Hausmittel gegen Kurzatmigkeit?

Hallo!

Ich bin seit einigen Monaten sehr kurzatmig. Stört mich eigentlich wenig, es ist nur so, dass ich seit 3 Tagen pünktlich 4:00 aufwache und wegen der Atemnot nicht mehr schlafen kann. Außerdem nervt es meinen Mann, wenn ich die halbe Nacht durchröchel.
Bin auch hundemüde, weil ich nicht mehr richtig schlafe.#gaehn

Hat wer ein Hausmittel, wie ich über die letzte Wochen bis zum Oktober komme?
Dann kann ich zum Arzt gehen nur jetzt noch nicht... Hab kein Geld für Praxisgebühr und Medizin.

LG
Kathrin

1

Hallo Kathrin,

ganz ehrlich: huschhusch zum Doc! Kannst du nicht irgendwo die 10 Euro zusammenkratzen? Leihen oder sonstwas?

Will dir ja keine Angst machen - aber "seit einigen Monaten sehr kurzatmig" hört sich m.M. nach nicht gut an... Mag sein, dass es dafür ganz harmlose Ursachen gibt. Aber sowas kann auch ein Indiz dafür sein, dass mit deinem Herz irgendwas ganz und gar nicht stimmt. Und was das angeht - da würde ich keine Sekunde länger warten!!!

Alles Gute
Sabine

2

Ich hab mir schon 100 EUR geborgt um mir überhaupt was zu Essen kaufen zu können...
Es sieht SCHLECHT aus.

Ich weiß selbst, dass ich zum Arzt muss, aber dann fehlen 15EUR in unserer Haushaltskasse - das ist ein halber Wocheneinkauf...

3

Es gibt kein Hausmittel gegen Kurzatmigkeit oder Atemnot, denn das sind Leitsymptome einer Erkrankung die wir in Deinem Fall nicht kennen!

glu

4

naja, ich dachte, was die symptome wenigstens lindert. Weiß ich ja, dass ich zum Arzt muss.

Irgendwas, was die Atemmuskulatur entwas entspannt - bin nämlich inzwischen schon ganz schön verkrampft durch das ständige "nach-Luft-Ringen".

Bin ja auch am HinundHerüberlegen, ob ich mich nochmal auf den weiten Weg zu meinem Ex-Hausarzt mache, das kostet so 5 EUR weniger als nochmal neu Praxisgebühr zu bezahlen. Aber die gibt mir halt auch nur Prednisolon ohne zu gucken, was los ist. War schon immer so.
Ist ja auch nicht das erste mal, dass ich mit der Luft Probleme hab...

Hab halt den Verdacht, dass es sich um eine Allergie handelt. Bin definitiv gegen Hausstaubmilben und Schimmel allergisch. Nur das eine würde bedeuten, dass ich ein neues Bett brauch, das andere, dass ich ausziehen muss...

Deswegen einfach was, was mein Problem lindern würde...

LG
Kathrin

5

Es gibt Entspannungsübungen bei diversen Arten von Atemnot, z.B. den Kutschersitz.

Mußt mal googlen!

glu

weiteren Kommentar laden
7

rauchst du?

9

nein
ich hab es zig mal versucht, aber es hat nie geklappt ;-)

LG
Kathrin

8

Hi,
morgens um vier Atemnot, das hört sich nach Asthma an, dagegen hilft eigentlich nur ein Betamimetikum, ein Bronchialerweitererer, der ist aber verschreibungspflichtig.
Das einzige, was ich als erfahrene Asthmatikerin empfehlen kann ist neben einem raschen Arztbesuch und dem bereits erwähnten Kutschersitz ist die Labialatmung: Ausatmen gegen den Widerstand der locker gewölbten Lippen, die nur ein kleinen Spalt geöffnet sind. Das entkrampft die Atemmuskulatur.
Dein Schlafzimmer sollt kühl und gut durchlüftet sein, außerdem peinlich sauber ohne rumstehenden Kram.
Falls du rauchst: Lass es bleiben, das verschlimmert die Sache natürlich enorm und spart Geld.
LG
Mariella

10

Vielen Dank für deine Antwort.

Es hat zum Glück wieder aufgehört.
Sind halt immer nur Episoden von ein paar Tagen und dann ist wieder Ruhe... #kratz
Meine Mutter hat immer durchgehend geröchelt. Klar, bei Aufregung mehr und am Meer hatte sie mal Ruhe, aber sonst war es ein ganz beständiges Krankheitsbild.
Bei mir kann ich kein festes Muster feststellen...
Ich hab ja jetzt auch nichts an meinem Bett verändert und es hat trotzdem aufgehört.

Ich rauch nicht. Ich habs zwar als Jugendliche einige Male versucht, aber ich kann daran einfach nichts finden.

Den Kutschersitz hab ich ausprobiert. Es hilft wirklich ganz gut. Kannte vorher nur den Trick mit der Labialatmung von meiner Mutter.

LG
Kathrin

Top Diskussionen anzeigen