Kiefer- und Ohrenschmerzen

Seit einiger Zeit habe ich vermehrt Kiefer- bzw. Ohrenschmerzen auf der linken Seite. Manchmal sind diese ziemlich stark, meist dann, wenn ich zur Ruhe komme (abends vorm schlafengehen bzw. währenddessen). Wenn ich in Aktion bin eher selten, dann mal tagelang gar nicht und dann wieder soooo schlimm, dass ich gleich den HNO oder ZA stürmen will. Das begleitet mich schon mehrere Wochen. Hin und wieder habe ich unvermittelt auch links eine Kopfschmerzschub von wenigen Sekunden, aber recht stark. Ich kann es mir nicht erklären. Wäre es möglich das es psychisch ist ??? Ich meine ich gehe voll arbeiten und meistens Stress auf Arbeit, dann Haushalt, Kind etc., die Tage und WOchen vergehen quasi wie im FLug. Kann mir jemand helfen oder hat nen Tipp was es sein kann und was ich dagegen tun kann oder muss ich mit ernsterem rechnen bzw. mich mal checken lassen.
Danke im Voraus für Eure Meinungen....

Kiesel

1

Hallo,

das hört sich für mich verdammt nach einer beginnenden Zahnnerventzündung an. Sprich, der Zahnnerv stirbt langsam ab und bildet Gase. Diese können nicht entweichen und drücken somit auf Kiefer und Ohren. Ich hab das ganze Spiel schon 5x durch. Erst treten die Schmerzen nur sporadisch auf und dann gehen sie gar nicht mehr weg. Wenn der Nerv erstmal richtig entzündet ist, dann weinst Du vor Schmerzen.

Würde an Deiner Stelle mal schnell zum Zahnarzt gehen und das abchecken lassen.
Gute Besserung!

LGe Isa

2

Hallo

Ich würde dir auch raten schnell einen Zahnarzt aufzusuchen. Habe zwar nicht das gleiche wie meine Vorrednerin, aber angenehm ist es auch nicht.
Ich habe eine Fehrstellung im Kiegergelenk. Knirsche mit den Zähnen und warum auch immer (laut Physiotherapeutin, verarbeite ich so Stress, den ich habe) beiße ich die Zähne recht fest zusammen beim Schlafen. Mir wurde eine Funktionsdiagnostik angeraten, um die Funktion der Kiefergelenke und Kiefermuskulatur komplett zu checken, wie gut das alles noch funktioniert (kann ichm ir derzeit nur nicht leisten, ist eine Privatleistung). Außerdem wurde ich wegen einem Kreuzbiss zur Kieferorthopädin geschickt und da wurde noch festgestellt, dass die eine Seite vom Kiefer nur in eine Richtung beweglich ist und nicht in alle 4. Nun habe ich Physiotherapie verschrieben bekommen um die Kiefergelenke und Musulatur zu lockern. Die Kierferorthopädische Behandlung ist bei mir zur Zeit auch nicht drin, da die noch mehr kostet als die Funktionsdiagnostik.

LG tweety25883

Top Diskussionen anzeigen