Wunschkaiserschnitt und Sterilisation - Infos + Gedanken bitte

Hallo ihr Lieben,

ich werde das gleiche Thema auch bei Verhütung posten und hab schon bei Schwangerschaft (Crosspostings, hilfe), aber ich denke jemand der das schon hinter sich hat wird wohl nicht mehr bei den Schwangeren sein. ;-)

Bekomme im Mai mein 2. und definitiv letztes Kind.
Da ich meine Pille plötzlich nicht mehr vertragen habe, mit Nuva-Ring nicht zufrieden war, Spirale nicht will und auch Implanon oder 3-Monats-Spritzen ja nicht für ewig sind und ich, das ist der Hauptgrund, auch keine weiteren Kinder will, überlege ich mich bei dem Wunschkaiserschnitt sterilisieren zu lassen.

Hat sich vielleicht schon mal jemand informiert, wird das überhaupt gemacht, geht dann Kaiserschnitt mit PDA oder braucht man dann ne Vollnarkose, zahlt das die Krankenkasse, wenn nicht, was kostet es?

Sagt mir doch bitte mal, was ihr darüber denkt oder wisst. Klar werd ich meinen FA ansprechen, aber ich hätt mich halt vorher gern informiert.
Mein Schatz würd sich übrigens auch sterilisieren lassen, weil normalerweise ist es doch so, dass der Eingriff bei Männer unkomplizierter ist, oder? Aber wenn ich eh nen Kaiserschnitt hab... Naja, Infos bitte!

Liebe Grüße
die Ameise

1

Hallo,

Also sowohl nach meinem Kaiserschnitt als auch bei meiner Ausschabung wollte man das nicht machen (Es hieß wegen der Infektionsgefahr und weil man eh schon soviel blutet)
Verstand ich zwar nicht so ganz, denn wenn die schon einmal "drin" sind hätte man das ja auch mitmachen können.
Aber wie gesagt, das waren die hiesigen Argumentationen.

P.s.: Wenn die Ärzte nach Deinem Kaiserschnitt wirklich die Sterilisation machen wollen, dann nur unter Vollnarkose.

Ich finde wenn Männer sich das machen lassen immer noch viel Praktischer (und auch günstiger), aber Männer meinen ja direkt man beraubt sie Ihrer Männlichkeit;-)

8

Hallo ,

mir scheint du bist da nicht richtig informiert .

Die Sterilisation muss sie nicht unbedingt selber zahlen .
Das kommt ganz auf das KH an .
Manche machen es bei einem KS einfach mit und manche lassen es sich bezahlen .

Wenn eine medizinische Begründung vorliegt zahlt es komplett die Kasse.

Und warum sollte das nur unter Vollnarkose stattfinden ?
Ist auch quatsch , auch mit einer hochdosierten PDA oder einer spinalen werden Frauen sterilisiert .

LG

2

P.s.: Die Sterilisation musst Du selber zahlen.
Die Preise bewegen sich zwischen 500 - 1000 Euro.
Beim Mann hingegen bei "nur" 400 - 500 Euro.

3

Hallo!

Ein WKS muss auch selber bezahlt werden, weil keine medizinische Indikation dafür gegeben ist. Tja, aber die meisten Ärtze finden dann ja irgendwas um den KS zu rechtfertigen. Schweinerei sowas.

LG Candy

4

Ja das stimmt allerdings#aerger

Ein Wunschkaiserschnitt kostet (Wenn man ihn denn selber zahlt) um die 1200 Euro...+ die Sterilisation..

5

Hallo,

lt. VK bist du erst 29. Theoretisch könntest du in den nächsten 10 Jahren noch Kinder bekommen. In 10 Jahren kann sich das eigene Leben manchmal sehr verändern und ein Kinderwunsch kann sehr elementar werden. Gerade als Schwangere und kurz nach einer Geburt sollte man m.E. eine solche Entscheidung lieber nicht fällen.... Sie ist nie wieder rückgängig zu machen.

Ich habe das selbst erlebt (mit 35) und wir waren heilfroh, dass wir die nach dem zweiten Kind angedachte Sterilisation meines Mannes nicht gemacht hatten!

Überlege dir das gut, vielleicht findest du für die nächsten zehn Jahre doch noch eine andere, geeignete Verhütung.

Grüße
MOP

6

Ich würde es auch nicht machen. Ich hatte bei meinem letzten KS im Februar mit dem Gedanken gespielt. Es war unser 3.Kind. Aber dann kam der Gedanke, was wäre wenn... Und ich habe immer gedacht, mal angenommen unter der Geburt geht was schief und ich muss dann auch noch damit klarkommen, dass ich nie mehr ein Kind bekommen kann. Ich habe mich dagegen entschieden. Und inzwischen denke ich sogar an ein 4.Kind ;-)
lg jo

7

Hallo,

ich hatte zwar einen KS, war aber kein WS und wegen einer Steri. einen KS, nee.
Du bekommst "erst" dein zweites Kind, da kann noch so viel kommen und dann bereust du die Entscheidung.

ich habs machen lassen und für mich war die Entscheidung richtig, da ich noch eine Schwangerschaft nicht verkraftet hätte (körperlich und vom Kopf her).

Warum willst du überhaupt einen KS machen lassen? Mir fehlt da irgendwie das Geburtserlebnis.........

Naja, egal wie du dich entscheidest, ich wünsch dir alles
Gute!

Grüße,
Sandra

http://verwaiste-eltern-magdeburg.de

9

Hallo dieAmeise,

eine Sterilisation durchzuführen lassen wenn ohnehin ein Kaiserschnitt gemacht wird, geht! Auch in PDA!

Eine normale Sterilisation eine zeitlang nach dem Kaiserschnitt kostet zwischen 1000 - 1200 € (incl. Anästhesie).

Und ja: der Eingriff ist bei Männern *unkomplizierter* - allerdings haben Männer bein Thema Sterilisation ein *EGO-Problem* #augen

Gruss Heidi

10

hallo

ich hatte bei der ersten geburt einen ks, den fand ich nicht so doll, mit hat schon einiges gefehlt.

dann hab ich mal nachgeguckt und nach infos uber gebaermutterentfernung gesucht. haette ich auch irgendwie praktisch gefunde, hormone etc will ich auch nicht mehr, aber was ich da gefunden hab....

puh, ne die psychischen probleme die viele frauen danach haben, und dann noch ein neugeborenes dazu und eine vielleicht eifersuechtiges grosses kind....

lass dich da mal gut beraten, und wenn dein mann es eh machen wuerde, bei ihm ist es doch viel einfacher.

alles gute

Top Diskussionen anzeigen