Welche symptome habt ihr bei migräne aura?

Ich habe zwar gestern schon angefragt, weil ich diese Migräne nicht kenne und ich jetzt nachgelesen habe und alle sprechen von sehstörungen, die ich aber überhaupt nicht.Vielleicht finden sich noch ein paar leidesgenossen.

lg

1

hallöchen,

also bei mir begann es anfangs so: pickeliges flackerndes farbtuperhüpfen auf dem auge, verbunden mit druck auf den augapfel.

das ganze für etwa 5 minuten. punkte die ich fixierte waren scharf, der rest unscharf. nach 5 minuten kehrte es sich um: anvisiertes verschleierte und ränder wurden scharf.

nach einer halben stunde war der spuk dann vorbei.

außer beim letzten mal, da kamen STUNDEN später höllische kopfschmerzen!

glg

2

Jede Migräne-Aura ist anders.
Sehstörungen sind ein häufiges, typisches Symptom, dass aber nicht jeden trifft.
Viele Menschen haben überhaupt keine Aura.
Ich selbst dachte das auch von mir, bis mich mal ein Arzt auf die Idee brachte, ein Kopfschmerztagebuch zu führen. Da war bei mir dann vor fast jedem Migräneanfall eine Heißhungerattacke zu verzeichnen.

Ich kann dir nur empfehlen, mal Buch darüber zu führen, wann, wie oft und bei welchen Situationen du Kopfschmerzen/Migräne hast.

lg, midnatsol

3

Hallo,

wen ich das habe ist das so...
ich merke das erst was später am anfang zieht von rechts so ein flackern und flimmern am auge rum.Und ich versuche alles besser zu fixieren mit dem blick aber das wird dann so schlimm das ich echt nur noch mit einen auge schauen kann weil beim anderen alles am flimmern und flackernist.Das dauert ca. 30 min., dann geht es weg und dann setzten die Kopfschmerzen ein.:-[

4

Ich habe auch Migräne mit Aura.
Bei mir fängt es immer mit Sehstörungen an die sich wie viele bunte Lichter äußern. Diese Licher sehen wie Zick-Zack-Linien aus und sind sehr grell. Ich kann dann kaum noch was sehen. Es wird immer mehr und immer mehr. Nach ca. 20 Minuten wandern diese Lichter langsam nach aussen und der Spuck hört langsam auf. Danach kommen die starken Kopfschmerzen.
Viele Leute die an Migräne mit Aura leiden bekommen noch zusätzlich neurologische Ausfälle wie z.B. Kribbeln, Taubheitsgefühle, Sprechstörungen usw...
Mein Schwager hat leider eine so ausgeprägte Aura :-(

5

Kann dir übrigens noch was ganz Tolles empfehlen. Schau mal bei: http://www.lifeline.de
Geh dann zu "Migräne", Forum, Expertenrat.
Dort gibt es einen Arzt der sich auf diesem Gebiet bestens auskennt. Er hat mir auch schon viele Fragen beantwortet. Soweit ich weiss, gibt es auch Migräne mit Aura ohne Kopfschmerzen. Aber lass dir das lieber von einem Arzt bestätigen.

Alles Gute

6

Hallo!

Ich bin auch eine Migränegeplagte. Anfangs waren meine Anfälle so heftig das ich neben dem Klo lag. Ich kam drei Tage nicht aus dem Bett und habe mir die Seele aus dem Leib gek.... . Jetzt bin ich "eingestellt" und bekomme mit Tabletten die Migräne in Griff. Meine äußert sich so: Sehstörungen wie verschwommen sehen, Lichtblitze - gezackte Formen - dann wird meist mein linker Arm taub, ich fühl mich leicht benebelt mir wird schlecht. Dann hilft meist noch eine Tablette und nach 30 MInuten ist es soweit ok das ich nur noch leichte Kopfweh hab. Wenn ich die Tablette zu spät nehme bekomme ich nach der Aura hammermäßige Kopfschmerzen und muß mich übergeben. Seit dem das so klappt hab ich in jeder Tasche eine "Notfalltablette" - gut helfen tut manchmal auch noch Aspirin wenn ich es beim ersten Anzeichen nehme und meist brauch ich dann Zucker nach so einem Anfall also cola oder was süßes.

Es gibt sooo viele Arten von Migräne und mir sagte der Neurologe, ich wäre ja kein schwerer Fall - das ist alles noch harmlos - von daher!

7

Hallo superriki,

Migäne mit Aura - da kann ich auch ein Lied davon singen!

Beginnt erst mit heftigem Augenflimmern (sehe nur noch verschwommen, teilweise Blickfeldaussetzer), dann beginnt die kontralaterale Seite (linke Seite Kopfschmerzen - rechte Seite Pelzigkeit -oder umgekehrt) der Kopfschmerzen an, taub zu werden. Da weiß ich dann schon, dass ich Migräne bekomme. Dann heftigste Migräneschmerzen. Nach ein paar Stunden ist der Spuk vorbei.

Vor einem 3/4 Jahr noch hatte ich massiveste Migräneanfälle - 3 bis 5 mal unter der Woche und am Wochenende dann 1 oder 2 Tage. :-(

Ich bin dann zur Akupunktur und habe ein kurzes Weilchen hinterher die Pille gewechselt (von Valette zur YAZ). Es vergingen keine 4 Wochen und ich war beschwerdefrei.

Seit November 2008 hatte ich bisher nur 2 mal richtige Migräne! :-D

Gruss
Heidi

8

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann hast du eine Aura ohne nachfolgenden Kopfschmerz.
Googel doch mal "Migräneäquivalent".
Bedeutet grob: neurologische Ausfallerscheinungen ohne Kopfschmerz.Tritt häufiger bei Kindern auf als bei Erwachsenen.
Hatte ich in der SS, lag mit Verdacht auf Gestose im KH, hatte Sehstörungen.
Der Neurologe hat dann Migräneäquivalent diagnostiziert.

LG,
Andrea

Top Diskussionen anzeigen