analthrombose wg. pille???

stimmt es, dass es sein kann, eine analthrombose bei längerer einnahme der pille zu bekommen?
wenn ja, was hat das für folgen und was kann man dagegen machen?
lg 0-.schatz.-0

Generell liest man ja oft in den Beipacketteln von "Pillen",dass diese Thrombosen auslösen (Risikofaktoren wie über 30, Raucher....sollten ja eventuell überdenken die "Pille" zu nehmen).
Wenn man so eine Thrombose hat kann sie sich wohl zurück bilden oder aber sie wird "rausgeschnitten".

lg

hallo,

mit der pille steigt das thromboserisiko

ich hatte eine als ich im 8 monat schwanger war und mein kind ordentlich druck ausgeübt hat

sehr unangenehm
sie wurde unter örtlicher beteubung rausgeschnitten


thromboseprohylaxen sind :ausreichend trinken,ausreichend bewegung

keine pille nehmen ,nicht rauchen

lg manja

Top Diskussionen anzeigen