Wer hatte schonmal eine Stanzbiopsie ?

Hallo und guten Abend,

ich habe am Sonntag einen Knoten in der rechten Brust ertastet und heute hat meine FÄ einen Ultraschall gemacht.

Der Knoten ist 3,2 cm groß , sie geht von einem gutartigen Knoten aus.

Ich wurde an ein Brustzentrum überwiesen und habe nun einen Termin zum Virstellungsgespräch in drei(!!) Wochen.

Ich möchte auf jedenfall eine Stanzbiopsie machen lassen um eine bösartigkeit auschließen zukönnen.

Hatte das schon eine von Euch ? Wie läuft das ab und wurde der Knoten (bei gutartigkeit) danach entfernt ?

Vielen Dank und viele Grüße
kuecken

1

Hallo,
ich hatte eine im Januar, es war völlig easy. Du bekommst eine schnellwirkende Lokalanästhesie mit einer superdünnen Nadel in die Brust, die wirkt schon, wenn sie reinläuft. Die tut überhaupt nicht weh.
Dann führt der/die Doc. unter Ultraschall einen Führungsdraht an die richtige Stelle ein, ebenfalls sehr dünn, den spürst du nicht.
Dort entlang wird nun sie Stanz "pistole" eingeführt, die ist etwas dicker, denn innen muss ja das Gewebe durch. Man spürt, dass jemand was an der Brust macht, mehr nicht. Es gibt einen kleinen Knall, wenn Doc schießt, also das Gewebe ausstanzt, aber das spürt man nicht, offenbar sind da keine Nerven.
Bei mir mussten drei Proben genommen werden, das rein/raus der Stanze empfand ich als ganz leichtes Kneifen, keinesfalls als wirklichen Schmerz.
Man kann auf dem US-Bildschirm alles mitverfolgen. Ich Weichei hab aber lieber weggeguckt. Anschließend solltest du 12 Stunden einen engen BH tragen und kühlen - ich hatte nicht mal einen blauen Fleck, geblutet hat es weniger als bei einer Blutentnahme. Das Ganze dauerte höchstens 20 Minuten.
Nach 24 Stunden hatte ich mein Ergebnis: Harmlos, es wurde nichts weiter gemacht, alle 6 Monate wird kontrolliert.
Das Tolle an der Stanze ist, dass eben nicht unnötig operiert werden muss, Gutartiges kann drin bleiben.
Falls du noch Fragen hast, kann du mich anmailen, wir können auch telefonieren. Ich wünschte, mir hätte eine vorher genau geschildert, wie das ist. Ich hatte 8 Wochen lang Schiss...(wir hatten Urlaub gebucht, dann war Weihnachten, etc.)
LG
Mariella

2

Guten Morgen

Über den Ablauf der Stanzbiopsie hat dir mariella schon alles genau beschrieben.
Bei mir wurde letztes Jahr im Januar in der linken Brust auch ein Knoten ertastet, ich war frisch Schwanger.
Ich war dann auch im Brustzentrum zur Stanzbiografie, war echt nicht schlimm, das schlimmste daran war meine Panik schon Tage vorher... du merkst davon echt kaum was. Das Ergebnis hatte ich damals auch schon 1 Stunde später.
Im April in der 20. SSW musste er mir dann entfernt werden weil er sehr schnell gewachsen ist. Die Op habe ich aufgrund der Schwangerschaft und auf eigene Verantwortung nur in örtlicher Betäubung durchführen lassen, es war zwar unangenehm aber mir 1000 mal lieber als in der schwangerschaft eine vollnarkose.
ich wünsche dir alles gute und drücke die daumen für ein positives ergebnis. bei mir war es ein fibroadenom, das wird wohl ab einer gewissen größe immer entfernt.

LG und alles Gute Anja

3

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe wirklich Angst, nicht nur vor der Stanze, sondern einfach, dass da "Etwas" sein könnte.

Meine große ist 6 Jahre und mein Baby gerade erst 5 Monate alt #schwitz

Ich weiß nicht wie ich die drei Wochen überstehen soll.

@mariella : danke für die Beschreibung des Eingriffs, ich komme bestimmt auf Dein Angebot zurück und melde mich über VK bei Dir

@ Anja : Weißt Du noch wie groß Dein Knoten war ?? Würde mir meinen nämlich auch gerne entfernen lassen, da gutartige Tumore wohl auch umschlagen können ?! #kratz

LG
kuecken

4

Ich weiß es leider so spontan nicht mehr, hab es aber in meinen Unterlagen, ich suche es gern heute Abend mal raus und schreibe dir dann.
Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen den Knoten entfernen zu lassen, das die von gut auf bösartig umschlagen können hab ich auch gehört.
Tut es bei dir denn weh? Bei mir hat der Knoten nach ner Zeit als er größer wurde richtig weh getan ich konnte nicht mehr auf der Seite liegen.
Lass ihn entfernen... ich durfte am Tag nach der Op schon wieder nach Hause und es ging mir gut.

LG und ich meld mich heute abend nochmal.

5

Hallo Anja,

es tut nicht richtig weh, sondern ich habe ein richtiges Druckgefühl in der Brust (ähnlich dem Druck vor der Periode oder in der Schwangerschaft)
Der Knoten tut nur weh, wenn er abgestastet wird, ansonsten habe ich keine Beschwerden.

Meine FÄ meinte nur, das er mit 3,2 cm schon zu den größeren Knoten gehören würde und ich deshalb auch so eine Stanze machen lassen soll.

Vielen lieben Dank für Deine Mühe, dass Du nochmal nachschauen möchtest ist wirklich lieb :-)

LG
Sarah

6

Hallo,

ich hatte wie Anja auch ein Fibroadenom.
Nach der Diagnose ist es erst mal drin geblieben. Aber so ca. nach einem Jahr habe ich es auf eigenen Wunsch entfernen lassen (bezahlt trotzdem die Kasse), da ich das als störend empfand, dass "da was ist".

7

Hallo Wichtel,

gut zuwissen, das dass von der Kasse übernommen wird. Ich werde meinen aufjedenfall entfernen lassen.

LG
Sarah

Top Diskussionen anzeigen