand? was könnte das sein?

ich weiß das ihr keine diagnosen stellen könnt, aber vielleicht hat/hatte jemand schonmal das gleiche?

ich werde nächste woche auf alle fälle nochmal zum doc gehen. irgendwas muß ja sein, ist ja nicht normal.
aber komischerweise ist mein blut ja ok, und sie haben alles getestet...

vielen dank!

für mich klingt das nach zu niedrigen blutdruck( wieder hochkam merkte ich wie meine beine ganz wackelig wurden (wie pudding), ich bekam schlecht luft, herzklopfen, war käseweiß und hatte todesangst! )..und nach angstzuständen ..vielleicht auch panikattacke..

hallo!

mein blutdruck ist schon immer zu niedrig, aber nicht so schlimm. wir haben auch gemessen, haben so ein blutdruckmessgerät zu hause. war ok.

auch beim doc wurde der blutdruck gemessen, alles ok.

angstzustände, panikattacken? aber warum kommt das so plötzlich, und ich war ja in keiner "bedrohlichen" situation.

hm....

vielleicht hast du dich zu schnell gebückt oder bist zu schnell nach unten !?

na deine pudding beine können da schon ausgereicht haben ,und wenn du zuvor kein solche ein symptom hattest ,kann das schon angstzustände auslösen .


auch dein drehschwindel ,wenn du ihn nicht gewohnt bist kann panikattacken auslösen .

auch mein blutdruck ist normal und hab diesen drehschwindel oder mein kreislauf sackt zu schnell runter (durchs bücken) und somit kann/löst es bei mir panikattacken aus ...obwohl nichts schlimmes ist ,also nichts bedrohliches ..

wenn man dann noch zu sehr auf sich achtet "was mein körper gerade macht" ,musst du nicht lange drauf warten bis du solch eine attacke wieder bekommst !

ich leide auch schon fast 5 jahre an angst-panickstörungen ,und kann ein lied von jetzt auf nachher situationen singen .

weitere 2 Kommentare laden

Hallo

hört sich an als wenn du unter angst und panikattacken leidest!!! hat bei mir genauso angefangen!!!! Du musst dir so schnell wie möglich einen therapeuten suchen der dir hilft, und ganz wichtig, es passiert dir bei einer panikattacke NICHTS dein kopf steuert alles !!!Weis wie du dich fühlst bin momentan auch noch mittendrin!!!

bei mir wurde auch alles untersucht und es war alles ok man denkt aber immer es muss doch irgendwas sein ist es aber nicht!!!!
Du musst dir immer einreden wenn wieder sowas kommt es passiert mir nix verschwinde du angst....
wenn du noch fragen hast kannst du mir gerne per pn schreiben

lg samina

Guten Morgen Ratzemann,

also ich kann dir sagen das sich das anhört als hättest du Panikattacken und auch Angstzustände..
Ich selbst weis wie das ist ,ich habe das schon seit über 3 Jahren mal ist es nicht so schlimm und mal ist echt häftig also ich habe dann auch immer richtige Todesangst zum Schluss.Es fangt erst harmlos an was die Symptome betrifft und dann kommt immer mehr dazu und meine Symptome zumindestens habe ich das Gefühl werden unerträglich und dann bekomme ich diese Todesangst..ich war deswegen schon 2 mal in Therpie und wurde auch mit Medis behandelt..aber leider hat noch nichts wirklich geholfen auf die dauer.Und das was du machst kenne ich auch gut genung denn ich habe auch immer gedacht das ich was Körperliches habe und bin von Arzt zu Arzt gerannt und war im Krankenhaus und bin auch auf den Kopf gestellt worden aber keiner konnte mir sagen was ich habe denn Körperlich war ich oder bin ich Kern gesund.Bis ich dann bei einen Arzt war der auf diese Idee gekommen ist das ich Agoraphobie mit Panikstörunge haben könnte .Was ich aber erst von mir wies weil ich dachte das es Qutsch ist aber i-wann musste ich mir eingestehen das er recht hat.Nur leider habe ich viel zulange gewartet mit dem eingestehen und es ist schlimmer und schlimmer geworden bis es total eskaliert ist.Aber ich hoffe das es bei dir nicht so weit kommt und deswegen kann ich dir nur sagen das du es viellecht in betracht ziehen sollst das es auch das sein könnte und du dich vielleicht mal da drüber infomieren solltest und auch bei die entsprechenden Ärzten gehen sollst die Ahnung davon haben.Und glaub mir selbst wenn es so ist kann man lernen damit um zu gehen und es kann auch sein das es auf einmal wieder verschwindet.Aber wenns das sein sollte dann kann auch irengendwas um dich rum sein was dir nicht gut tut oder es auch was Tiefgründigeres sein das dass auslöst.Mach dir mal gedanken...falls du du noch i-was hast kannst du mich auch gerne so anschreiben.

machs gut ich wünsche dir viel Glück #klee und Gut Besserung .

lg Miss-Greace#winke

Hallo, es könnte theoretisch was mit deinem gleichgewichtssinn im Ohr zu tun haben. Da würde ich den Arzt nochmal ansprechen drauf.

Hab das neulich im TV bei einer Frau gesehen, die Ärzte kamen ewig nicht drauf was bei ihr los war. Sie hatte auch immer wieder Panikattacken. Dann ist sie zu einem Spezialisten, weiß nimmer ob es Neurologe oder ein HNO-Arzt war, der das ganze dann diagnostiziert hatte und auch behandelt.

Ich kenne auch Panikatt. hab mittlerweile gelernt damit umzugehen, ruhig zu bleiben. Evtl. an die frische Luft, und mich auf auf meine ruhige Atmung zu konzentrieren, dann ist es zumindest bei mir schnell wieder abgeklungen.

Viell. einen Versuch wert. alles Gute !

Top Diskussionen anzeigen