Beckenbodenschmerzen bei Mens - ???

Hallo,
kennt das noch jemand:
nach der Geburt meines ersten Sohnes habe ich am 1. Tag der Mens immer einen extremen Druck nach unten am Beckenboden gespürt.
Nun, nach der Geburt des zweiten Prinzen ist es etwas schlimmer. Also der 1. Menstag ist echt unangenehm. Ich muss mich dann öfters mal hinsetzen oder innerlich immer wieder "Aufzug fahren" und den Muskel anspannen.
Kommt das jemandem bekannt vor?
Ich hab einen sehr starken Beckenbodenmuskel, daher kann ich mir echt keinen Reim drauf machen.
Wollt mich mal umhören hier, sonst frag ich natürlich auch mal die Hebamme bzw Gyn.
Cheerio,
Lula

1

Huhu

ich habe das gleiche Problem.

Kann während der Regel tagelang nicht gut stehen vor Schmerzen, als ob gleich der Beckenboden explodiert. Sehr schwer damit auch zu arbeiten, bisher gut durchgehalten, aber am liebsten sitzen und liegen an den ersten Zwei tagen. Habe das allerdings schon immer, aber nach meiner Tochter ist es schlimmer geworden. ICh weiß nicht wie man das in den Griff bekommt, vielleicht hat jemand ja eine Idee hier. #schwitz

lg
salome ;-)

2

Hallo,

ja das hatte ich auch. Ich hab mich nach der Geburt unseres dritten Kindes gut 3Jahre damit herumgeschlagen *autsch*.

Dann war ich wg. einem anderen Problem beim Osteopathen, der war ganz entsetzt, als er dieses Problem ertastet hat (ja, hat er wirklich, ich hab ihm nichts davon erzählt) und hat an einer bestimmten Stelle Akkupressur (vermut ich mal) gemacht - und seitdem gehts mir prima #huepf. Ich hab seitdem auch nur nur 5 Tage Blutung, relativ normal, anstatt 7 Tage Schweineschlachtung (sorry). Er ist echt mein Held!

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen