So schlimme Schmerzen unten in der Leisten Gegend nach Kaiserschnitt

Hallo Ihr lieben!

Kann mir vielleicht jemand helfen ich komme gerade vom Krankenhaus weil ich nicht laufen kann vor Schmerzen aber die konnten nichts feststellen außer das ich leicht bis mittelstarke überhöhte Endzündungswerte in Bluttest habe!
Ich habe vor ein Jahr ein Kaiserschnitt gehabt und seidem habe ich es ein paar mal im Monat das ich so schlimme Schmerzen unten links bei der Narbe Innen habe das ich nicht laufen kann vor Schmerzen und sogar das Atmen fällt mir schwer weil es so weh tut! Seit zwei Monaten wird mir auch richtig schlecht dabei und kriege Bauchkrämpfe! Die dann aber nach ein Tag wieder weggehen! Ultraschall, Röngten und Frauenarzt konnten nichts feststellen! Man so kann es doch nicht weiter gehen ich weiß echt nicht weiter vor lauter Schmerzen! Ich könnte nur noch heulen:-(
Ich wäre um jeden Rat Dankbar und Danke für´s zuhören und #bla#bla

1

Hallo,

Hm...Mir würde da echt viel auf Anhieb einfallen....
Aber als erstes eine Divertikulitis (Darmentzündung).

"Was sind typische Krankheitszeichen der Divertikulitis?

Das häufigste Symptom ist ein Schmerz im linken Unterbauch. Wenn der S-förmige Darm entzündet ist, schwillt die Darmschleimhaut an und verengt die Darmpassage."
Gefahr droht, wenn die Schmerzen trotz Behandlung nicht nachlassen, wenn zusätzlich Fieber auftritt und der Bauch hart wird. Dann sollte umgehend ein Krankenhaus aufgesucht werden.

Oder:

Deine Kaiserschnittnarbe hat sich von Innen stark Entzündet!
(Das würde auch die hohen Entzündungswerte erklären.)

LG

Nicola

2

Also ich würde da nicht locker lassen. Erst recht, wenn Deine Entzündungswerte erhöht sind, denn die erhöhen sich nicht ohne Grund!

Schmerzen können allerdings auch ausstrahlen. Ich kenne jemanden, der hatte Rückenschmerzen, aber in Wahrheit was mit dem Magen.

Wenn sich nichts zu finden läßt, würde ich auf ein MRT der unteren Bauchorgane, samt Deiner Blase Gebärmutter etc. bestehen. Auf dem MRT sieht man nach Kontrastmittelgabe Entzündungsherde recht gut.

Sprech mal Deinen Hausarzt drauf an. Denn das ist ja auf Dauer kein Zustand!

LG Janette

3

Hallo Janette!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort aber eine Frage was ist MRT und tut das weh????
Momentan geht das mit den Schmerzen sind nicht mehr ganz so schlimm wie gestern aber immer noch sehr unerträglich

4

MRT = Magnet-Resonanz-Tomograph (ich hoffe, ich habe es korrekt geschrieben)

MRT ist nichts anderes wie ein CT, nur halt ohne Röntgenstrahlen. Es ist eine Röhrenuntersuchung, Schichtröntgen. So können alle Bereiche Millimeter für Millimeter genau untersucht werden. Durch die Kontrastmittelgabe werden Entzündungen sichtbar. Dort reichert sich das Kontrastmittel an und gibt Signale ab.

Ein MRT tut nicht weh, keine Angst. Es ist nur eine sehr teure Untersuchung, die die KK's nur sehr ungern bezahlen. Aber oftmals der einzige Weg, um unerklärliche Zustände heraus zu finden.

Die Untersuchung in sich ist nur recht lang, manchmal über 30 Minuten absolutes stilles liegen. Und sehr laut!!! Ein MRT sendet Klopfsignale aus, die vom Körper wieder zurück gesendet werden. Man bekommt aber Kopfhörer auf. Den Darm kann man sich damit auch anschauen. Ich würde die Ärzte drum bitten!!!

LG Janette

Top Diskussionen anzeigen