KOPFLÄUSE!!!IGITT!

wie die Überschrift schon sagt, es hat uns erwischt. Wir haben die Läuse. Hab das gestern entdeckt,nachdem ich mich ständig am Kopf kratzen mußte und mein Sohn (6) das gleiche tat. Unter der Lupe hab ich dann gesehen dass sich die Läuse bewegt haben .....
Bin dann sofort zur Apo und hab das Shampoo besorgt,haben wir hier dann alle auch angewendet, 2x 30 Minuten einwirken lassen. Hab dann alles , die ganze Nacht noch ,bei 60 Grad gewasche, Stofftiere in die Gefriertruhe . Bin dann totmüde ins Bett, in der Hoffnung nun alles beseitigt zu haben. Doch was seh ich heut???Auf dem Kopf meines Sohnes sind immer noch (oder schon wieder???Nissen,oder Eier ... mich juckt es nun auch schon wieder auf dem Kopf. Ich werd verrückt, wir haben doch nix falsch gemacht??? Oder sind das nun die "toten" Nissen???? Weiß da jemand hier Bescheid??? Fallen die nun raus? Mit dem Läusekamm gehen die ja nicht weg, Haare sind wohl zu fein. Kann es sein dass aus diesen Nissen wieder Eier entstehen??? Was soll ich nun tun???? In 8 Tagen muß ich ja die Folgebehandlung mit dem Shampoo machen, soll ich das jetzt schon früher machen ???? Bittebittebitte helft mir! eine verzweifelte Lausemama.....

1

Hallo
ich arbeite in einem Wohnheim und wir hatten letztes Jahr auch alle Läuse....
Nissen sind ja die sog Eier..........wir haben die Leute jeden Tag mit Goldgeist behandelt und 3 mal tgl augekämmt.....

Viel Glück....
http://www.netdoktor.de/Medikamente/Goldgeist-r-forte-Loesung-100000869.html

2

danke für Deine Antwort! Jeden Tag???Ogott da werden meine beiden Jungs nicht begeistert sein, gab gestern deswegen schon Tränen! Aber ich geh auf jeden Fall gleich morgen nochmal zur Apo und besorg mir gleich mehrere Fläschchen! Aber was ist nun mit den Eiern (Nissen) die ja auch nach der Behandlung in den Haaren kleben, sind die defintiv tot??? Oder wächst da doch noch eine Laus raus???? Das Shampoo hat ja nur die lebenden Läuse abgetötet oder???? oje, Kopfläuse sind wirklich schlimm........

4

Huhu,

erstmal keine Panik, Du hast alles richtig gemacht.

Dass es Euch noch juckt, ist völlig normal, die Läuse saugen ja Blut aus der Haut und das gibt Stellen wie Mückenstiche, und das juckt. Mückenstiche jucken ja auch noch, wenn die Mücken längst weiter sind.

Die Nissen sind die Läuseeier und lassen sich nur sehr schwer von den Haaren entfernen. Das ist aber egel, solange sie abgetötet sind. Es ist wahrscheinlich, dass das durch das Waschen schon passiert ist, zur Sicherheit wiederholst Du den Vorgang in 8 Tagen nochmal.

Auf gar keinen Fall würde ich das Läusemittel täglich anwenden, 1. ist das komplett unnötig und 2. hochgiftig, ihr schmiert Euch da Insektizide in die Haare!

Ich habe kürzlich in der Apotheke einen elektrischen Läusekamm gesehen, für den Menschen völlig ungefährlich, für Läuse UND Nissen umgehend tödlich.
http://cgi.ebay.de/ELEKTRISCHER-LAUSEKAMM-LCS-von-MEDISANA_W0QQitemZ370249413412QQcmdZViewItemQQptZDE_Beauty_Haarpflege_Haarpflege?hash=item563495b324&_trksid=p3286.c0.m14
Meiner Meinung nach eine sinnvolle Investition!

LG
und alles Gute!

Gaia, die als Erzieherin schon oft Läuse hatte...:-)

weitere Kommentare laden
3

Hallo

der Läusekamm ist finde ich rausgeschmissenes Geld.Ich habe fast 3 stunden an den Haaren meiner Tochter gessesen und habe die alle so rausgezogen mit den Nägeln.Meinte auch der KA.Das das besser ist wieder Kam,weil ich habe die gekämmt aber keine Nissen also mich ins Licht gesetzt und alle so rausgezogen..ist aber eine heiden Arbeit:-[

LG
Dee

7

Für Deine Söhne wird mein Tipp nichts nützen, aber für Dich! - Wenn Du magst! ;-)



Läuse wie Nissen werden durchs Haarefärben komplett abgetötet!!!

Jede dauerhafte (also die für 6-8 Wochen) Coloration hilft da (außer die ganz biologischen;-))!


Die Vicher vertragen einmal die Anwendung nicht (ist eben schärfer als das Golddingens)und können auf so behandelten Haaren auch nicht überleben!



Ich hatte jahrelang Dreadlocks und durch meine Arbeit ebenfalls mal Läuse, trotz 3maliger Anwendung der Wäsche bekam ich sie nicht los - kämmen ging ja nicht! ;-)

Als letzten Ausweg vor dem Abrasieren blieb mir eben nur noch das Färben - und danach hatte ich Ruhe! #freu
Allerdings ist es durch die offenen Stellen durch Bisse/ Kratzen auch etwas schmerzhaft.


Mir war es jedenfalls eine Lehre, seitdem färbe ich mir die Haare IMMER! #schein




LG, sapf

8

Hallo,
wir hatten im Verlauf des letzten Jahres zweimal Läuse bei den Töchtern meines Partners.

Ich habe viel im Internet recherchiert und da immer wieder den gleichen Tipp gefunden: Konzentrier dich auf den Kopf. Stofftiere, Teppiche - alles nebensächlich. Eine frisch geschlüpfte Laus braucht ganz fix BLut, sonst krepiert sie. Alles was sich an Läusen und Nissen fern des Kopfes befindet, hat keine wirkliche Überlebenschance. Eine Laus braucht Blut und das feuchte Klima am Kopf. Ich habe von Untersuchungen in einer australischen Schule gelesen, bei der man bei vielen Schülern Kopfläuse gefunden hat, aber nicht in einer einzigen Mütze. Läuse können nicht wie Zecken wochenlang lauern, bis einer vorbei kommt.

Wir haben regelmäßig kontrolliert - das geht am besten, wenn du die Haare wäschst und dann dick mit normaler Haarspülung einreibst. Das macht die Läuse langsamer und das durchkämmen einfacher. Die Spülung auf einem Küchenkrepp ausstreichen und gucken.

Da die Mädchen schon größer sind, haben wir diese Tinktur besorgt, die man einmal aufträgt und sich danach ein paar Tage die Haare nicht wäscht, damit die nachschlüpfenden Läuse von dem Wirkstoff gekillt werden. Wenn die Zeit abgelaufen war, haben wir wieder kontrolliert.

Es gibt unterschiedlich enge Kämme, frage in der Apotheke noch mal nach, wenn du das Gefühl hast, die bekommst die Nissen nicht ab. Bei uns hat das Nissen entfernen mit dem Kamm gut geklappt, obwohl die beiden Mädchen extrem dicke lange Haare haben. Ich habe pro Kopf bestimmt 30 bis 45 Minuten gebraucht. Die Pflegespülung hat das Ganze erträglicher gemacht. Frische Nissen sitzen sehr nah an der Kopfhaut, Nissen, die weiter weg sind, weil das Haar in der Zwischenzeit gewachsen ist, sind in der Regel leer.

Wichtig ist auch, dass du auch deine Haare und die der anderen Mitbewohner gründlich kontrollierst. Ich hatte nach den Behandlungen zwei Mal eine Laus. Läuse sitzen gerne im Nacken und über den Ohren, da ist die Haut wohl dünner. Hier besonders gründlich gucken.

Mich juckt's auch schon wieder. Aber bei uns hat die konsequente Kopfkontrolle wirklich den Erfolg gebracht. Und wenn dein Kleiner kurze Haare hat, ist das ja nicht so aufwendig.

Und falls es nicht schon geschehen ist, solltest du im Kindergarten oder in der Schule Bescheid sagen. Irgendwo wird dein Kind die Läuse herhaben und womöglich auch verteilt haben. Andere Eltern müssen informiert werden, sonst werden die Läuse in der Gruppe bleiben und dein Kind wird sich sehr wahrscheinlich wieder Läuse holen.

Alles Gute,
Susi

9

vielen Dank für Eure Antworten! War heut noch mal in der Apotheke um nach Gajas tollem Tip (ein elektrischer Läusekamm) zu fragen. Sie kannten das noch nicht,können mir aber einen bestellen. In der Apotheke haben sie auch keine Ahnung wie ich die Nissen nun aus den Haaren rausbekomme, meinten ich soll eben zur Schere greifen :(
Am Montag wird der Läusekamm schon da sein, werd Euch dann umgehend berichten ob es sich lohnt. Goldgeist Forte ist eben schon viel Chemie für die Haare und 100% ig ists eben auch nicht. Ich hab die letzten Tage soooo wahnsinnig viel gewaschen...eingefroren und eingetütet dass es bei uns schon richtig unheimlich aussieht. Als ob wir umziehen würden. Wenn wir die Biester nicht losbekommen wäre dies alles umsonst gewesen! Im Kindi hab ich natürlich sofort Bescheid gegeben, vermutlich haben mehrere Kinder (und Mamas und Papas) die Läuse. Spülung soll wirklich gut sein (laut Apo )lähmt die Tierchen. Und der Kamm soll nicht zum Nissen entfernen gedacht sein (da die meisten Menschen zu dünne Haare haben als dass damit die Nissen rausgehen) sondern nur um die Strähnen zum durchsuchen abzuteilen. So, am Montag gibts dann einen Testbericht zum elektrischen Läusekamm hier! Liebe Grüße und ganz großes Danke fürs Beruhigen! Die Lausemama mit ihren Lausebuben

10

hallo ,

wir haben den nissenkamm von der firma rausch. die ganzen einfachen plastik-kämme kannst du vergessen. bin sehr zufrieden. ps: hatten dieses jahr auch mal unerwünschten besuch.:-(

12

Hallo Chrissi,

was für ein Drama ... du darum machst ;-)

Entweder Pedicul irgendwas (reines Silikonöl) oder NydaL und dann kämmen, kämmen, kämmen.

Das Pedicul-Zeugs hat bei uns prima geholfen, während es wirkt, hab ich gekämmt. Ganze 4h lang.

Danach war alles weg.

Die obligatorische Nachbehandlung nach 8 Tagen haben wir mit NydaL gemacht (die KiÄ verschreibt nur das). Aber da war alles schon weg.

Kuscheltiere (nur die im direkten Kontakt waren) und Bettwäsche hab ich bei 60 Grad gewaschen.
Das wars.

So einen riesen Zirkus wie du hätt ich nicht gemacht.

Die Chance besteht täglich, dass meine Tochter Läuse mit nach Hause bringt.
Würde ich jedes mal so ein Aufsehen darum machen, könnte ich mich wohl einweisen lassen ;-)

Achso, Läusekamm haben wir einen aus Metall. Die Zinken sind so eng aneinander, dass die Nisse prima rausgehen.

Gruß

13

@mel, hallo, ja ,glaub Du hast schon recht, ich mach da schon richtig Panik deswegen. Aber eine Freundin hatte das auch mal und die haben monatelang damit Probleme gehabt.Dachte mir daß es mir nicht so ergehen sollte. Außerdem hab ich mir die Viecher zu oft unter der Lupe angeschaut....der Anblick graust mich einfacht. Mittlerweile hab ich einfach alles auf den Kopf gestellt hier , da wärs einfach ärgerlich wenn da eben noch Läuse da wären und dann wär ja alles umsonst gewesen! Mich juckts schon wieder auf dem Kopf wenn ich nur daran denke. Am Donnerstag ist die Einschulung von meinem Sohn, bis dahin muß das einfach vom Tisch sein. Hast schon recht, glaub langsam wirklich daß ich mich deswegen ziemlich verrückt mach. (und meine Familie auch) ...:)

Top Diskussionen anzeigen